Oberkörper fit halten - welche Geräte?

3 Antworten

schau dich mal bei amazon nach einer kleinen hantelbank um,die du schon für teilsweise,ca.30euro bekommen kannst.ein paar hantelscheiben und eine hatelstange.für mein equipement,was ich momentan in meinem wohnzimmer habe habe ich ca.100euro ausgegeben (teilsweise aber gebraucht ,is ja aber egal,solange es gut is).

dann google nach einem ganzkörperplan,DENN nur deinen oberkörper zu trainieren wird dir nichts bringen,da du damit dir viel kaputtmachen kannst (haltungsschäden und mal davon abgesehn...stell dir vor du trainierst dein oberkörper,hast aber nachher spatzen-beinchen,...wie siehst das denn bitte aus ??? oder nachher packen deine beine deinen oberkörper nicht mehr o.O. ) ein ganzkröpertraining hält dich fit,verbrennt nebenbei auch noch einige kcal und führt eigentlich nur positives mit sich.

dann kannste dir auf youtube auch noch gute videos anschaun von Flavio Simonetti oder ZurStrandfigur.Die beiden sind super und da lernst du auch teilweise fitnessübungen,wo du gar nicht mal geräte brauchst ;) und trotzdem auch super-effektiv!

Also momentan sind meine Beine trainierter als mein Oberkörper. Nur weder beim Fußball noch beim Fahrradfahren wird der Oberkörper großartig beansprucht.

Ich werde mir mal ein paar Videos angucken, danke schonmal für die Antwort

0

Wenn es Dir zunächst v.a. um Augleich zum Sitzen geht würde ich erst mal mit Therabändern u./o. Tubes anfangen (gleich einen sog. Türanker mit bestellen). Es gibt auch einige Bücher dazu mit Trainingsanleitungen. Wahrscheinlich solltest Du auch die Rumpf- (Core-) Muskulatur mit trainieren. Für oberen Rücken wäre die nächste Stufe die Installation einer Klimmzugstange, für die Schultern ein Paar Kurzhanteln.

Therabänder!? Tubes!? Willkommen im Club der Halbwissenden-die-alles-durcheinanderbringen" - sagte ein Ahnungsloser Mal zu einem anderen Ahnungslosen.....

Und er hatte Recht! Du weißt ja gar nicht was man "warscheinlich" trainieren muss, und was nicht!!!

Setzen. 6!!

0
@whoami
  • für €250 Euro eine Studioausrüstung (und platzsparend zu Hause) ???? LOL
  • es gibt den Grundsatz der Spezifität. Das Training muss den Zielen angepasst sein. Wenn es zunächst primär um Kräftigung zur Vermeidung von Haltungsschäden geht, sind Tubes und Bänder zum Einstieg geeignet.
  • ansonsten aber sehr konstruktiver Beitrag
0

Gerade da du keine Ahnung vom Training hast, wäre es sinnvoller, ins Studio zu gehen und dort mit professioneller Anleitung zu trainieren. Dort hast du alle nötigen Geräte zur Verfügung. Und es macht außerdem eher wenig Sinn, einige ausgewählte Muskeln zu trainieren. Man sollte den ganzen Körper trainieren.

Linker Nacken untertrainiert!?

Hey Leute,

ich gehe mittlerweile seit ein 3 Monaten in's Sportstudio um Muskeln aufzubauen und bin an sich auch ganz zufrieden wie es läuft (so sehr, wie es nach 3 Monaten halt laufen kann:D) allerdings habe ich wie der Titel schon sagt ein Problemchen mit meinem Nacken! Und zwar ist die linke Seite nicht so stark ausgeprägt/ausgebildet wie die rechte... meine Frage ist jetzt: Kann ich das mit einseitigen Nackenübungen ausgleichen? Hatte jmd von euch auch so ein Problem vielleicht mit den Armen oder Schultern? Gibt es andere Möglichkeiten dagegen vorzugehen? Ich habe nicht wirklich Lust, dass das später noch extremer wird, weil es jetzt schon ziemlich komisch aussieht (für mich jedenfalls)...

Falls es hilft: ich bin 19, männlich, 73Kg und trainiere alle zwei Tage nach einem Ganzkörperplan (Beinpresse, Bankdrücken, Butterfly, (ab und zu Brustpresse), Latzug zum Nacken, Ruderzug zur Brust, Schulterdrücken, diverse Bizepscurls und an der Trizepsmaschine)

...zur Frage

Stabilisationsübungen

Ich habe in einem Trainingsplan über den Sommer einen Abschnitt Stabilisation. Er besteht aus Unterarmstütz vorne und von beiden Seiten. (Ich hoffe die Übung ist bekannt) 1 Minute Pro Seite (vorne, rechts, links). Nachdem ich vorne fertig bin soll ich ohne Pause auf die Seite wechseln sodass so ein Satz exakt 3 Minuten dauert. Von diesen Sätzen soll ich 4 Stück machen. Es war sehr anstrengend doch machbar. Aber der Plan sieht vor dass jede Woche die Übung um 15 Sekunden Pro Seite erhöht wird. Nach einem Monat war ich mit Mühe und Not bei 1.30 min pro Seite angekommen und habe mich letzte Woche das erste Mal an die 1.40 min gewagt und es auch irgendwie geschafft. Aber damit bin ich weder im Zeitplan, noch habe ich das Gefühl, dass dieses Training sinnvoll ist. Ich beginne meistens nach einer Minute spätestens zu zittern (vorallem in den späteren Sätzen) und außerdem bekomme ich Krämpfe in den Füßen und bei den Stützen auf der Seite beginnt der stützende Unterarm inrgendwie zu pulsieren, so ähnlich wie der Kopf wenn man lange Kopfüber steht, was ich darauf zurückführen würde dass viel Blut in den Unterarm läuft. Hat jemand so ein ähnliches Programm schonmal gemacht und kann mir dazu irgendwas sagen?? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?