Pistenpolizei auch bald in Eurpoa?

3 Antworten

In Italien gibt es das auch. Zwar nur wenig aber es gibt sie. Muss es so etwas geben? Hm ja alkohol und verrückte sind eine Gefahr für die Piste aber wenn die dann an jeder Ecke mit geschwindigkeitsmesung stehem is ja gestört. Ich mein ich fahr immer seehr schnell aber ich kanns halt auch. Keine Unfälle die letzten Jahre gaarkeine. Vill sollte man sich an die FIS Regeln halten (www.skiwahnsinn.de nicht bei produkttest sondern unter tipps) lg

Ich weiß nicht ob dies Sinn macht. Im Gegensatz zum Strassenverkehr kann man auf der Piste die Verstöße nicht klar definieren. Was ist zu schnell ? Die Geschwindigkeit kann ja kein Skifahrer ablesen/ermessen. Davon abgesehen gibt es gute und nicht so gute SKifahrer und die fahren halt unterschiedlich schnell. Man kann hier nur gewisse Richtlinien festlegen, das zb. nicht quer über den Hang gefahren wird sondern wirklich nur in die gerade Richtung nach unten. Aber auch da kann man sich dann über das Verhalten streiten. Eine Pistenpolizei mag vielleicht den Ein oder anderen Rowdie abhalten wie eine besenkte S..den Kurs herunter zu brettern, aber ansonsten sollte es auch ohne gehen. Da halte ich eine generelle Helmpflicht für Skifahrer sinnvoller, denn die Polizei wird Unfälle nicht verhindern können, der Helm kann aber diverse Kopfschäden verhindern.

Ja, in Italien gibt es das auch. Ich finde das aber nicht besonders gut. Auf die Unfälle wird das aber keine großen Auswirkungen haben. Und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Skipisten funktioniert nicht. 1. kann niemand auf den Tacho schauen u. 2. ist die Geschwindigkeit erst ein Problem, wenn der Fahrer seine Skier nicht mehr kontrollieren kann. Je nach Können kann man die Geschwindigkeit von 10 - 140 km/h sicher kontrollieren. Unfälle passieren auch nicht immer Aufgrund der Geschwindigkeit sondern in ganz banalen Situationen. Bänder reißen bei unglücklicher Belastung sehr schnell - auch bei an sich perfekten Skifahrern.

Was möchtest Du wissen?