patellasehne tapen?

2 Antworten

Hi,

wenn Du vor 10 Monaten "nur" eine Entzündung im Knie hattest, ist davon auszugehen, dass Du dies nun auskuriert hast. Wenn Du prinzipiell Knieprobleme hast, so kannst Du durch eine Bandage (kein Tape), die Knie stabilisieren. Auch ist Krafttraining der angrenzenden Beinmuskulatur angesagt. Kräftige Beinmuskeln entlasten und stützen die Knie.

Gruß Blue

Wenn deine Patellasehne entzündet ist, welcher Teil das auch immer sein mag, kann weder eine Bandage noch ein Tapen zum Heilungsverlauf etwas beitragen – außer, dass dem einen oder anderen ein Plazeboeffekt eine Linderung vortäuscht. Die Entzündung muss durch konsequente Ruhe völlig ausheilen – mit oder ohne medikamentöser Unterstützung. Das muss aber der behandelnde Arzt entscheiden.

Wie steige Ich nach einem Kreuzbandriss am effektivsten ins Handballtraining ein?

Zu meinem Fall:

Meine OP ist 4 Monate her und mein Arzt meinte Ich könnte nach dieser Zeit langsam wieder anfangen Sport zu machen. Meine Physiotherapie verlief ganz gut und Ich habe seit mehr als 4 Wochen kein Ziehen oder Stechen mehr im Knie. Da die Vorbereitung für die Saison 14/15 schon angefangen hat würde ich gerne so schnell wie möglich ins Training einsteigen.

Welche Übungen kann ich anfangs machen? Wann kann ich die Belsatung erhöhen? Wann mit Sprungtraining anfangen? Wann mit Fremdeinwirkung trainieren?

...zur Frage

Neoligaments- JewelAcl

Hey! Ich bin 19 Jahre alt und habe mittlerweile meinen 2. Kreuzbandriss am linken Knie (Vkb). Bei der 1. OP wurde falsch gebohrt(Semitendinosussehne) Das Kreuzband scheuerte immer gegen den Knochen und ist nun wieder gerissen. Mir wurden nun 2 Möglichkeiten zur Auswahl gestellt. Kennt sich jemand mit diesem neuen Verfahren zum Kreuzbandersatz aus? Wäre mir eine riesige Hilfe, da ich mich entscheiden muss, wie ich mich operieren lasse! Ich habe da noch nichts drüber gehört und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Bei dem Verfahren wird ein komplett künstlich hergestelltes Kreuzband eingesetzt.... Die zweite Möglichkeit bei mir wäre die Patellasehne zu nehmen, allerdings müsste dann in einer weiteren OP erst die Bohrkanäle gefüllt werden. Ich bitte um Rückmeldung!! Danke :)

...zur Frage

Oberschenkel verkrampft bzw. macht zu beim bergab jpggen

Hallo,

ich bin Hobbyfusballer, 31 Jahre alt. seit ca. 8 Wochen fahre ich vermehrt Fahrrad, 2 x die Woche ca. 50 km und bin nicht mehr gejoggt,was ich vorher regelmäßig gemacht habe. Letzten Freitag hat die Vorbereitung zur neuen Fussballsaison begonnen. Beim Konditionslauf musste ich nach 15 Minuten abbrechen, weil beide Oberschenkel vorne verkrampft habe und "zu" gemacht haben. Selbst Dehnen, Massieren und Einnahme vom Magnesium lösten die Verkrampfung nicht. Ich spürte die Schmerzen im Oberschenkel noch am Sonntag nachmittag. Am Sonntag abend bin ich dann leicht joggen gegangen. Solange ich auf gerader Strecke oder bergauf gejoggt bin, hatte ich keinerlei Probleme. Als es das erste mal richtig bergab ging, hat der rechte Oberschenkel wieder komplett verkrampft. Die Verkrampfung lies sich wieder nicht rauslaufen, dehnen oder massieren. Ebenso wurde das rechte Knie leicht dick. Am Dienstag morgen hatte ich dann keine schmerzen mehr im Oberschenkel. Heute abend habe ich wieder versucht leicht zu joggen, mit dem selben Ergebnis. Bergauf und auf der Gerade keine Probleme, bergab bin ich gegangen, nicht gejoggt, aber das Ergebnis war das selbe, Die Oberschenkel haben sofort wieder verkrampft. Kann dass mit der belastung vom Rad fahren zusammenhängen oder was kann das sein, bzw. was kann ich tun??? Vielen Dank für eine Antwort Gruß

...zur Frage

Sommerpause - Pause oder Laufen gehn?

