Oberschenkel Fett verlieren!

3 Antworten

Ich habe auch etwas kräftigere Oberschenkel und bei mir hilft derLaufsport sehr gut, um meine Beine etwas besser zu definieren und dass sie umein paar cm schlanker werden ;) dazu habe ich auch meine Ernährung auf Low-Carbumgestellt, da ich damit am leichtesten Gewicht reduzieren konnte und trotzdemausgewogen essen kann. Mittlerweile passe ich auch wieder in meine lieblingsJeans, die ich jahrelang nicht tragen konnte :P Hoffe ich konnte dir ein bisschendamit weiterhelfen!

Ich persönlich finde Spinning sehr gut. Das hilft nicht nur den gesamten Körperfettanteil zu verringern, sondern trainiert auch die Beine sehr schön. Wobei natürlich auch die Übungen, die Setpoint vorgeschlagen hat, sehr schön sind :)

Muss ich dich leider entäuschen, Fett lässt sich nicht an gewünschten Stellen durch Training verringern ,sondern der Gesamt -Kfa (Körperfettanteil) muss verringert werden.

Wo das Körperfett sich zuerst verringert bzw aufbaut, ist genetisch vorgegeben.

negative Kalorienbilanz via indiv.Defizit über Ernährungsumstellung herbeiführen!! nebst Protein rauf,Kohlenhydrate und/oder Fett , runterschrauben.

Sport unterstützt den Kalorienverbrauch egal ob Sprint, Cardio oder hulla hop Kurse,dh diese verbrauchen bisschen Kalorien  allerdings erzielt man dadurch keine straffen Beine zumeist wird  der Kalorienverbrauch durch Sport überschätzt.

intensives Krafttraining  bes. an den Beinen mit einem  6 bis 10er Gewicht (Wdh) verschieben den Masseanteil zwischen Muskulatur und Fett,dh die Beine werden straffer.

Beinpresse,Ausfallschritt,Beinstrecker,-legs, Kniebeuge (wenn man sie beherrscht) u. Waden stehend sind die Basics. für die Beine!!

Gruss S.

Danke für die Antwort. :) Meinst du so 2cm bekomm ich hin? Mein Bauch ist ziemlich flach, also ich bemerk schon, dass meine Gene da schuld haben xD

0
@bobo123

Dafür müsste man das Alter,Gewicht,Kfa und die Körpergrösse wissen um sowas abschätzen zu können.

0

Mit Kaloriendefizit Muskeln aufbauen?

Hallo Experten :) Ich bin 15, männlich und trainiere seit ca. 2 Monaten. Habe mir sehr viel Wissen im Internet über Ernährung und Muskelaufbau angeignet. Jedoch bin ich mir in einem Punkt noch sehr unsicher. Ich startete als etwas skinny fat (kleine Wampe), aber hatte nicht ganz so wenig Muskeln wie ein Ectomorph am Anfang. Eigentlich habe ich kein Bock auf Aufbau, Defi, Aufbau, Defi und möchte einfach Gesund leben. Am Anfang war mein Ziel erstmal meine Wampe weg zu bekommen und gleichzeitig Muskeln aufzubauen. Dies ist mir auch so halb gelungen. Wiege 5 kilo weniger als vor 6 Wochen und habe ca. 2 Zentimeter Bizeps auf beiden Seiten zugelegt. (Hab sonst nirgendswo gemessen) Gehe 3 mal die Woche ins Gym und trainiere maximal 1h 30m Ganzkörper an Geräten. Ca 10 Übungen mit 3 Sätzen. Ich achte auch auf steigerung der Gewichte. Täglich nehme ich ein Proteinshake à 30 Gramm Protein als Ergänzung zu mir. Ausserdem nehme ich Omega 3 Fischölkapseln 2 mal täglich. Ansonsten ernähre ich mich SEHR gesund, esse oft Müsli mit Beeren, Haferflocken und Studentenfutter, nur Vollkornprodukte und keine Süßigkeiten. Bin voll im Trip und habe mittlerweile kein Heißhunger mehr auf Süßes. Mache also praktisch low carb, mit viel eiweiß und gesunden Fetten. Durch die ungesunden Snacks früher, die ich nun nicht mehr habe, hab ich aber ein Defizit. So weitaus genug über mich, jetzt an euch: Kann ich mit dieser Ernährungsweise weiter machen, KFA reduzieren und gleichzeitig Muskeln aufbauen? Oder soll ich noch weiter "defiphase" machen, bis ich sixpackansätze sehe, und dann nen Überschuss starten? Lasst doch mal eure Meinung da. Liebe Grüße, Elias aus Nürnberg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?