Nimmt man schneller ab wenn man immer das Gleiche trainiert oder dauernd abwechselt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt einfach Sportarten, die sind zum Abnehmen besser geeignet als andere. Laufen und Krafttraining sind sehr gut geeignet, alle Spiele wie Volleyball, Tennis etc. eher weniger. Optimal wäre z. B. 3 mal pro Woche Laufen 45 min bis 1 h sowie 2 mal Kraftraining. Auch innerhalb der Sportart möglichst abwechslungsreich trainieren. dann werden laufend neue Trainingsreize gesetzt, die den Körper zur Anpassung veranlassen. Dazu noch etwas aufpassen bei der Ernährung, wenig Fett und Kohlenhydrate mehr Eiweiß, viel Obst und Gemüse, dann erreicht man die negative Kalorienbilanz und nimmt langsam aber stetig ab.

Abnehmen hat nichts mit der Sportart bzw. der Art der Belastung zu tun. Abnehmen hat nur etwas mit einer negativen Kalorienbilanz zu tun, das heißt, in dem Moment, in dem du mehr Kalorien durch Sport verbrauchst, als du durch die Nahrung an kalorien aufnimmst, wirst du abnehmen. Egal ob du immer die selbe sportliche Übung oder Belastugn machst, oder das Training variierst.

Empfehlung zur negativen KalorienbilanZ und insbesondere für die langfristige Fettverbrennung:

Falls Du tatsächlich 3mal die Woche trainierst empfehle ich Dir ein Ganzkörpertraining im Fitnessstudio mit anschließendem Ausdauertraining. Zwischen den Einheiten immer einen Tag Pause.

Gleiches Training für etwa 6-8 Wochen, dann umstellen, damit die Muskeln wieder etwas neues "lernen" und sich anpassen müssen.

Wichtig ist, daß Du Dir eine solide Grundmuskulatur aufbaust, damit die von Dir zugeführte Nahrung nicht so schnell ansetzt sondern besser verbrannt wird.

Bei guter Muskulatur verbrennst Du auch mehr Energie beim Ausdauersport.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen,

Carsten -trainer4life-

Football Mouthguard

Hey Leute :) Ich spiele jetzt seit einiger Zeit Football und es macht einfach extrem viel Spaß! Einziges Problem was ich habe: Ich bin immer noch auf der Suche nach einem guten Mundschutz. Ich benutze bis jetzt immer die von Adams, die zwar sehr gut schützen, aber ich finde man kommt wenn man mal länger laufen muss relativ schnell außer Atem, weil ich finde das man, wenn man den im Mund hat, kaum durch den Mund atmen kann, wenn einem mal die Puste ausgeht. Ich hab dann mal im Team rumgefragt und da hatten entweder die anderen Jungs das gleiche Problem oder die anderen haben sehr dünne, aber die sind alle ohne Befestigungsmöglichkeit am Helm :-/ und ich möchte ungerne dauernd meinen Mundschutz suchen müssen, weil ich ihn verliere..(Was den anderen im Training recht häufig passiert)....Deshalb hier mal die Frage: Weiß jemand von euch eine Lösung, sprich einen flachen Mouthgard, durch den man einerseits gut atmen kann, der andererseits aber auch guten Schutz bietet und am Helm zu befestigen ist? Ich (und meine Teamkollegen) freuen uns über Tipps :)

...zur Frage

4x10 min vs 40 min Laufen: Kalorienverbrauch

Macht es einen Unterschied beim Kalorienverbrauch ob ich Intervalle von 4 x 10 min Laufe (dabei z.B. je 2 min Pause dazwischen) oder ob ich die 40 min durchlaufe?

Ich bin kein guter Läufer...ich schaffe mit ach und krach 30 min am Stück. Allerdings finde ich das so anstrengend, dass es mir überhaupt keinen Spaß macht. Die Intervalle jedoch gehen...10min am Stück schaffe ich gut, ohne ständig zu denken "ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr". Da könnte ich auch 5x10min Laufen ohne Probleme.

Jetzt meine Frage, macht das einen Unterschied beim Kalorienberbrauch? Immerhin laufe ich die gleiche Dauer, nur eben nicht am Stück. Wenn ein normaler Läuufer 40min rennt, dann ist sein Puls ja für die komplette Zeit erhöht, während bei meinen Intervallen ja immer wieder Pausen dazwischen wären. Allerdings laufe ich ja doch die gleiche Dauer...und da ich ja kein trainierter Läufer bin, ist mein Puls bestimmt sogar höher wie der vom geübten "Dauerläufer" :-D

Freue mich über Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?