Passt der Plan zur Ketogenen Diät?

3 Antworten

Hallo Beverffm,

um Muskelverlust zu vermeiden sollte ein Defizit nicht höher als 500 kcal sein.

Auch würde ich dem Körper (aufgrund von schlechterer Hirnleistung, Müdigkeit, Heißhungerattacken, usw.) kein so höheres Defizit zumuten wollen.

Daher gehe ich davon aus, dass ca. 1000 kcal (+/- 100 kcal) zu wenig Kalorien über den Tag für dich sind.

Auch würde ich persönlich mehr Eiweiß zu mir nehmen (ca. 1,6 g bis 2 g pro kg Körpergewicht) um Muskelverlust zu vermeiden (weiß ja auch nicht ob du dazu noch irgend einen Sport betreibst).

Grüße,

Jan

Nur Fitness. Es heißt doch, dass Fett 70% der Kalorien haben soll und Eiweiß nur 30%?

0
@Beverffm

Hat er in seinem Diätplan aber doch nicht. Bei dem Plan den er aus den USA bekommen ist somit keine Ketogene Diät, die ich auch nicht empfehlen würde. Wenn er 30 Prozent seines Tagesbedarfes (-500 Kcal seines Grundumsatzes) mit Eiweiß deckt ist er bei ca. 1,6 bis 2 g Eiweiß je kg Körpergewicht. Wenn er den Rest mit Fetten (Ketogene Diät) oder mit Fetten und Kohlehydraten auffüllt (Low Carb oder Low Fat) ist er in einer funktionierenden Diät.

0

Es ist mir schleierhaft wie angesichts praktisch täglicher Warnungen vor Radikaldiäten, weil sie nichts bringen und die Leute am Ende nur fetter machen, die Leute immer noch Radikaldiäten machen.

Dein Problem ist: der Körper gewöhnt sich an die Diät, senkt den Energieverbrauch, um dann bei normaler Ernährung möglichst alles in Fett zu verwandeln.

Statt also Radikalkuren einfach nur die Ernährung sinnvoll umstellen, gesund und abwechslungsreich ernähren und auf Zucker und Alkohol verzichten.

Bei der Keto-Diät sollte die Ernährung doch zu großen Teilen aus Fetten bestehen. Wenn ich das richtig verstehe ist das bei diesem Plan nicht der Fall.

Nimmst du zu der ketogenen Diät denn auch Nahrungsergänzungsmittel?

Abnehmen + Muskelaufbau? Kohlenhydrate oder Kcal? Oder einfach eiweißreich?

Sooo jetzt hol ich mir doch mal tipps zum Abnehmen von euch :) ich hab hier schon andere ähnliche fragen angeschaut, bloss war da leider nie wirklich antworten auf meine frage ....

Ich hab in letzter zeit des öfteren gelesen das es bei abnehmen nich auf die Kohlenhydrate ankommt sonder auf die menge der Kcal, also hab ich mehrere kcal verbrauchs rechner im inet aufgesucht und bei meinem gewicht kammen dann meist die selben werte raus min. kcal verbrauch 1000-1400 kcal max. kcal verbrauch 2500-3000 kcal so da auch meine frage !

  1. frage : ist das wirklich sinnvoll ? sollte ich abends wirklich auf kohlenhydrate verzichten ? komplett low carb schaff ich nicht ..... da bekomme ich heisshunger auf nudeln und co..... auch heisshunger attacken sind bei mir ein problem ..... ich futtern da immer ne fertig semmel oder sonstiges

  2. frage : Ich versuch relativ viel salat zu essen..... bekomm da auch immer wieder hunger ...... sollte ich einfach durchhalten oder is salat eher weniger als hauptmahlzeit gedacht ? Wie sieht es mit bohnen oder meis in salaten aus, falls ich auf KH achten sollte ?

  3. frage . Schlechte KH ist ja vorallem Zucker !!! aber wie sieht es mit fruchtzucker aus ? ist obst essen ok ? bzw smoothies ? ich mach mir immer einen mit ein paar beeren , eine banane und ein grossen schluck 100% orangen saft, mehr nicht .... ist das ok oder sollte ich bei fruchtzucker auch vorsichtig sein ?

  4. frage : ich esse in sachen nudeln hauotsaechlich vollkorn aber wie sieht es bei reis aus ? sollte ich da auch vollkorn reis essen oder tuts da auch der normale beutel reis ? da hab ich halt viel unterschiedliches gehoert :/

  5. frage : da ich 100kg wiege und mann ja ca pro kg körpergewicht 2g eiweiß zu sich nehmen soll, ist meine frage wie ich das schaffen soll am tag 200 g eiweiss zu mir zu nehmen ??? ich schaff das nich wegen den gesamt kcal die ich nehmen darf ..... aber auch da hab ich mal gelesen das ich da sowieso mehr essen sollte wenn ich am muskeln aufbauen bin ...... ich wuerde zwar erstmal zunehmen aber nach einer gewissen zeit wuerde ich dann durch die richtige ernährung und den verbrauch fuer aufbau sogar abnehmen , stimmt das ?

  6. frage (gehoert eig noch zu 5.) : was ist gut für ne eiweiss reiche ernährung ? ich weiss halt die grundlegenden dinge wie puten/huehnerfleisch, quark usw aber was noch ? eier sind zwar auch gut aber haben viel fett oder ? das selbe gilt ja auch fuer joghurt und käse oder ? ich ess gerne mal mozarella, ist das ok ?

ich bedanke mich jetzt schon mal für den fall das ihr wieder so hilfsbereit seit wie letztes mal :D und bitte wieder nich so auf schreibfehler achten , danke :)

...zur Frage

Ende der Anabolen/Ketogenen Diät, was machen?

