Passende Schwimmbrille?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

wie man sich eine gut sitzende Schwimmbrille aussucht, weißt Du sicher: Such Dir eine Brille aus und drücke sie - ohne das Band an Deinem Kopf zu befestigen - auf Deine Augen. Nun lass sie los. Wenn sie jetzt nicht 'runterfällt, sondern sich angesaugt hat, passt sie. Behalte sie eine Weile auf und bewege auch ruhig einmal den Kopf. Bei normalen Kopfbewegungen fällt eine gut sitzende Brille nicht runter und sie drückt, zwickt und zwackt auch nirgends!

Ich rate immer von Schwimmbrillen mit starren Nasenriemen ab und empfehle Brillen mit austauschbaren Nasenriemen (eng, normal, weit). Meistens muss immer mit den Nasenriemen und der Kopfbefestigung ein wenig herum experimentieren, bis die Brille auch tatsächlich so sitzt, wie man sie haben will. Am besten testet man das in der Badewanne.

Gruß Blue

Einen richtigen Rat geben ist schwer. die beste Schwimmbrillen die ich je hatte sind von Malmsten. Je nach Vorlieben kann diese zusammen gebaut werden. Nasensteg aus Gummi, mit Bändchen oder doch eine verstärkte Version. Die Ränder haben alle inen leichten Grat. dieser kann mit einer Nagelfeile je nach Belieben entfernt werden. Das allebeste ist, dass die Brillen kein Gummi haben und trotzdem absolut dicht sind. Nichts kann schimmeln. Das allerbeste ist der Preis. Der ligt zwischen 2,50 und 3 € pro Stück. Etwa 90 % aller in Vereinen aktiven Schwimmer tragen diese Brillen.

Was möchtest Du wissen?