Nur Eiweiß für Gewichtsabnahme?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Fett und Eiweiß - das ist die anabole Diät. Sie ist sehr wirkungsvoll! Vorteil: kein Hunger, die Mahlzeiten sind nicht so riesig wie mit Kh, und man nimmt ständig ab. Allerdings MUSS Gemüse dabei sein, Obst in Maßen auch. Nüsse ebenfalls. Fleisch, Fisch, Käse und Milch sowieso.

Ich ernähre mich so nun schon ziemlich lange, und bin begeistert. Auch die Leistungsfähigkeit ist enorm gestiegen, entgegen aller Befüchtungen! Von wegen: Energie kommt von den Kh! Die machen dich eher schlapp und müde (wg. des Eiertanzes das Kh mit dem Blutzuckerspiegel veranstalten). Wer auf Brot, Kartoffeln, Reis, Getreide und Zucker verzichten kann, dem kann gar nichts Besseres passieren.

Such bei Amazon nach "die anabole Diät". Pflichtlektüre!

Pizol 04.04.2011, 05:59

Genau so ist es! Nur würde ich die Wochen mit allem Essen weg lassen. Anabol / Logi / low carb geht auch auf Dauer.

0
Wonda 19.04.2011, 21:01

Für was für Sportarten meint ihr, dass diese Diät funktioniert? Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass es z.B. bei ausdauerlastigen Kraftsportarten (z.B. Mountainbiken mit einem Trainingsumfang von 17 bis 23 Stunden die Woche)gehen würde, oder? Meine Gründe für diesen Verdacht sind: 1. Was essen WÄHREND der Belastung? (bei 3 bis 4 Stunden bekomme ich einfach hunger und reine EW-Fett nahrung schlägt mir mehr auf den Magen als Banane oder Brötchen) 2. Wenn am nächsten Tag das nächste Training bevorsteht, wie kann der Körper ohne KH über Nacht die Glykogenspeicher wieder füllen?

Noch eine Frage: 3. Wenn man nicht abnehmen will, sondern Gewicht halten, sollte man dann wieder mit KH anfangen? Wenn ja, wie viel?

0

Der körper stellt sich bei Trainierten unter reduzierter Kohlenhydrat schnell auf Fett als Brennstoff ein, bereits nach 2- 5 Tagen ist die Bereitschaft zur Fettverwertung gesteigert. Gehst du dann urplötzlich und für kurze Zeit auf eine kohlenhydratbetonte Ernährung mit Kalorienplus über, zieht man im Training vorrübergehend immer noch anteilig mehr Fette als Brennmaterial heran. Die vorher gesparten Carbs sorgen im Gegenzug für ein erhöhtes Muskelvolumen.

Deshalb kann man mit speziellen Lade-Entlade-Zyklen (Trainings-Refeed-Zyklen) eine pralle Muskulatur entwickeln.

Aber ich empfehle dir 4-6 kohlenhydratarme Tage und 1-3 Aufladentage.

Eiweißanteile sind in der typischen deutschen Durchschnitts-Ernährung leider schon viel zu stark vertreten,Kohlenhydratanteile sind dagegen besonders für Ausdauersportler noch immer zu gering enthalten. Eine noch eiweißreichere Ernährung bringt oft nur einen Gewichtsvorteil durch die Aktivierung deiner Nieren und damit einer vermehrter Wasserausscheidung.

Was ist von Tipps zu halten die dazu raten Kohlehydrate wegzulassen aber gleichzeitig dazu raten viel Obst Gemüse, Fisch,Fleisch Käse und Milch zu essen???Nichts, aber auch null Prozent weiß derjenige der so redet was Kohlenhydrate eigentlich sind. Schon der Unterschied zwischen komplexen Kh und einfachen Kh.ist vielen nicht verständlich zu machen!Auch bestehen Lebensmittel und Berichte höchst selten nur aus einem Bestandteil, vermeintliche Kohlenhydraträger wie Nudeln enthalten eben nicht nur KH sondern auch viel(mit 12Prozent genausoviel wie Quark)Eiweißanteile,hier auch Klebereiweiß genannt. Brot enthält neben ca.30-40Prozent Wasser auch oft sehr viele Ballaststoffe, die nicht nur teilweise unverarbeitet wieder ausgeschieden werden(was bei ihrer Kalorienermittlung überhaupt nicht beachtet wurde!) sondern auch die Darmtätigkeit regulieren können. We seriöse Antworten sucht findet sie bei der dt.Gesellschafft für Ernährung, z.B.beim mediendienst www.aid.de(unabhängig von der Eiweißherstellungsindustrie!),auch sozial engagierte Zeitgenossen können Low-Carb und andere Ernährungsformen aus einigen Umwelt und Gesellschafftlichen Gründen nur ablehnen.Eiweiß regt im Gegensatz zu vielen Sportarten nicht den Stoffwechsel sondern die Nierentätigkeit an.

