Ober/unter-Körper Split langfristig?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Fortschritte hängen nicht unbedingt von der Splitform des Trainings sondern von der Trainingsintensität also solches ab. Das Aufsplitten auf Unter und Oberkörper ist jetzt nicht verkehrt. Wenn du damit gut zurecht kommst würde ich diese Form des Splittings weiterbehalten. Optional kannst du eine zeitlang auch wieder auf einen 3er Split zurückgreifen. Im Vergleich merkst du dann ja was für dich besser ist, Den Unterkörper würde ich jedoch nicht vernachlässigen. Auch wenn das Beintraining anstrengend ist. Es gehört mit zu einem guten Ganzkörperkrafttraining.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ober- und Unterkörper Splits halte ich für Naturals für sehr, sehr geil! Habe damit gute Erfolge gemacht. Wenn man Zweier-Splits mag kann man auch mal versuchen Torso/Extremitäten Splits zu machen (habe diese Torso Einheit damals gemacht, Quelle: http://get-shredded.de/torso-extremitaten-split-trainingsplan/)

Würde aber das Volumen relativ gering halten, dafür Intensität höher und Frequenz hoch. Und wie du schon erkannt hast - Progression ist wichtig, also immer drauf achten, dass man sich verbessert. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fortschritte machst du dahingehend nur bei der Muskulatur, die du auch trainierst.!

Mal abgesehen von der Optik , aber ein sinnvolles Beintraining beinhaltet ja nicht nur das Aufbauen von Muskelmasse an den Beinen sondern zB auch gleichzeitig eine Stabilisations der -Kniestrukturen u. des Beckens um zB ein Hohlkreuz im Rücken zu verhindern.

Welcher Split für dich am besten geeignetesten ist kannst nur du selber entscheiden bzw bemerken.

Wenn du die nächsten Monate weitere Fortschritte machst, dann bleib dabei!

Gruss S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, du meinst 80 kg und nicht 180, sonst müssten wir über andere Dinge reden ;-)

Nein, du wirst keine Fortschritte machen, wenn du den Unterkörper vernachlässigst. Da hast du die größten Muskeln im Körper. Wenn dein Ziel also sein sollte, den Körperfettanteil zu senken oder athletisch und wohlproportioniert auszusehen, dann machst du es dir unnötig schwer. Wenn dein Ziel dicke Bizepse und Streichholzbeinchen sind, weiter so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?