Hallo Community, ich bin seit ueber 2 Monaten in der Diät und seit 3 Wochen am Entladen, ich möchte die Ketose noch 1-2 weitere Wochen ausnutzen. Ich fahre ein Defizit und befinde mich derzeit bei 2000Kcal pro Tag. Nun zu meiner Frage: Ich möchte gerne den Jojo-Effekt vermeiden und bin mir daher unsicher ob ich "High-Carb/Low-Fat fahren soll (die1. Woche natürlich noch im Defizit und dann Reverse-Diet) oder die Carbs um jeweils 25g die Woche erhöhen (immernoch im Defizit) bis meine Makronährstoffverteilung moderat ist? Oder wie beendet man so eine Diät? Danke fuer eure Hilfe, da ich im Internet dazu nichts gefunden habe!:)

...zur Frage

Habe eine Frage zum Kalorienbedarf zum Muskelaufbau

Hallo erstmal , ich bin Männlich , 15 Jahre alt und wiege 75 kg .KFA ca . 16 % Gehe momentan noch zur Schule und trainiere 3 mal die Woche nach einem GK-Plan. Ich setze sehr schnell Fett an bin nämlich endomorph , weshalb ich einen genauen Kcal Bedarf benötige weil ich nicht unnötig Fett werden will . Habe in einem BB - Forum gelesen , dass min 3000 Kcal nötig sind um Muskelmasse aufrechtzuerhalten .

Danke im Vorraus

...zur Frage

Power System High Protein Bar - Als Protein/Energy Riegel geeignet? Nährwerte in der Beschreibung.

Pro 100g:

386 kcal /Eiweiß: 32g / Kohlenhydrate: 43g (davon Zucker: 28g)/ Fett: 10g (davon ges. Fettsäuren: 3,5g) / Ballaststoffe 0,3g und jede Menge Vitamine etc.

Die Riegel sind im Gegensatz zu anderen Proteinreigeln viel günstiger. Sind dieser hier trotzdem in Ordnung?

...zur Frage

Ist meine Nährwertverteilung so passend für Muskelaufbau?

Abend zusammen wollt mal wissen ob meine Verteilung der Nährwerte so passend ist. Erstmal zu mir. 24 Jahre alt 176cm groß 73kg. 4x die Woche für 2 Stunden ins Studio. 3382,44 kcal am Tag Fett 70,06g Kh 511,76g Eiweiß 166,96g

7 Uhr Frühstück 475,67kcal Fett 13.48g Kh 61,58g Eiweiß 24,49g

10 Uhr Shake Nach dem Training 593,2 kcal Fett 15g Kh 62,4g Eiweiß 46,5g

12-13 Uhr Mittagessen 1082,2 kcal Fett 11,8g Kh 198,5g Eiweiß 34,2g

18 Uhr Abendessen 609,87 kcal Fett 13,03 Kh 124,88g Eiweiß 11,99g

22 Uhr Abendshake xD 621,5 kcal Fett 16,75g Kh 64,4g Eiweiß 49,78g

Hab es in diese 5 Mahlzeiten eingeteilt weil es mir so leichter fällt.

...zur Frage

Muskelaufbau mit 14 Jahren (Trainingsplan, Ernährung, etc...) ?

Hi Leute, Erst mal zu mir, ich bin 14 Jahre, um die 1,70 Groß und wiege 62,5 kg. Außerdem habe ich mich die letzten 5 Jahre vegetarisch ernährt, habe aber jetzt vor, meine Ernährung umzustellen, also wieder Fleisch zu essen. Ich würde mich jetzt nicht als Übergewichtig bezeichnen, aber ich habe schon etwas Speck auf den Rippen (sehe Bilder). Muskeltechnisch bin ich total auf Lauch Niveau. Momentan mache ich keinen Sport. Ich fahre halt bei einigermaßen gutem Wetter 20km mit dem Fahrrad zur Schule(10 km hin, 10 zurück).

Wie schon gesagt, ich habe vor, mit Kraftsport anzufangen, allerdings nur mit dem eigenem Körpergewicht, da ich gehört habe, dass man sonst aufhört zu wachsen. Bis jetzt habe ich mir folgenden Trainingsplan erstellt (im Laufe der Zeit probiere ich mich dann zu steigern und mehr Reps von jeder Übung zu schaffen): Täglich 2Sätze Liegestützen a 5 Reps; 2Sätze Situps a 15 Reps; 1Satz Klimmzüge so viele wie möglich- werden am Anfang so zwischen 1 und 3 sein. Am Wochenende probiere ich so zwischen 30 und 60 Minuten joggen zu gehen und am Donnerstag würde ich eine Trainingspause einlegen.

Ich habe auch gehört, dass man nicht nur einzelne Muskelgruppen z.B Bauchmuskeln trainieren soll, sondern den ganzen Körper, da dass sonst schädlich ist. Is da was dran? Sind die Übungen sinnvoll? Und kennt ihr noch Übungen die ich zum Trainingsplan hinzufügen kann, sodass ich den ganzen Körper trainieren kann?

Nun zur Ernährung. Is für mich ein 1500KJ Ernährungsplan pro Tag gut zum Muskelaufbau mit gleichzeitiger Fettreduktion, bzw. geht dass überhaupt? Und kennt wer proteinreiche Gerichte, die man kochen oder generell essen kann? Ich habe gehört, Pute soll viele Proteine haben. Und zum Frühstück Eiweißbrot? Es wäre nett wenn ihr mir helfen könntet :=) LG Bilder: http://www.pic-upload.de/view-31327053/wp_ss_20160729_0002.jpg.html

       http://www.pic-upload.de/view-31327080/wp_ss_20160729_0003.jpg.html
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?