Tag,

mein erstes Maennerjahr als eigentlich noch A-Jugendspieler ist vorbei. Eine relativ maessige Saison mit Hoehen und Tiefen, da mir einfach die Konstantheit fehlt. Ich hatte auch schon Gespraeche mit den Verantwortlichen deswegen und sie meinte ich haette dieses Jahr eventuell schon zu viele Einsaetze gehabt (Stammspieler, meistens ueber 90.Minuten) fuer mein erstes Maennerjahr und das einfach zu viel war. Ich stolper ueber den Rasen, wo ich frueher blind gelaufen bin ... die Spritzigkeit fehlt ebenfalls.

Vorbereitung faengt am 13.7 wieder an und ich stelle mir die Frage ob ich bis dahin komplett auf Sport verzichten solle oder alle 2-3 Tage wenigstens meine 8km locker laufen gehe um schonmal eine Grundlage wieder zuschaffen. Ich muss dazu sagen, dass ich die gesamte Saison ueber mangelnde Ausdauer verzeichnen konnte, ebenfalls schlechte Laktatwerte ...

Ich spiele einen von den zwei 6ern und ich bin meistens nur am Decken und Laufen, allerdings bin ich eher nicht der Zerstoerer, wie es frueher der Fall war sondern der Ballverteiler. Nur dazu kommt es nicht, da das umschalten einfach zu viel Kraft kostet, die ich nicht habe.

Also sollte ich fuer mich schon ein wenig selber machen, damit es in der Vorbereitung besser laeuft oder sollte ich mir die Pause goennen um einfach mal abzuschalten.

Vielen Dank fuer eure Zeit

...zur Frage

Fussball: Wiedereinstig, Vorbereitung ?

Hallo!

Ich würde gerne von euch Wissen, inwiefern ich mich auf mein erstes Fußballtraining nach 3 1/2 Jahren vorbereiten soll? Noch ist ja ein wenig Zeit bis zum Start der neuen Saison, die ich bis dahin nutzen möchte, um mich in den Bereichen Ausdauer, Beweglichkeit und Ballgefühl zu Verbessern. Ich bin 16 und würde in der nächsten Saison in der A-Jugend wieder einsteigen.

Ich bin es gewohnt am Maximum zu spielen, weshalb ich mich mit meinem jetzigem Leistungsstand nicht zufrieden gebe. Spielen kann ich nachwievor, und das auch nicht grade Grottig, jedoch merke ich, das im Gegensatz zu früher die oben genannten Punkte flöten gegangen sind und ich einige Sachen gerne ausführen würde, die ich früher konnte, mir mein jetziges Ballgefühl aber einen Strich durch die Rechnung macht.

Zur verfügung steht :

Rad-Ergometer, Springseil, Boxsack, Genug Fläche zum Joggen

und 250€ um ggf. etwas anzuschaffen.

Mich würde es freuen, wenn ihr mir sagen könntet, wie ich mich am effizientesten auf den Wiedereinstieg vorbereiten kann.

...zur Frage

Richtige Vorbereitung - Muskeln schwach

Hallo!

Ich bin 20 Jahre alt und spiele aktiv Fußball. Seit 2 Jahren spiele ich bei den Senioren. Am Sonntag ist das erste Spiel mit unserer 1. Mannschaft. (Erstes Jahr Senioren = 2. Mannschaft zum reinkommen)

Die Vorbereitung auf die neue Saison war hart. Wir spielen Kreisliga A und wollen aufsteigen. Jedoch habe ich die Woche vor dem Spiel am Wochenende Probleme mit meinen Muskeln. Obwohl wir diesmal nur zwei mal in der Woche Training hatten, fühle ich mich schlapp und überhaupt nicht fit. Konditionell und fußballerisch bin ich schon länger auf dem Niveau, jedoch fühlen sich meine Muskeln (vorallem Beine) seit Tagen tot schwer an. Was kann ich bis Sonntag dafür tun?

Bestimmtes essen? Mehr Kohlenhydrate? Irgendein bestimmtes Bad nehmen? Oder irgendwelche Dehnūbungen? Gestern beim Training ging nämlich garnichts bzw. Ich konnte nicht meine übliche Form ausspielen.

Wäre Super wenn sich jemand meldet, FALLS es Tipps gibt.

Danke ;-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?