Nike Free - schädlich für die Gelenke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sportella hat absolut recht. Drehmomente werden beim normalem Schuh über die seitlichen Stützen abgefangen. Dadurch sind die Muskeln und Sehnen, welche normaler Weise Momente abfangen, nicht ausreichend ausgeprägt. Wenn man einen Schuh mit mehr Gelenkfreiheit wählt muss man erst mal die nötige Kraft und Steifigkeit des Sehnenapperates ausbilden bevor man knicksicher unterwegs ist.

Die Fuß-und Beinmuskulatur muss an diese Art Schuh langsam gewöhnt werden. Durch die fehlende Stütze und weniger Seitenhalt hat die Muskulatur viel mehr Arbeit als mit stark gedämpften und stützenden Schuhen. Wenn Du nicht gleich von 0 auf 100 startest, dürfte es aber kein kein Problem sein. Ich laufe fast nur noch mit dem Nike Free, allerdings nur Strecken bis ca. 10 km.

Ebenso sind diese Schuhe für Fersenläufer oder sehr schwere Läufer nicht geeignet.

Sportella hat Recht, wenn man erst anfängt sollte man die Umfänge langsam steigern, außerdem sollte man nicht zu schwer sein und keine Pronationsstütze benötigen.

ich verstehe nicht warum das so sein soll. es ist doch egal wie weit man läuft, es kann unmöglich ernsthaft schädlich für die gelenke sein

hört sich an als wollte dir jemand einen bären aufbinden!! ._.

Was möchtest Du wissen?