Neuer Badmintonschläger ist fällig - was ist der leichteste auf dem Markt und ist er zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Maniac, welches Modell nun das leichteste ist, weiß ich nicht, das ist auch nicht das Entscheidende. Wichtiger ist z.B. wie das Gewicht im Schläger verteilt ist. Ein leichter kopflastiger Schläger ist schwerer zu handlen als ein schwerer grifflastiger. Heutzutage liegen die Schlägergewichte teilweise schon unter 90 Gramm. Wichtig ist, dass du ein gutes Gefühl für den Schläger bekommst, also diverse Modelle probespielen kannst. Ein guter Händler hat immer diverse Modelle zum Leihen vorrätig. Ordentliche Marken sind z.B. Yonex, Torro, Victor, Oliver, Forza...

Hier gibt es noch mehr Infos http://www.badminton-foyer.de/badminton-schlaeger.htm

Hallo, ich weiß zwar auch nicht welcher der leichteste Schläger ist, ABER: je leichter der Schläger, desto weniger Energie wird bei gleicher Schlägerbeschleunigung auf den Ball übertragen. Wenn also der Schläger sehr sehr leicht ist bekommst du ihn schnell zur Abwehr hin-und her, jedoch musst du für einen gleich weit geschlagenen Ball mehr Kraft / Beschleunigung aufwenden als bei einem "schwereren" Schläger. Genauso verhält es sich auch bei der Kopf/Grifflastigkeit. Entweder bessere Energieübertragung ODER schneller den Schläger bewegen können. Falls du noch keinen gekauft hast:

-kaufe in einem Badminton-Laden welcher Ahnung hat -er sollte eine Küchenwaage zum wiegen(vergleichen) da haben -die Aufschrift auf dem Schläger stimmt sehr selten (ist meist ohne Bespannung und oder Griffband) -er sollte dich gut beraten können und auf deine Spielanforderungen eingehen. Gute Shops wollen nicht den teuersten verkaufen sondern den passenden. Schließlich soll man wiederkommen ;-)

Was möchtest Du wissen?