Nordic Walking- oder Skistock als Kletterhilfe?

2 Antworten

Nordic-Walking-Stöcke können auch zum Berwandern eingesetzt werden. Allerdings haben Wanderstöcke ein anderes Schlaufensystem.

Die Stöcke sollten höhenverstellbar sein, damit man die Länge der Stöcke für das Bergauf- und Bergabwandern anpassen kann. Ideal ist ein dreigliedriger Verstellmechanismus, damit man ggf. die Stöcke am Wanderrucksack befestigen kann.

Bruno (.....)

Hallo lieber ewalking,

herzlich Willkommen bei sportlerfrage.net - der Ratgeberplattform für aktive Sportler. Gegen die Angabe von Links ist nichts einzuwenden, wenn diese Links auch wirklich für die Beantwortung der Frage hilfreich sind. Links lediglich als Signatur sind nicht hilfreich, und verstoßen deshalb gegen unsere Richtlinien http://www.sportlerfrage.net/policy unter Punkt 7.) und müssen deshalb gelöscht werden. Schöne Grüße,

Tom, vom sportlerfrage.net-Support

0

Weder noch, zum Wandern funktioniert nur ein Wanderstock wirklich gut, weil er speziell für die Anforderungen beim Wandern gemacht ist. Die anderen gehen zur Not mal, aber wenn du wirklich Spaß beim Wandern haben willst, wirst du um die Investition in eigene Stöcke nicht herumkommen. Warum?

Wanderstöcke sind in der Länge verstellbar, damit man ihn bergauf, wo einem der Boden ja näher ist, kürzer und bergab länger machen kann. Und dank dieser Eigenschaft kannst du die Stöcke bei Kletterpassagen, wo du beide Hände brauchst, auch einfach im oder am Rucksack verstauen. Das geht bei den anderen Stöcken nicht, denn verstellbare Nordic Walking-Stöcke sind ja auf Dauer nichts für diesen Sport.

Wanderstöcke haben eine widerstandsfähige Spitze, keinen Teller, sondern im Idealfall ein Gewinde, auf das man für Schneetouren einen Teller auf- und danach wieder abschrauben kann. Mit dem Skistockteller bleibt man schnell irgendwo hängen und verletzt sich möglicherweise, wenn man in der Schlaufe hängen bleibt. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist die Schlaufe des NoWa-Stocks nicht für den Berg geeignet, weil man da ja ganz fest eingeschnallt ist.

Wanderstöcke sind stabil, während es bei den NoWa-Stöcken auf Leichtigkeit und Flexibilität ankommt.

Unzufriedenheit im Fußball, was tun?

Ich bin 19, habe mich im Sommer 2017 nach fast 3-jähriger Pause dazu entschlossen, wieder Fußball zu spielen.

Momentan spiele ich bei der 2. Mannschaft und dass ist auch gut so, da ich mich wieder gewöhnen muss usw. Technische Aspekte wie z.B Ballannahme sitzen halt wieder ganz gut. Werde zwar meistens eingewechselt, damit habe ich aber eigentlich auch kein Problem, da ich noch bisschen besser werden muss und da kommt mein Problem ins Spiel.

In der Jugend habe ich in einer Dreierkette als RV gespielt, viel nach vorne mitarbeiten war da nicht möglich, also bin ich was Tricks und Zweikampf, wenn ich den Ball habe, eher schwach aufgestellt.

Mein Trainer hat mit mir mal kurz besprochen, dass er findet, dass ich auf Grund meiner Schnelligkeit im (linken) Mittelfeld besser aufgehoben wäre. Das hat mich auch sehr gefreut und ich habe mich am Anfang der Saison richtig reingehangen, um die Position auszufüllen. Momentan befinde ich mich aber in einem Motiviationstief, beim Training spiele ich meistens Abwehr, lerne also nicht wirklich dazu, wie ich dass Gefühl habe.

Deswegen fühle ich mich im Spiel dann meistens sehr nutzlos und trage nicht wirklich was zum Spiel bei. Ich bin in einem Hamsterrad, wir machen zweimal die Woche Training, beim Abschlussspiel bin ich in der Abwehr und im Spiel dann im Mittelfeld und weiß genauso so viel wie die Woche davor auch und außerdem weiß ich nicht, wie ich das dem Trainer sagen soll, beim Abschlussspiel auf dem Training gibt es halt meistens keinen, der sonst Abwehr spielt, also bekomme ich die Position dann zugeteilt und ich fühle mich halt blöd, was zu sagen, weil ich ja nicht bevorzugt irgendwo hin gestellt werden will.

...zur Frage

Was ist ein guter Pulsbereich beim Nordic Walking

In welchem Pulsbereich sollte man sich optmalerweise beim Nordic Walking bewegen,ist ein Puls von 110-130 hinreichend?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?