Powerhouse - Pilates - Atmung

1 Antwort

Hallo! Hat die Kursleiter/in das nicht erklärt??? Also: Bei der Ausatmung wird der Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule gezogen und auch während der Einatmung dort gehalten (ist am Anfang schwierig, klappt aber mit ein bisschen Übung immer besser, Geduld!) Geatmet wird in den Brustkorb, also in die seitlichen Rippen. Zum Üben die Hände auf die Rippen legen, Einatmen, spüren wie die Rippen sich in die Hände schieben, "als ob eine Fahrstuhltür aufgeht", Ausatmen , dabei die Rippen wieder aufeinander zugleiten lassen, "Fahrstuhltüren schließen", dabei den Bauchnabel "wie ein Matratzenknopf" nach innen ziehen. Bei der nächsten Einatmung die Rippen wieder auseinandergleiten lassen, den Bauch flach lassen. So in etwas lauten meine Anleitungen im Kurs.

Ich hoffe ich konnte dir damit helfen!

Gruß von Florinda.

Um ehrlich zu sei, SO hat meine Kursleiterin das nie erklärt. Ich dachte immer, man atmet ein bei entspanntem Powerhouse, atmet dann bewußt aus und aktiviert dabei das Powerhouse. So habe ich also bei allen Übungen immer abwechselnd das Powerhouse gespannt/entspannt/gespannt/entspannt... Das war dann wohl falsch. Na toll. Aber um ganz ehrlich zu sein, ich habe nicht weiter darüber nachgedacht und nie gefragt. Selber schuld. Richtig ist es wohl dann, während der gesamten Übungen das Powerhouse IMMER angespannt zu lassen, verstehe ich das richtig?

0

Was möchtest Du wissen?