Pferd streckt die Zunge raus

6 Antworten

Ich danke euch schonmal für die tips... um auf den beitrag von ka711 zu antworten. ich bin keine professionelle bereiterin, ich mach das pferd für mein Freundin fertig, und bin echt mit meinem latain am ende, deshalb stelle ich die frage hier. Mein trainer hilft wo er kann und auch seine varrianten haben wir schon alle durch,ich habe soviele dinge ausprobiert, Zähne wurden gemacht sattler war da, gebiss gewechselt, trense geändert, ich wiege 60 kilo das pferd ist 1,70 sehr stabil, also zu schwer möchte ich auch ausschließen. Als ich angefangen habe sie zu reiten hat sie die zunge leicht auf der rechten seite ausgestreckt, also war der fehler schon vor meinem reiten da, klar ist es nicht besser geworden, aber ich muss sagen das ich in einem halben jahr keine wunder bewirken kann, zudem reitet noch ein 14 jähriges kind daruf, also nicht immer so einfach. Mein trainig sieht im großen und ganzen so aus das ich versuche die stute über den rücken zureiten , also vorwärts abwärts um sie erstmal von der hand weg zubekommen was auch echt gut klappt,aber rechts muss ich sie etwas mehr anfassen, weil ich sonst keine stellung reinbekomme. auf der rechten hand hat sie ein ganz derbes problem, sie kann sich dort nicht richtig stellen und biegen,Leider ist bei dieser stute viel falsch gelaufen und jetzt steckt eine menge arbeit darin. ich mache 2 mal die woche leichtes springtraining, stangentraben oder ähnliches, dann wird sie longiert normal oder doppellonge dann 2 mal die woche dressur und ein tag hat sie pause und ein tag ausreiten wenn es das wetter zulässt. Ich dénke nicht das das zuviel ist für ein 8 jähriges pferd. Deshalb habe ich gedacht man kann sich hier austauschen... vielen lieben dank nochmal für die tips ich werde noch weiter ausprobieren

Dass das Pferd lockerer wird, wenn es die Zunge herausstreckt, kann darauf hindeuten, dass es das tut, um Stress zu kompensieren.

Ich wuerde das Training ganz genau ueberpruefen, ob das Pferd nicht moeglicherweise ueberfordert wird (auch geistig). Dann wie oben schon geschrieben Gesundheitscheck durch einen Osteopathen / Physiotherapeuten machen lassen und das Gebiss ueberpruefen - passt es? Mag das Pferd es? Ist es moeglicherweise zu dick (passiert haeufiger, als man denkt).

Und vor allem: Druck rausnehmen. Pausen einbauen. Abwechslungsreiches Programm und weiter "weg vom Zuegel" reiten.

du hast ein pferd im beritt und fragst in internteforen, warum es die zunge rausstreckt? das finde ich schon sehr seltsam. was sagt denn dein trainer dazu?

als verantwortungsvolle bereiterin hast du sicherlich eventuelle gesundheitliche geschichten abklaeren lassen? sattel und trense und gebiss passen auch? du bist auch nicht zu schwer fuer das pferd?

dann wird es wohl deine hand sein. du gibst ja sogar zu, dass sie teilweise wohl etwas hart ist. du schreibst, dass das pferd vorher von einer reitering mit sehr harter hand geritten wurde - trotzdem hat es aber erst unter deinem beritt mit dem zungenstrecken angefangen.

ein im maul versautes pferd kann man nicht mit einer harten hand korrigieren! es gibt ja nen grund, warum das pferd gegen die hand geht worauf hin die reiterhand haerter wird. guter beritt heisst nicht "mein pferd nimmt nach zwei mal den kopf runter".

Was möchtest Du wissen?