Neutralschuh vs. Stabilitätsschuh - möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In den meisten Laufgeschäften kann man mittlerweile eine Laufanalyse amchen lassen. Bei mir war es so, ich denke dass es auch meistens so ist, dass du auf einem laufband einmal ohne und einmal mit schuhen läufst und das mit einer kamera aufgenommen wird. dann kann beurteilt werden, ob diese bzw. welche schuhe zu "deinen Fürßen" passen. da gibt es eine linie, die nicht zu "schief" sein darf. Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du deine Schuhe am Absatz außen abläufst, dann kann es sein, daß du eher mehr über die Außenkante läufst. Dann ist meiner Meinung nach ein Stabilitätsschuh - der für Leute mit Überpronation gemacht ist, d.h. die deutlich nach innen knicken und die Schuhen innen ablaufen - Gift für dich. Warum? Weil der Stabilitätsschuh deinen Fuß noch mehr auf die Außenkante drückt. Das fördert ein Umknicken nach außen, überdehnt Sehnen und Bänder, kann zu Verletzungen in diesem Bereich führen und zu Instabilität im Fußgelenk. Schlecht für Läufer.

Besser ist es dir von jemandem helfen zu lassen der TATSÄCHLICH Ahnung davon hat. Bei den typischen Laufschuhverkäufern bist du wahrscheinlich an der falschen Adresse.

Ich würde deinen zukünftigen Laufschuh weder an der Marke noch am Modellnamen noch an der Farbe oder sonstwas festmachen. Sondern daran, ob dir der Schuh paßt, ob sich dein Fuß darin wohlfühlt, nichts drückt, und du ein gutes Gefühl beim Gehen und vor allem beim Laufen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du stellst diese Frage den falschen Leuten. Wir können Dich nicht laufen sehen, deshalb ist Rat aus diesem Forum unmöglich! Geh in ein Laufsportgeschäft, nimm die alten Schuhe mit und lass Dich beraten.

Nur dieser Weg führt zum Ziel und zu Deinem neuen Traumschuh - ob es denn der Phoenix ist, spielt eigentlich keine Rolle.

Viele Grüsse LLLFuchs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?