Oberarm Training?

1 Antwort

wenn du deine Arme bis zur Erschöpfung trainiert hast, ist es normal, dass du danach keine Kraft mehr in den Armen hast. Das ist der Sinn des Trainings: den Muskel zu ermüden, damit er in der Regenerationsphase stärker wird. Aber übertreibe es nicht, es gibt auch ein Zuviel. Nach so einem anstrengenden Training wirst du sicher 1 oder 2 Tage mehr Pause für den betreffenden Muskel brauchen als sonst.

Nüchtern Trainieren

Ich 170cm gross und 70kg schwer möchte ein paar Kg verlieren bevor die Traithlonsaison los geht. Nun habe ich in vielen Zeitschriften und Büchern gelesen das Nüchtern Sport machen da ganz gut helfen soll. Denn die meisten Lektüren befassen sich leider mit dem Abnehmen von Gewicht bei Nichtsportlern. Und bekanntermassen geht das ja am Anfang sehr schnell aber ich trainiere schon mehrere Jahre also mein Körper ist es gewohnt. Ich ernähre mich gesund. Habe zwar letztes Jahr ein Übertrainingssyndrom gehabt aber das ganz gut wieder weg bekommen. Davor hatte ich ein Gewicht von 58 Kilo. Womit ich super klar kam. Durch das Abtrainieren im letzten Jahr und das wieder aufgenommene Training im Dezember 2009 habe ich jedoch auf 70kg zugenommen. Was habt ihr für Erfahrungen mit Kurzen Ausdauereinheiten auf nüchternen Magen wie lange sollten die höchstens sein und wie oft sollte man sowas machen um Gewicht zu verlieren. Hat es grosse Nachteile auf meine jetzige Leistungsfähigkeit die gut ist und mit ein paar Kg sicher noch besser wäre. Mehr Gewicht heißt man braucht mehr Kraft, Mehr Kraft heißt mehr Muskeln und die bedeuten einen höheren Sauerstoffbedarf......

...zur Frage

Wieviele Liegestütz sind für mich passend ?

Sers Leute,

bin 14 Jahre alt und mach seit ca. 3 Wochen jeden Tag 100 Liegestütz ( die ersten 3-4 Tage zum Kraftaufbau auf 100 LG ausgenommen).

Habe auch schon deutlich d.h. deutlich sichtbar im Schulter-, Oberarm-, Rücken-, und Brustbereich an Muskelmasse zugenommen. Meine Mutter meinte auch schon, dass ich einen viel breiteren Brustkorb habe als vorher, was mein Vater bestätigte.

Jetzt ist meine Frage: Was ist sinnvoller, beziehungsweise bringt mehr in Form von Kraft- und Muskelaufbau ?

100 LG auf Morgen, Mittag, Nachmittag, Abend verteilt. D.h. jedesmal 25 Stück. 100 LG auf einen Schlag. 100 LG in kurzer Zeit. Das würde heissen, da ich bisher höchstens 70 am Stück schaffe: 70 und dann nach 5-10 min Pause 30. <- So mache ich das momentan.... Oder gar irgendwie anders...

Kann mir da einer einen Rat geben ??

Auf viele Antworten freut sich: FCEB

...zur Frage

Zu wenig Kraft im Unterarm?

Hallo zusammen!Ich habe ein Problem beim Krafttraining und irgendwie weiß ich nicht mehr weiter, da ich die Übungen auf jeden Fall richtig ausführe. Ich habe enorme Probleme mit "hohem Gewicht" bei Bizepscurls und beim Bankdrücken und auch beim Schultertraining. Eigentlich so ziemlich überall, wo die Arme was drücken müssen. Ich habe eigentlich einen recht prallen Oberarm und auch eine recht gute Brustmuskulatur aber ich komme beim Bankdrücken nicht über 40Kg hinaus und bei den Bizepscurl nicht über 7,5kg mit Kurzhantel. Das Problem bei diesen Übungen ist immer, dass mein Unterarm schlapp macht. Ich spüre keine "Ermüdung" im Bizeps oder in der Brust etc. Ich kann nie zu höheren Gewichten greifen weil einfach mein Unterarm irgendwann streikt.Ist ein solches Problem jemandem bekannt und hat evtl einer Tipps für mich was ich am besten dagegen tun kann? Zu mir: 23 Jahre, 180cm, 83kg

...zur Frage

100 m Brustschwimmen verbessern

hallo leute,

habe in 1 Monat einen Aufnahmetest, bei welchem ich die 100 m Brust in mindestens 1:53 schwimmen muss!

