nüchtern trainieren oder vorher etwas essen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also man kann ohne Probleme morgens nüchtern Sport treiben, z. B. 1 h Laufen, ohne gleich in einen Hungerast zu geraten. Ich mache das sehr oft und trinke nur vorher genügend Wasser und laufe dann los.

Wenn man partout etwas zu sich nehmen möchte, ist z.B. eine Banane gut geeignet. Schnell verstoffwecheselte Kohlenhydrate, leicht verdaulich.

Auf nüchternen Magen Sport zu treiben ist nicht ratsam, da du hier auf Grund der fehlenden Nährstoffe schnell in eine Unterzuckerung geraten kannst. Darüber hinaus kannst du ohne Nährstoffe auch keine richtige Leistung erbringen. Von daher solltest du vorher auf jeden Fall etwas essen. Es muß ja nicht viel sein, aber etwas Obst/Banane oder Vollkorn wäre schon nicht schlecht.

Du solltest auf jeden Fall etwas vorher essen - nicht viel aber dafür kohlenhydratereich!!! Begründung: "Dein Kohlehydratspeicher reicht OHNE körperliche Betätigung so ca. 12-16h (was man über Nacht seit der letzten Mahlzeit schnell zusammenbekommt). Trainierst du jetzt gleich früh mit "leeren Kohlehydratspeichern" sind diese recht schnell erschöpft - voraus bezieht der Körper dann seine Energie. Nicht etwa aus Fett (da deren Verbrennung ebenfalls Kohlenhydrate für den Citratzyklus benötigt), sondern aus Proteinen/Eiweiß. D.h. also wenn du auf nüchternen Magen trainierst kommst du ziemlich schnell in einen Bereich, in dem du Muskeln abbaust (zum Teil beobachtbar an einer intensiveren Gelbfärbung des Urins). Da du sowohl zur Energiegewinnung aus Kohlenhydraten, als auch zur Energiegewinnung aus Fetten Kohlenhydrate brauchst, empfehle ich dir vor körperlicher Leistung früh etwas kohlenhydratreiches, aber nicht belastendes (ideal z.B. Marmeladenbrot) zu essen. Lg Urs

Was möchtest Du wissen?