Oberschenkelzerrung- Wieviel Belastung erlaubt?

1 Antwort

Also das kann man pauschal nicht sagen. Aber so 2 Wochen würd ich schon mal langsam tun. Denn sonst hast du irgendwann ne richtige zerrung oder nen Muskelfaserriss. Ich würde an deiner Stelle einfach locker joggen. Auf keinen Fall Sprinten! Das ist Gift. Also wir bekommen von unserer Physiotherapeutin auch immer so Strom angelegt. Ist auch sehr hilfreich falls du die Möglichkeit hast. Also warte lieber etwas länger bis du wieder voll einsteigs weil sonst schleppst du es ewig mit dir mit.

vielen dank

0

Dauerhafte Wadenschmerzen bei Belastung

Vor eineinhalb Wochen bin ich zum ersten Mal zum Eishockey spielen gegangen. Seither schmerzen meine Waden jedes Mal wenn ich laufe oder Treppen steige und ich stelle keine Besserung statt. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Handgelenkschmerz bei Belastung (z.b stützen beim aufstehen)

Hallo erst mal :) Vor ungefähr 3 1/2 hatte ich Training dabei habe ich gemerkt, als ich versucht habe Liegestütze zu machen dass ich starke Schmerzen im Handgelenk und Unterarm habe beim Belasten des Handgelenk. Ich habe mir anfangs nichts dabei gedacht und bin nicht zum Arzt gegangen. Zwei Tage nach dem Training hab ich gemerkt das mein rechtes Handgelenk im Bereich der Elle wo diese auch hervor steht (ihr wisst schon was ich meine) mehr rausragt als auf der linken Seite. Mittlerweile nach 3 wochen schmerzt es nicht mehr doch das Handgelenk steht noch hervor. Meine Frage an euch...was vermutet ihr denn was das sein könnte? Ich bin dankbar für jede Antwort die ich kriege :)

...zur Frage

Hinterer Kreuzbandriss und Innenband angerissen. Zu früh Sport gemacht und dadurch verschlimmert?

Hallo Nach einem Unfall vor drei Monaten habe ich nun endelich die Diagnose was mit meinem Knie ist: Das hintere Kreuzband ist gerissen und mein Innenband angerissen (evt. war es komplett durch und ist jetzt am wieder zusammenwachsen). In den letzten Monaten bin ich immer wieder weggeknickt, mein Knie ist immer wieder angeschwollen und ich hatte schmerzen. In den letzten Wochen wurden die Schmerzen immer schlimmer und waren sogar in Ruhestellung so stark dass es nachts nur mit Schmerzmitteln ging. Direkt nach dem Unfall habe ich Krücken bekommen und bin auch brav damit 2 Wochen gelaufen. Die Ärztin meinte dass ich nur eine Prellung hätte und dementsprechend habe ich dann auch nach 3 Wochen wieder mit Eishockey spielen angefangen. Nach dem ich den Arzt jetzt gewecheselt habe kam letzte Woche raus dass mein Kreuzband gerissen und stark eingeblutet ist und mein Innenband angerissen ist. Der Arzt meinte ich hätte eigentlich die letzten Monate gar keinen Sport machen dürfen. Ich darf jetzt die nächsten drei Monate das Knie nicht überlasten und Bewegungen wo ich Schmerzen im Knie habe soll ich meiden. Jetzt meine Frage(n): 1) Kann es sein dass die Rupturen bzw Teilrupturen sich durch zu frühe belastung/ überlastung verschlimmert haben? 2) Sollte ich die nächsten Monate lieber aufs Eishockey verzichten? Bzw. Was kann passieren wenn ich weiter uneingeschränkt Sport mache (mit Kniebandage)? 3) Werden hintere Kreuzbandrisse operiert ? Bzw wann und was wird dann gemacht?

Zu mir: Ich bin 15 und ziemlich sportlich.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben was ich machen kann damit ich bald wieder fit bin und meine Fragen beantworten. LG und Danke

...zur Frage

Schmerzen im Fuß, was tun?

Also ich weiß das, dass hier nur ein forum ist und kein arztbesuch ersetzt, jedoch war ich schon so oft und immer wieder kamen die gleichen antworten... Ich spiel Fußball und vor 2 wochen wurde ich am linken Fuß gefoult und konnte dann ohne schmerzen nicht mehr auftreten die Schmerzen sind am linken Fuß innen am Knöchel, ich hatte sogar solche schmerzen das ich einen Krampf in der Wade bekam ( ich weiß nicht ob die 2 sachen zusammenhängen ich dachte mir aber da es unmittelbar aufeinander folgte sollte ich es besser erwähnen). Ich bin daraufhin zum arzt und dieser hat gemeint das es nur gezerrtes Innenband ist und mehr nicht, außerdem hat er mir nur eine Sportentschuldigung ausgestellt für den Zeitraum einer Woche. Er meinte ebenfalls das ich nach einer Woch wieder anfangen könnte ich zwar leichte Schmerzen spüren würde diese aber normal wären. Außerdem hat er mir angeordnet eine bandage zu tragen wenn ich eine sportliche Belastung habe. Dieses habe ich getan und ich hab auch nur leichtes aufwärmen mitgemacht weil ich danach sofort wieder höllische schmerzen hatte, dann hab ich wieder meinen Fuß geschont und ich dachte mir diese Woche da es jetzt schon 2 wochen her ist könnte ich wieder anfangen zu trainieren aber ich hatte bereits schon beim aufwärmen solche schmerzen das ich kaum auftreten konnte. Ich war auch zwischendrin wieder beim Arzt und dieser hat gemeint das sei normal. Aber sind schmerzen normal? Meiner Meinung nach nicht ich schon mich jetzt weiter aber irgendwann würde ich schon gerne wieder anfangen zu spielen und trainieren ohne dabei mich vor schmerzen zu krümmen. Deshalb würde ich gern eure Meinung mal dazu wissen, ich weiß ferndiagnosen sind unmöglich aber was würdet ihr mir empfehlen noch eine Woche warten und wenns nicht besser ist zu nem anderen Arzt oder sind die schmerzen wirklich "normal"?

Dankeschön und tut mir leid das es so lang geworden ist :)

...zur Frage

knochenhautentzündung in der leisten gegen

hi,

also ich habe das immer wieder diese schmerzen im leistenbereich und das schon seit mehrere jahre es kommt und geht halt und wenn es weg ist gehe ich halt nicht zum arzt, aber seit gestern ist so schlimm das ich endlich mal gegangen bin und er sagte halt das ich vermutlich die knochenhautentzündung habe wie kann ich diese schmerzen die ich bei jeder bewegung habe lindern......sos biite um schnelle hilfe

danke für jeden guten ratschlag

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?