Parkour trotz Angst vor waghalsigen Sprüngen?

2 Antworten

Hallo,

die einzige Möglichkeit: Ausprobieren!

Häufig kann man mehr, als man denkt. Wenn mir jemand vor zwei Jahren erzählt hätte, dass ich irgendwann mit einer halben Drehung in der Luft auf einem Balance Board landen kann, ohne zu fallen, hätte ich ihn ausgelacht.

Mein Tanztrainer sagte in meiner allerersten Tanzstunde zu mir: "Mach das, was Du Dir zutraust, und den Rest lässt Du weg." Seitdem habe ich mich an dieses Prinzip gehalten, und es funktioniert bis heute einwandfrei.

Wenn Du eine Sportart ausübst, musst Du nicht alles perfekt können. Bruce Lee ist trotz Kurzsichtigkeit und nicht besonders großer Körpergröße einer der bekanntesten Kampfsportler geworden.

Parkour ist jetzt nichts was eine bestimmte Körpergröße erfordert. Parkour hat sehr viel mit Technik und Körperbeherschung zu tun. Wenn du dich hierfür interessierst dann würde ich auf jeden Fall einen Schnupperkurs mitmachen. In den Kursen wirst du ja langsam und systematisch an die einzelnen Figuren und Sprungelementen herangeführt. Im Schnupperkurs wird sich dann  zeigen in wie weit du da Fuss fassen kannst bzw. dich an diverse Dinge herantraust.

Aufhocken, Rüberspringen an oberen Holm, Holmwechsel, plötzlich Probleme Stufenbarren

Meine Tochter hat wochenlang oder gar monatelang problemlos Aufhocken und Ranspringen von unteren auf oberen Holm geschafft, jetzt, wo sie endlich die Kippen unten und oben hinbekommt, schafft sie es nicht mehr an den oberen Holm zu springen. Ich weiß überhaupt nicht warum, da sie es immer gekonnt hat, und von den einen auf den anderen Tag nicht mehr. Was kann man tun, dass sie es schnell wieder schafft, bald ist der erste wettkampf. An was kann es liegen? Da sie nie Angst hatte, kann sie plötzlich Angst haben? Kann es auch mit Wachstumsschub zusammenhängen, den sie hat? (andere Hebelverhältnisse?) Vielen Dank für die Antwort!

...zur Frage

Hallo zsm, wie steht Sport in Verbindung mit Medien?

Einfluss der medien auf die sportwelt, darstellung einer wechselseitigen Beziehung anhand Praxisbeispielen

...zur Frage

Freeletics: wie hoch ist die Verletzungsgefahr bei Vorbelastungen z.bin der Schulter (keine Diagnose erwartet sondern Einschätzungen und Erfahrungen erbeten)?

Hi Sportfreunden. Ich habe/hatte ein Impingement in der linken Schulter, das ich mittlerweile gut im Griff habe, indem ich die Rotatoren gezielt trainiere und andere Übungen im Sportstudio mache für die Schultern. Klaissisches Bankdrücken wird z.B. durch Schrägbankdrücken im Untergriff ersetzt, Klimmzüge werden sehr weit zurückgelehnt gemacht, Überkopfübungen großteils weggelassen. Ausserdem ist eine leichte Arthrose im Schultergelenk aufgrund einer Opteration von vor 15 Jahren diagnsotiziert worden, die mich aber derzeit kaum bis gar nicht im Training einschränkt.

Ich interessiere mich nun für Freeletics. Ist das eine gute oder schlechte Idee, wenn man Trainer hinzuzieht, die sich die richtige Ausführung genau ansehen? Ich habe Angst mir - wie damals im Sportstudio - ein paar Monate das Training zu verbauen, weil mich der Ehrgeiz packt und ich nicht richtig auf meinen Körper höre (seufz).

Ich trainiere ungefähr seit 4 Jahren so vor mich hin mit mäßigen Ergebnissen und möchte endlich mal Ergebnisse sehen - HIT, 5x5 Systeme etc. schon ausprobiert. Ernährung ist auch okay.

Ich erwarte hier keine Ferndiagnose, aber: Gibt es Erahrungswerte bzgl. der "Vorfitness" bzw. Unverletztheit und Freeletics? Habt ihr eigene Erfahrung gemacht? Und was haltet ihr von dem Trainingssystem (in der Ausführung: Gemainsam mit Trainer) als solches & wie verletzungsgefährlich ist das?

Herzlichsten Dank für die Einschätzung!!!

...zur Frage

Sportart - Körperherrschung lernen, Grundlagen im Sport lernen - Verein?

Hallo, ich hab in meiner Kindheit nie viel Sport gemacht. Nun im Alter von 16 Jahren, bin ich aufs Tricklining gestoßen und es macht mega viel Spaß. Leider kann man das ja nur im Sommer machen, deshalb bin ich nun auf der Suche nach einer „Übergangssportart“ für den Winter.

Gibt es irgendeine Sportart in der man Körperbeherrschung usw lernt? Sehr geil wäre natürlich wenn ich innerhalb von einem halben Jahr den Backflip lernen könnte. Aber auf jeden Fall nur mit richtigen Trainer die sich auskennen. (also nicht die Parkour Gruppe um die Ecke :D ) Schön wäre irgendwas wo ich mich nicht vollkommen blamiere. Ich kann z.B. nicht mal einen Handstand oder Radschlagen, würde es aber sehr gerne lernen!

Oder hab ich da einfach zu große Erwartungen? In erste Linie will ich was neues lernen. Wenn man für einen Backflip mehrere Jahre trainieren muss, und ich mir das alles viel zu einfach vorstelle, dann schreibt es.

...zur Frage

Wie erlernt man den Frontflip(von einer erhhebung)?

gerne auch backflipoder side flip )je nachdem womit man anfangen sollte?

...zur Frage

Muss man sich wenn man einen Backflip aus dem Stand macht undbedingt die Beine festhalten?

Ich betreibe schon seit paar Tagen Parkour und die Grundbewegungen kann ich schon , aber ich will jetzt einen Backflip/ Rückwärtssalto aus dem Stand machen, im Schwimmbad kann ich ihn vom Beckenrand, Sprungbrett etc.(halte mir dabei nicht die Beine fest an den Körper sondern lasse sie gerade und komm trozdem mit Beinen im Wasser auf) Also muss man wenn man aus dem Stand einen Backflip machen will unbedingt die Beine festhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?