Neue Studien zur Ernährung und Muskelmassezuwachs?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das wäre mir ganz neu und das würde die Biologische Wisschenschaft auf den Kopf stellen. Eiweiß ist der Nährstoff der Muskulatur und wird bei einem Kraftsport etwas vermehrt benötigt um Muskelmasse und damit verbunden Kraft aufzubauen. Vorrausgesetzt es wird intensiv genug trainiert. Kohlenhydrate dagegen sind Energielieferanten, die vor allem im Ausdauersport einen hohen Stellenwert einnehmen. Natürlich beinhalten Kohlenhydrate auch Kalorien und um Muskelmasse aufzubauen ist es erforderlich einen leichten Kalorienüberschuß zu erzielen. Das bedeutet das mehr Kalorien zugeführt werden müssen, als vom Grundumsatz her benötigt werden. Somit verhelfen Kohlenhydrate natürlich auch beim Aufbau von Körpermasse. Allerdings wird hierbei auch einiges an Fett mit zu geführt, so das der Körperfettanteil ebenfalls etwas ansteigt. Es wird also nicht nur reine Muskelmasse aufgebaut. Das ist auch der Grund warum Bodybuilder nach der Aufbauphase auch in die Definitionsphase übergehen wo die Kalorienzufuhr dann um einiges abgesenkt wird und der Körpefettanteil bis auf ein Minimun heruntergefahren kann. Um hier keine Muskelmasse zu verlieren ist es sehr wichtig die Eiweißzufuhr aufrecht zu halten. Mich würde mal interesieren wo du diese Informationsqelle her hast.

Muskeln bestehen zu einem großen Prozentsatz aus Proteinen, die der menschliche Organismus in Form tierischen oder pflanzlichen Eiweißes mit der Nahrung aufnimmt, zu Aminosäuren verdaut und dann ins Blut überführt. Aus diesen Aminosäuren werden dann die körpereigenen Proteine aufgebaut, sie können nicht durch andere Nährstoffe wie Kohlehydrate oder Fette ersetzt werden. Zu den aus der Nahrung gewonnenen Proteinen gehören auch einige sogenannte „essentielle“. Das sind solche Aminosäuren, die der Mensch nicht selbst aus anderen Aminosäuren bilden kann, sondern ausschließlich mit der Nahrung gewinnen muss. Aus diesem Grunde scheint es mir nicht möglich, auf die Zufuhr von Proteinen völlig verzichten zu können, auch nicht bei der Bildung von Muskeln.

Was hat bessere Energie helles oder dunkles Brot?

Wenn ich die Auswahl habe zwischen einem hellen und einem dunklen Brot nehme ich immer das dunkle weil ich mir denke, dass hat mehr Kohlenhydrate und es ist auch von der Energie her hochwertiger und das spielt ja für die Leistung doch eine Rolle! Ich habe jetzt aber gehört, dass das angeblich nur ein Verkaufsgag ist, dass z.B. ein dunkles Toastbrot gar nicht viel Nährwerter sein soll als ein helles Toastbrot! Könnt ihr mich vielleicht aufklären?

...zur Frage

Muskelmasse-Fettmasse(was zuerst abgebaut)?

Liebe Sportler, Ich versuche derzeit Muskelmasse aufzubauen. Ich habe gelesen, dass es empfehlenswert ist am Abend keine Kohlenhydrate mehr zu konsumieren aber stattdessen viel eiweiß. Nun die frage...Werden dann nicht die zugeführten proteine als Energiequelle genutzt wenn der Glykogenspeicher einmal leer ist oder doch die vorhande Fettmasse oder gar Muskelmasse? LG

...zur Frage

Vegane Ernährung Fettanteil

Ich betreibe Kraftsport und überlege mir, mich vegan zu ernähren. Proteine könnte ich genug durch die verschiedenen Veganen Produkte bekommen, aber mich wundert es, warum Veganer meist einen geringen Fettanteil haben, wo sie doch so viele Kohlenhydrate essen (müssen).

Ich habe nämlich auch schon Low-Carb Diäten gemacht, in denen man sehr wenig Kohlenhydrate essen darf um den Fettanteil zu senken. Kohlenhydrate setzen sich ja auch im Körper als Fett ab. (?)

Kann mir jemand erklären, wie die Kohlenhydrate mit dem Fettanteil zusammenhängen, und warum Veganer - obwohl sie so viel davon essen - so einen geringen KFA haben?

Danke im Voraus

...zur Frage

Definitionsphase - Ernährung

Hallo!

Ich habe vor im Oktober mir der Definitionsphase anzufangen, von der Trainingsgestaltung her habe ich damit keine Probleme, jedoch fehlt mir das Wissen, was die Ernährung betrifft. Wie viele Kohlenhydrate, wie viele Proteine und wie viel Fett darf ich pro Tag zu mir nehmen? Wie viele Kalorien generell?

Zu mir, ich bin weiblich, 18 Jahre alt, 172cm groß, wiege ca 65 kg und betreibe seit 2 Jahren Kraftsport. Wenn mir jemand helfen kann oder mehr Daten von mir braucht, einfach melden.. wäre sehr lieb, denn im Internet bin ich etwas unbeholfen, finde nicht so recht das Richtige! :)

LG

...zur Frage

Schnelle/ungesunde Kohlenhydrate nach Sport?

Hallo an alle,

ich gehe regelmäßig laufen und ernähre mich sehr gesund, d.h. schnelle "ungesunde" Kohlenhydrate wie Weißmehl, Süßigkeiten etc. stehen bei mir so gut wie nie auf dem Speiseplan, zum einen aus gesundheitlichen Gründen, zum anderen weil ich sehr auf meine Figur achte. Nun habe ich mich in letzter Zeit vermehrt über Ernährung nach dem Sport informiert und lese häufig, dass es nach dem Sport sinnvoll ist, gerade diese "ungesunden" Kohlenhydrate zu sich zu nehmen - praktisch als einzige Ausnahme am Tag - und sich bei den restlichen Mahlzeiten an die komplexen Kohlenhydrate zu halten. Nun meine Frage: Werden die schnellen Kohlenhydrate nach dem Sport sofort verwertet um die Muskeln zu regenerieren und die Speicher wieder aufzufüllen und werden daher nicht als Fettdepots gespeichert, d.h. kann man sich nach dem Sport tatsächlich ein paar ungesunde Leckereien gönnen?

Ich freue mich auf eure Antworten. Viele Grüße

...zur Frage

Warum zuerst Eiweiss

Ist da eigentlich etwas dran, dass man beim Essen zuerst Eiweiße zu sich nehmen sollte und dann Kohlenhydrate? Falls ja, warum ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?