Zurzeit schaut es so aus, dass ich 2 mal Schwimmen war--> mir fehlen immer so ca. 7 Sekunden auf die 1:53 (also aktuell schwimme ich Konstant zwischen 2:00 und 2:05)

Ich habe meine Technik schon um einiges verbessert denke ich, aber mir fehlt auf den letzten 2 Längen (25 m Bahn) einfach die Kraft und mein Tempo von den ersten 2 Längen zu wiederholen...

Trainieren tu ich indem ich immer wieder die 100 m schwimme (bis zur vollsten Erschöpfung), dann ne Pause einlege und wieder die 100 m...das ungefähr 4-5 mal wiederholen, aber dann wars das auch schon wieder nahezu weil ich dann mit der Kraft einfach am Ende bin.

Wie könnte ich mein Training verbessern, um in einem Monat die 1:53 zu erreichen?

...zur Frage

linkes Bein ohne Kraft

Seit April 2012 habe ich nach einem Tennisspiel keine Kraft mehr im linken Bein. Während des Spiels habe ich schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Besonders wenn ich Bergan gehe, laufen soll, beim Schwimmen oder beim Tennisspielen - also alles was Bewegung/Kraft aus dem Bein fordert, merke ich, dass das linke Bein viel weniger Kraft hat als das rechte. Auch beim Fahrradfahren merk ich es besonders, links geht - rechts fehlt die Kraft.

Durch ein MRT wurde herausgefunden, dass ich einen leichten Bandscheibenvorfall habe. Das Kraftlose Bein davon aber nicht kommen kann. Ich habe auch keine Schmerzen im Rücken.

Eine Neurologin hat die Kraftlosigkeit auch festgestellt und meint sie kommt vom Rücken.

Eine Spritzenkur in den Rücken (unter CT) hat keine Besserung gebracht.

Meine Physiotherapeuten und der Osteopath wissen auch nicht weiter.

Ich ernähre mich gut - kaum Fleisch, viel Fisch und Gemüse. Habe mich auch komplett untersuchen lassen, d.h. auch die "Innereien", wie Leber, Nieren usw. - alles in Ordnung - eigentlich bin ich top fit - kann aber durch mein lahmes linkes Bein nicht mehr die Sportarten ausführen, die ich sonst mit großer Leidenschaft mehrmals in der Woche gemacht habe.

Vielleicht weiß jemand von Euch, was ich noch machen kann? Würde mich freuen. Fuesschen99

...zur Frage

Keine Auslastung der Beinmuskulatur trotz Kniebeugen, welches System hilft?

Ich mach derzeit Kniebeugen mit 80kg, je nach Einheit 4-5 Sätze 4 Wiederholungen. Ich könnte auch mehr Wiederholungen schaffen, aber das wäre zu anstrengend für die Muskulatur da würden nur max. 2 Sätze gehen.

Das Problem ist, dass ich nach dem Training, nichts in den Beinen spüre, ich spüre keine körperliche Belastung. Wenn ich jedoch 70kg 4 Sätze a 8 Wiederholungen mache, dann sieht das ganze schon viel anders aus.

Das Problem, ich kann nicht ständig 8 Wiederholungen machen, 1. ist mir das Gewicht zu leicht, 2. habe ich nicht die Geduld ständig so viel zu wiederholen.

Nun was mache ich? Mir fehlt eigentlich Kraft in den Beinen, deswegen mache ich Kniebeugen. Ich spiele Fußball, und mit den Kniebeugen bin ich deutlich schneller geworden und möchte das auch weiterhin. Aber es demotiviert, wenn ich zwar meine Maximalkraft steigern kann, aber nicht deutlich schneller werde und sich meine Muskeln so anfühlen, als hätte ich mich gerade aufgewärmt. Geduld für mehrere Wiederholungen habe ich leider auch nicht.

Hat jemand vielleicht einen Vorschlag, Tipp?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?