Obst schlecht beim Sport?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Obst enthält Fruchtzucker welches den Blutzuckerspiegel stark anteigen lässt und den Fettabbau während und nach dem Sport hemmt. Auch Saft, Saftschorlen oder Getränke die Süßstoffe enthalten sollte man, um den Fettabbau nicht zu hemmen, nicht während des Sports trinken. Du solltest ca. 1 Std nach dem Sport nichts essen, sondern nur was trinken um den Nachbrenneffekt gut auszunutzen. Essen sollte man während des Sports sowieso nicht. Gemüse wäre vor dem Sport in Ordnung aber generell sollte man kurz vor dem Sport nichts großes oder belastendes essen. Sonst kann es sein, dass dir übel wird da das Blut eher in die Skelettmuskulatur gepumpt wird. Der Magen wird dann nicht so gut durchblutet und es kann einem übel werden.

Es kommt natürlich auch auf dein Ziel an. Wenn du Gewicht reduzieren willst, dann lieber kein Obst essen oder Säfte wärend des Sports trinken. Lieber Gemüse essen!

0

Leider falsch

Der Nachbrenneffekt ist bei Unterzucker nicht höher als im "Normal"zustand. Weil der Mensch immer noch darauf eingestellt ist, dass jederzeit der Wolf oder der Bär um der Ecke lauern kann, wird der Blutzucker schnellstmöglich wieder hergestellt, wenn nicht aus Obst, dann wird Muskelmasse dafür herangezogen und abgebaut. Daher nach dem Sport erst mal Obst.

Gemüse (insbes. Kohl) direkt nach der Anstrengung kann buchstäblich unverdaulich sein.

0
@Lampi

Wer redet denn hier von Unterzucker??? Gemüse lässt den Blutzucker doch auch steigen wie bei Allem was man isst! Der Unterschied ist, dass Gemüse den Blutzucker langsam steigen lässt und keine starken Schwankungen erfolgen, da ja hier kein Fruchtzucker enthalten ist.

0

Hi, also das wäre mir vollkommen neu. Es wird ja eigentlich auch empfohlen eine Banane beim Radfahren (wegen der Kohlenhydrate und Verdaulichkeit) zu essen, oder einen Apfel vor dem Krafttraining (wegen der Fettverbrennung).

Obst oder Gemüse vor dem Sport ist nicht ungesund. Was zu Problemen führen kann ist die Säure die einige Obstsorten beinhalten. So können empfindliche Menschen schon mit übersäuertem Magen/Sodbrennen reagieren wenn sie unmittelbar vor oder auch während des Sportes Äpfel, Zitrusfrüchte etc. zu sich nehmen. Und Sodbrennen beim Sport ist dann nicht gerade prickelig. Ich selbst greife kurz vor oder beim Sport hauptsächlich auf Bananen zurück, da sie neben wichtigen Mineralien/Vitaminen auch Kohlenhydrate beinhalten und nicht schwer im Magen liegen. Ansonsten muß jeder selbst herausfinden was er vor und während des Sportes verträgt. Desweiteren sollte unmittelbar vor dem Sport natürlich keine großen Mahlzeiten mehr zugeführt werden.

Was möchtest Du wissen?