badboybike 04.04.2011, 20:46

Nun, langsam setzt sich bei den Ernährungsexperten, und auch den Ärzten, die Erkenntnis durch, dass Kh nicht das Maß der Dinge sind. Proteine und Fette sind essentiell, Kh nicht! Man sollte eine bestimmte Ernährungsform ausprobieren, bevor man sie schlecht redet.

0
airwilon 05.04.2011, 11:53
@badboybike

Jeder Sportler kann von Eiweiß, Kohlehydraten und Fetten mal einen Teil weglassen und ausprobieren ob er besser wird.. "Nur" Eiweiß zu verzehren wie hier geschrieben, oder solche Sprüche "wie Kohlehydrate weglassen"sind Extreme Diätformen, die bei Nichtsportlern zu Wasserverlust,erhöhter Nieren und Krebsbelastung und durch Mineralienfreie Eiweißaufnahmezu einer Mangelernährung führen werden.Fleißige Sportler haben längst die für sie wahrscheinlich idealen Eiweißanteile in Fachmagazinen etc.gelesen,würden aber niemals auf die Idee kommen zuviele komplexe Kohlehydrate wegzulassen,dann läßt die Leistung und die Regeneration nach.Schon Läufer brauchen pro Kilo Körpergewicht ca. 1Gramm Kh nach dem Sport!Das was du zu deiner angeblich Kohlehydratfreien Diät von Pillen für die Knie bis Gemüse alles ißt hat mit einer Kohlehydratfreien Ernährung nichts zu tun!Warum du solch ein Nudel Reis und Brothasser bist kann hier kein Mensch verstehen.Auf der Basis von Reis erähren sich franz.Rennradfahrer auf der Basis von Nudeln die Italienischen Fahrer,Millionen Läufer essen schmackhafte Nudelgerichte(mit Tomaten und Pilssoße geradezu ideal!)Vollkornbrote sind ernährungstechnisch einfach perfekt für Sportler, selbst helle Brotsorten haben kurz vor dem Start ihre Berechtigung! Ich weiß auch nicht ob du die Zusammenhänge der von dir hier so beworbenen Ernährung sehen kannst, würden sich viele so Ernähren wie du vorschlägst wäre das Hungerproblem weltweit noch dramatischer.Auch ist die Kombination von tierischen und pflanzlichen Eiweißen ideal und nicht der Kauf eines Eiweißeimers plus zahlreicher anderer Nahrungsergänzungsmittel! Alle Nahrungsbestandteile müssen ausreichen, da sind seit 50Jahren für jede Saisonphase in allen Sportarten schon längst die vermeintlich besten Relationen gefunden wurden-niemand aus dem Bereich der Sporternährung würde einseitige Extremdiätformen Sportlern vorschlagen,weil diese immer noch komplexe KH für ihre Leistungen und ihre Darmgesundheit benötigen!

0
sabsine 05.04.2011, 14:33
@airwilon

Hui, das wird hitzig! ;o) Jeder Mensch ist anders. Und eine jeweilige Erährungsweise wirkt sich bei jedem Athleten anders aus. Deshalb ist das ganze auch ziemlich kompliziert. Forschungsergebnisse werden meistens zu schnell verallgemeinert und es wird versucht eine allgemeingültige Formel daraus zu machen. Was bequem ist, aber leider nicht funktioniert. Es wird immer Athleten geben, die mit einer bestimmten Ernährungsweise super Erfolge haben und andere bei denen die gleiche Ernährungsweise gar nichts bringt oder eine Verschlechterung.

Es gibt tatsächlich auch unter den Ausdauersportlern Athleten, die mit einer PROTEINLASTIGEN Diät besser fahren (= bessere Leistungen erbringen, Gewicht reduzieren können, KF-Anteil senken können etc.), als mit einer kohlenhydratlastigen Diät, wie sie typisch im Ausdauersport ist. Ganz auf Kohlenhydrate zu verzichten, halte ich jedoch auch für falsch. Gruss. Sabsine

0

Hier steht fast alles über das Abnehmen.

http://www.abnehmen.net/

Was möchtest Du wissen?