Noch bei einem anderen Fußball Verein versuchen?

1 Antwort

Moin,

ich hatte mit 22 oder 23 auch wieder angefangen, auch nach 5 Jahren Pause :-)!

Hab vorher in der A-Jugend Landesliga gespielt.... Also keine Profi-Aussichten, aber doch schon anspruchsvollerer Amateurfußball.

Und ich würde Dir raten:

Fang einfach erstmal wieder an! Komm überhaupt erstmal wieder rein und werde wieder RICHTIG fit, was Fußball angeht...!

Der Rest kommt von alleine, sobald Du wieder wirklich Deine Form hast. Und bis dahin würde ICH auch in erster Linie darauf achten, dass Du Dich da wohl fühlst....

Soll heissen:

Spiel doch erstmal ne Saison in der Kreisliga, bei einem Verein in der Nähe. Die Jungs freuen sich über Talente und werden Dir auch nicht böse sein, wenn Du im nächsten Jahr wechselst, sobald die Anfragen kommen oder neue Möglichkeiten.

Und frag Dich auch, was Du heutzutage willst:

Noch Profi werden? Geld damit verdienen? Möglichst hoch kommen, um Dein Ego zu polieren?

Oder einfach gepflegt spielen und mit Jungs zusammen sein, bei denen Du Dich menschlich wohl fühlst.... Hobby oder Beruf?

Fussball besser werden - Druck, Stammplatz, etc.

Hey, Ich bin 14 Jahre alt, und Fussball ist für mich das wichtigste in meinem Leben. Im Sommer vergangenen Jahres bin ich zu dem besten Verein im Kreis, und zu dem Verein, wo ich schon immer spielen wollte gewechselt.

Wir haben im Verein eine C1 und eine C2, unsere C1 ist die einzige C-Jugend-Mannschaft im Kreis die in der Bezirksliga spielt, und wenn ich mich dort etablieren würde, hätte ich eine perfekte Perspektive, denn wir spielen oft in Testspielen gegen den Profi-Nachwuchs, und haben gegen Borussia Dortmund sogar im Pflichtspiel gespielt. - Bei Borussia Dortmund zu spielen ist mein absoluter Traum. In meinem allerersten Testspiel, wo alle Neuzugänge, und die C2 Spieler gespielt haben, um zu gucken, wer in welche Mannschaft kommt, habe ich direkt nach 4 Minuten ein Tor erzielt, und das gegen Hessen Kassel. - Ein Traum. Man sieht also, dass im Verein gute Arbeit geleistet wird. Unsere C2 trainiert aber nicht mit uns zusammen, und spielt in der Kreisliga, sie haben auch einen anderen Trainer. Als wir im Sommer in die Vorbereitung gingen, konnte ich 3 Wochen nicht mittrainieren, weil ich im Urlaub war, obwohl ich eigentlich nicht wollte, denn Fussball ist das wichtigste für mich. In Test- und Pokalspielen habe ich für die C1, bei der ich auch trainiere, und eigentlich auch zum Kader gehöre, aber ich würde sagen zum erweiterten. In Ligaspielen bin ich noch nicht zum Zug gekommen, und spiele dort 'als Aushilfe' für unsere C2, wo ich dann natürlich immer spiele, und in der Hinrunde auch viele Tore, unteranderem gegen die 2.stärkste Mannschaft im Kreis, die aber im Gegensatz zu unserer C1 Kreisliga spielt, erzielt.
Als ich, wie gesagt, im Urlaub war, ist die Mannschaft zusammengewachsen, und in der C1 spielen viele Spieler, vom jüngeren Jahrgang. - Ich komme mir dann total blöd vor, weil ich auch für mein Alter recht groß bin, und sie den Vorzug erhalten, und sich über mich lustig machen können.

Aber im Gegensatz zu anderen Spielern mache ich mir viele Gedanken, über das was ich Erreichen will, und Fussball ist alles für mich. In den Testspielen, wo ich mal für die C1 gespielt habe, konnte ich diesen Willen dann nicht zeigen, und habe gedacht, scheiss drauf, ich hatte keine gute Kondition.

Letzte Woche war mit der C2 das Rückspiel gegen die 2. beste Mannschaft im Kreis, wo ich als zentraler Mittelfeldspieler spielte, womit ich aber zufrieden sein konnte, weil der kleine Liebling vom jüngeren Jahrgang unseres C1 Trainers auch da gespielt hat, und der C2 Trainer uns auf die wichtige Position gestellt hat. In der Rückrunde konnte ich noch kein Tor erzielen, weil ich manchmal sogar als Innenverteidiger spielen muss, was mich total frustriert, denn ich bin einer, der sich im Gegensatz zu den C2 Kreisliga-Spielern auf das Spiel vorbereitet, und dann gegen so eine Graupen-Mannschaft aus der Kreisliga nur als Innenverteidiger zu spielen, ist schon frustrierend. - Also, eigentlich bin ich Stürmer, doch ich kann auch im Mittelfeld spielen.

...zur Frage

Trainer verachtet mich, will aber nicht wechseln was nun?

Also: Ich bin 15 Jahre alt und spiele seit dem 5 Lebensjahr Fussball. Ich gehörte seit der F-jugend zu den Stammspielern und war sogar 4 Jahre Kapitän (waren in der Zeit nicht gerade erfolglos:D). Seit der C Jugend( mittlerweile bin ich schon in der B) ist unsere Mannschaft größer geworden, da ältere Spieler dazugekommen sind, jedoch war das in meinen beiden C Jahren nie ein Problem ich gehörte immer zu den Stammspielern und der Trainer hat mir immer vertraut. Jetzt in der Bibliothek Jugend haben wir einen neuen Trainer, vor der Saison sagte er zu mir und den anderen Jungjahrgängen dass jeder der hart und viel trainiert auch spielen würde. Nun hatten wir circa 14 Spiele, wobei ich insgesamt 55 Minuten (circa) Gespielt habe. Ich habe noch keine Einheit ausfallen lassen und trainiere regelmäßig selber(gehe jetzt auch ins Fitnessstudio seit 2 Monaten um robuster in die Zweikämpfe gehen zu können). Doch er lässt mich einfach nicht spielen, sondern lässt andere vom Jungjahrgang spielen die Training Schwächen und auch nicht wirklich gut spielen. Ich würde ihm gerne klar machen dass ich enttäuscht und wütend zugleich bin( habe ihn bereits mehrfach angesprochen, er sagte immer "in den testspielen wirst du spielen" - Ende vom lied=in 3 testspielen circa 30 Minuten gespielt :(. Jedoch möchte ich eigentlich nicht den Verein wechseln da er mir schon viel gegeben hat und ich viel mit dem Verein verbinden. Bitte helft mir was ich tun bzw meinem Trainer sagen kann damit er mich und meine Leistungen respektiert LG "Der Flexxer"

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?