Perfekter Torschuss?

1 Antwort

Der perfekte Torschuß ist der, bei dem der Ball am Ende im Tor ist. Je nach Situation unterschiedlich (evtl. sogar der Kopf!?) ;) Lg Urs

Immernoch Probleme nach Kreuzband OP

Hallo

vor ziemlich genau einem Jahr hatte ich eine Kreuzband OP am rechten vorderen Kreuzband. Bei diesem Eingriff wurde das besagte Kreuzband ersetzt.

Etwa ein halbes Jahr nach der OP habe ich angefangen leichten Sport im Fitnessstudio zu machen und nach etwa 8 Monaten nach der OP hab ich wieder angefangen vorsichtig Fussball zu spielen.

Beim laufen habe ich kaum Probleme, wenn ich lange Sitze hab ich manchmal Schmerzen aber alles in allem bin ich soweit zufrieden. Was mich stört ist, dass ich nach dem Fussballspielen 1-2 Tage stärkere Schmerzen im Knie habe und wenn ich mit vollspann oder feste mit dem innenspann gegen den Ball trete schmerzt es schon noch ziemlich.

Frage, ist das noch normal oder sollte ich nochmal zum Arzt gehen? Kann ich das Knie irgendwie trainieren das ich wieder uneingeschränkt spielen und schiessen kann?

...zur Frage

Knie verdreht - 3 Wochen Pause ohne Schmerzen, doch plötzlich...?

Ich (16 Jahre) hab mir vor ca. 3 Wochen das Knie beim Fußball verdreht und hatte in den ersten 2 Tagen sehr starke Schmerzen die ich mit kühlen usw. schnell lindern konnte. Auch beim Gehen linderte sich der Schmerz bis ich gar keine Schmerzen mehr spürte. So und heute hab ich dann wieder versucht Fußball zu spielen und hab direkt gemerkt es funktioniert einfach nicht. Die Schmerzen waren wieder da, nicht beim laufen sondern beim Ball schießen und passen. Der Schmerz taucht wieder auf, sodass ich nicht mehr spielen kann und verschwindet nach einigen Minuten auch wieder. Beim Ausprobieren hab ich auch gemerkt, dass ich ihn auch beim Heranziehen an den Körper leichte Schmerzen spüre. Nun, wenn ich zum Arzt gehe was wird er dort noch für mich tun können ?

...zur Frage

Knöchelschmerzen. Geprellt? Verstaucht?

Hallo! Ich habe mich beim heutigen Fußballspiel verletzt. Der Gegner wollte den Ball schießen, ich wollte den Ball abfälschen, allerdings hat der Gegner dann den Ball und mich getroffen. Ich lag daraufhin am Boden und hatte relativ starke Schmerzen. Nach ca. 15 Sekunden bin ich aufgestanden und vom Platz gehumpelt weil ich nicht mehr spielen konnte. Hab das direkt mit Kälte behandelt.

Die Schmerzen sind im Knöchel/Sprunggelenk Bereich, allerdings auch am Schienbein. Beim Knöchel/Sprunggelenk tut es beim Drücken nicht weh, aber am Schienbein schon. Ich kann auf dem Bein mit den Schmerzen stehen, auch nur mit diesem Bein stehen und in kleinen Schritten gehen. Ich kann aber nicht ganz normal laufen. Komischerweise hatte ich seit dem Vorfall auch Rücken- und Hallschmerzen, diese sind aber schon ziemlich schwächer geworden. Angeschwollen ist noch nichts. Der Schmerz ist beim laufen wie ein normaler Schmerz eben, aber zudem habe ich so ein Taubheitsgefühl.

Was könnte das sein? Geprellt? Verstaucht?

Danke für alle Antworten!

...zur Frage

Sportverletzung beim Fußball im Vaden/Knie Bereich

Ich hatte am letzten Samstag einen "Unfall" beim Fußball. Und zwar wollte ich den Ball schießen aber der ist versprungen und ich habe mit voller Wucht íns leere getreten. Daraufhin hatte ich einen heftigen schmerz in der rechten Vade und habe sofort abgebrochen. Am Montag war ich dann bei meinem Hausarzt und dieser hat mir gesagt ich hätte nur ein paar Sehen gereizt und hat mir Schmerztabletten und Voltaren Salbe verschrieben.

Nun sind 3 Tage vergangen und die Schmerzen an sich sind zurück gegangen. Ich kann wieder fast ohne Probleme laufen aber je nachdem wie ich mein bein bewege oder belaste habe ich noch schmerzen. Ausserdem wird die Stelle, an der ich die Schmerzen habe (Vorderseite vom Bein, rechts direkt unter dem Knie), seit gestern blau/gelblich.

Ist das normal oder hat mein Hausarzt eine Fehldiagnose erstellt und ich sollte nochmal dahin gehen bzw. ins Krankenhaus fahren?

...zur Frage

Woran kann es liegen, dass meine Leiste immer wieder nachgibt? (Haupt Hüftbeuger)

Hii,

so erstmal vorab ich bin 19 Jahre alt und spiele Fußball . Jedoch habe ich schon seit längerer Zeit Probleme mit meiner rechten Leiste, um genauer zu sein, mein Haupt Hüftbeuger. Angefangen hat alles mal bei einem Futsal Turnier c.a 1-2 Jahre her. Ich habe den Ball beim schießen komisch erwischt und ein kräftiges Knacksen in meiner Leiste gespürt. Es tat höllisch weh und ich konnte keinen Schritt mehr gehen.

