Noch eine kleine Frage zum Rollentrainer?

1 Antwort

Du hast bei einem Rollentrainer natürlich den Vorteil, das du den Widerstand auch über die Schaltung an deinem eingespannten Rad ändern kannst. Ich habe meinen Rollenwiderstand auf eine festen Wert eingestellt und verändere den Widerstand dann bei Bedarf über meine Schaltung. Das klappt sehr gut und kommt dem Fahren auf der Strasse dann etwas näher als bei einem Ergometer.

Kann ich Fox Gabeln selbst reparieren?

Kann ich Fox Gabeln am Mountainbike selbst reparieren? Ich habe das Gefühl da klappert was, wie kann ich das machen?

...zur Frage

Ist Rauchen direkt nach Sport noch schädlicher als noramlerweise?

Ich habe vor kurzem mit einen Freund von mir eine MTB Runde gedreht, um ihm das Radfahren schmackhaft zu machen und ihn vom Rauchen weg zu bringen. Er hechelte mit einem 160iger Puls an meinem Hinterrad klebend hoch und kaum oben angekommen zünde er sich sofor eine Zigarette an. Ich hab geglaubt ich spinne, da schnauft er sich irgendwie hoch und zieht sich dann sofort den eckeligen Qualm hinein. Auf meine Frage warum meinte er er habe sie sich jetzt verdient. Jetzt meine Frage ist rauchen in so einer Situation nicht noch viel schädlicher? Da geht der Rauch ja viel tiefer in die Lunge oder? Außerdem sind ja die ganzen Gefäße mehr geweitet usw oder nicht?

Grüße MrFelt

...zur Frage

Heimtrainer / Ergometer: was heißt "unrund" und gibt es das überhaupt?

Hallo zusammen,

ich habe mir gerade einen Finnlo Exum XT gekauft, weil dieser u.a. bei Test auch gut getestet war. Preis war in Ordnung, und v.a. die Optik (da im Wohnzimmer) überzeugt :).

Auch beim Fahren sehr angenehm, eigentlich kein Geräusch und schön regelbar. Hier nun aber meine Frage: Ich merke so ein ganz leichtes Spiel, wenn ich trete. Schwer zu beschreiben, es ist quasi das in "Klein", was man hat, wenn man kurz mit treten aufhört und wieder anfängt. Dann stößt man ja kurz auf einen höheren Widerstand, ein Ruckeln/Hakeln o.ä., wo man merkt, dass man wieder das Schwungrad bewegt.

Und dieses "Wieder-In-Gang-Setzen-des-Rads" scheint es sehr oft auch beim normalen Fahren zu geben, also eingentlich bei jeder dritten Umdrehung merkte ich dieses winzige Hakeln unter dem einen oder anderen Fuß.

Ist es das, wenn in Tests steht, dass das "unrund" läuft? Und übertreibe ich einfach, weil das beschriebene Phänomen einfach IMMER da sein muss, bauartbedingt?

Wenn ich mich ganz arg konzentriere und GANZ gleichmäßig trete, merke ich natürlich auch kein Ruckeln, dann läuft es wirklich 1A, nur muss man sich so konzentrieren? Oder einfach das Hakeln abhakeln :) ?

Gruß Marcus

...zur Frage

Kann man ein Mountainbike auch auf dem Rollentrainer benutzen?

Oder sind Rollentriner nur für Rennräder gebaut... wie ist das, geht es, brauche ich dafür noch irgendein Zusatzteil... habe wie gesagt nur ein MTB und überlege mir sonst auch so eine Anschaffung für den Winter, aber nur wenn es kompatibel ist. lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?