Parallel zum Sprinttraining Ausdauer trainieren ?

6 Antworten

Ganz klar: nein!
Ein Grundlagenausdauertraining ist sehr wichtig, da es eben nicht nur die Ausdauer trainiert, sondern auch die Regenerationsfähigkeit verbessert und die Laktattoleranz erhöht. Und genau das ist auch beim Sprinten sehr wichtig!!!
Die Fasern bilden sich nicht neu, denn die Verteilung ist dir angeboren. Durch zuviel Ausdauer-Training kannst du zwar FT in ST- Fasern umwandeln, dazu braucht es aber schon sehr viel Ausdauertraining über mehrere Jahre und absolut kein Sprinttraining. Wenn du deinen Schwerpunkt auf das Sprinttraining legst, und das Ausdauertraining nebenbei in regelmäßigen Abständen einbaust, brauchst du dir da aber keine Sorgen machen!

Es ist durchaus sinnvoll auch als Sprinter oder Kurzstreckenenläufer einen gewissen Anteil an Ausdauer zu trainieren. Solange du dich nicht in sehr langen Distanzen bewegst, die schon richtig Maratahon oder Halbmarathon gehen, werden deine Muskelfasern auch nicht nachhaltig beeinflußt. Ich würde mich hier Lauftechnisch bei ca. 3 Km bewegen, die ich 1 mal die Woche laufen würde. Ansonsten sollte dein spezifisches Sprinttraining und die Intervallmäßige Sprinteinheiten auf 1-2 Runden vorrang haben, da du dich sonst im Sprint nicht verbessern kannst.

Der Anteil von FT-Fasern ist genetisch festgelegt und kann durch entsprechendes Training nur SEHR SEHR begrenzt gesteigert werden. Anders dieht es bei ST-Fasern aus. Es können durch entsprechende Trainingsgestaltung FT- in ST-Fasern umgewandelt werden.

Trotzdem solltest du, wie z.B. Juergen63 schon erwähnt hat, mit Kurzstreckenläufen (2-3 km, nicht unter 10 min Dauer) deine Ausdauer trainieren, da dies eine schnellere Regenartion nach den Belastungen bewirkt. Lg Urs

Was möchtest Du wissen?