Seitdem passiert mir das immer wieder, es gab zwar eine Zeit in der ich dachte es währe weg, doch dann passierte es wieder. (Sicherlich schon 4-5 mal izwischen) Die male darauf sind jedoch nicht so stark, wie beim ersten mal. Immer nur leichtere Zerrungen oder wie auch immer ich das nennen soll. Jedes mal pausiere ich mindestens 4 Wochen ( je nach stärke der Verletzung) mit regenerierung, Muskelaufbau, leichtem Joggen usw. bis wieder alles okay ist.

Vor ein paar Wochen ist es wieder passiert bei einem Spannstoß. Mittlerweile bin ich wieder dran anzufangen, habe schon etwas mit dem Ball gemacht ohne Probleme. Ich hab jedoch Angst richtig an den Ball zu hauen.

Alle Ärtzte behandeln nur die Ursache aber suchen nie nach dem Grund. Mein Physio sagt es wäre mein Haupt Hüftbeuger der Probleme macht.

Hoffe einer da draußen weiß irgendwas darüber und kann mir helfen, auch wenn es nur eine Übung für zuhause ist oder so. ( Habe auch schon nach übungen für den Haupthüftbeuger gegoogelt und ausprobiert, aber vielleicht weis jemand noch was)

DANKE!

...zur Frage

Wadenmuskel zuckt mit anschließendem Wadenkrampf, was tun (Fussball)?

Hallo in die Runde, Ich (21) bin leidenschaftlicher Fussballer und seit einiger Zeit plagt mich ein nerviges Problem. In der zweiten Halbzeit eines Spiels bekomme ich fast immer einen Wadenkrampf, mal in der 50. Minute, mal in der 75. Minute. Um klarzustellen, was ich schon alles abgecheckt habe und wie so ein Krampf bei mir abläuft, werde ich das nun detailliert darstellen:

Das Problem beginnt im Spiel damit, dass mein Wadenmuskel (meistens links, ab und an auch rechts) entweder beim Vollspannschuss oder beim Hochspringen zum Kopfball einmal hoch und runter zuckt. Das ist für mich das Warnsignal, dass ich ausgewechselt werden muss, da ich erfahrungsgemäß beim nächsten Vollsprint einen heftigen Wadenkrampf bekomme. Nun zum Körperzustand:

Zunächst einmal kann der Wadenkrampf nicht auf Grund einer Ermüdung kommen, da ich für 90 Minuten Fussball defintiv fit genug bin und zum Zeitpunkt der Krämpfe auch noch nicht aus der Puste bin. Meine Bein- und Wadenmuskulatur ist ausreichend trainiert. Zudem habe ich schon vier Mal Blut abgenommen bekommen, um meine Mineralienwerte zu checken. Diese waren jedes Mal top! Nichtsdestotrotz nehme ich vorm Fussball eine Sporttablette mit allen Mineralien und Vitaminen zu mir und ein Magnesiumöl zur Anwendung direkt auf der Haut habe ich auch schon ausprobiert.

Des Weiteren bin ich seit sechs Jahren Typ 1 Diabetiker. Bezüglich der Wadenkrämpfe haben mir drei Diabetologen versichert, dass es nicht mit dem Diabetes zusammenhängen kann, da meine Mineralienwerte immer top sind (Körper scheidet diese also nicht übermäßig aus) und meine Zuckerwerte beim Messen nach dem Wadenkrampf immer top sind für sportliche Aktivität.

Außerdem war ich beim Neurologen, um meine Nervenbahnen zu überprüfen. Dabei kam heraus, dass ich diesbezüglich top in Schuss bin (in meinem Alter wäre alles andere auch überraschend gewesen).

Auch bei einem regional anerkannten Ostheopaten war ich nun schon zwei mal, um meinen Bewegungsapparat abzuchecken und in Ordnung zu bringen. Ich bin wohl ein "steifer Bock" und nicht sehr beweglich, allerdings hat er meinen Körper an den wichtigen Stellen gelockert und ich dehne mich seit dem ersten Besuch vor einem halben Jahr jeden Tag ausführlich. Dies mache ich auch beim Fussball, sowohl beim aufwärmen, als auch nochmal in der Halbzeit. Beim ersten Besuch waren meine Sprunggelenke stark eingeschränkt und mein Becken- und Adduktorenbereich auch. Dies war allerdings beim zweiten Besuch durch das tägliche dehnen schon viel besser.

Wie ihr seht habe ich schon quasi alles abchecken lassen und nirgendwo ist bisher die Lösung herausgekommen, die mir geholfen hat. Ich hoffe jemand aus dieser Community weiß noch einen Rat, ich wäre sehr dankbar :-)

Weitere evtl. hilfreiche Informationen:

  • Plattfuß diagnostiziert, Einlagen werden getragen seit 2 Jahren
  • Inhalationsspray gegen Belastungsasthma wird vorm Fussball genommen
  • Enalapril 5mg gegen Bluthochdruck
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?