Patellaspitzensyndrom

1 Antwort

Das, was der Arzt sagt, der dich behandelt hat, hat erste Priorität! Darüber hinaus solltest du alle Bewegungen meiden, die den Anpressdruck der Kniescheibe auf die Gelenkflächen vergrößert. Das ist besonders bei stark gewinkeltem Knie der Fall (s. Bild). Siehe auch hier:

http://www.klinik-am-ring.de/Orthopaedie/Erkrankungen_und_ihre_Therapie/Patellaspitzensyndrom.htmauf

Das dort empfohlene Dehnen ist kritisch zu betrachten. Wahrscheinlich wurde dies geschrieben unter der (früher üblichen) Annahme, Dehnen würde die Muskelruhespannung langfristig senken und Muskelverkürzungen beseitigen, was erwiesenermaßen nicht der Fall ist.

Anpressdruck der Kniescheibe (blau) bei gleicher Muskelkraft (rot) - (Fussball, Knie, Knieschmerzen)

Ergänzung: In den oden angeführten Link hat sich ein Fehler eingeschlichen. Probier es mal hiermit:

http://www.klinik-am-ring.de/Orthopaedie/Erkrankungen_und_ihre_Therapie/Patellaspitzensyndrom.htm

0
@wiprodo

Okayy Danke Nochmals ((: Aber wahrscheinlcih hab ich heute Nacht so komisch gelegen oder so in der Art und das hat gerade auch noch ein paar mal geknackt und jetzt kann ich nur unter Schmerzen (nur noch) auf der Hacke auftreten -.- Mittlerweile gehts bisschen besser dank Bandage aber naja -.- Hat jemand noch Tipps dafür das ich besser autreten kann ?

0

Ich weiß nicht genau, auf welches Wissen du dich stützt, reine Theorie, praktische Erfahrungen oder vielleicht ganz was anderes... Aus der Praxis heraus betrachtet (ich hatte selbst lange zu kämpfen mit Problemen bei der Patellasehne. Spitzensyndrom, komplette Reizung, Patellaansatzentzündung,....) sind die beiden Tipps, die du hier kritisierst (Dehnen der vorderen und kräftigung der hinteren Oberschenkelmuskulatur) genau die, die mir im Endeffekt geholfen haben. Was bei Kniebeschwerden immer ratsam ist: Physiotherapeut und/oder Osteopath aufsuchen. Was auch oft als Auslöser entdeckt werden kann: Fußfehlstellungen!

0

Was möchtest Du wissen?