Neubesohlung oder neue Schuhe?

5 Antworten

ich habe bestimmt schon an die 6 Paar Schuhe bei www.kletterschuhe besohlen lassen. Die Sohlen haben in der Regel deutlich länger gehalten, als die Original-Sohle. Bei uns in der Halle lassen die meisten Kletterer ihre Schuhe neu besohlen und daher sieht man verschiedenste "Arbeiten" - die Qualität von kletterschuhe.de ist absolut hochwertig (zumal man auch noch zwischen verschiedenen Gummiherstellern wählen kann...). Bei mir hat sich bislang noch keine einzige Klebestelle gelöst. Was die "Geschwindigkeit" der Bearbeitung angeht: ich habe meine Schuhe innerhalb von einer Woche immer zurück gehabt, z.T. auch schneller.

"immer gut festhalten"

Ich würde auch eher neue Schuhe empfehlen. Eine neue Sohle kann die originale bei einem Kletterschuh nicht wirklich ersetzen. Bei Bergschuhen ist das anders. Den Miura mag ich auch sehr. Ich habe mittlerweile mein zweites Paar: http://euretipps.de/2009/la-sportiva-miura-kletterschuh/

Die Vibram Sohle hält übrigens relativ lange und hat einen super Grip.

härtere Sohlen würde ich nicht drauf machen lassen, wenn der Schuh sonst in Ordnung ist, gibt es keine Bedenkene sie neu besohlen zu lassen.

Ist es auch möglich, mit Firm Ground Schuhen auf einem Ascheplatz zu spielen?

Guten Tag, ich habe jetzt so sehr sehr oft bei google geschaut, bzgl. Firm Ground, Hard Ground usw... Ich möchte mal anmerken, dass ich bisher keine 100% sichere Auskunft gefunden habe, für welchen Unterboden die Firm Ground Sohle alles geeignet ist. Mal ein Beispiel, gegen wir bei amazon.de, (ich möchte keine Werbung machen), "NIKE Herren Nocken Fußballschuhe " Mercurial Talaria 5 FG" (354551 707) Gr. 12 US" ein, so finden wir in der Produktbeschrebung, dass der Schuh für Zitat "härtere, natürliche Bodenverhältnisse" ist. Auf die Frage "Wann welche Stollen benutzen?", die benfalls hier zu finden ist, antwortet Benny88 in der zweiten Antwort, dass "Firm Ground" Schuhe für "harte, trockene Böden und Ascheplätze geeignet seinen. Es gibt aber auch Definitionen des Begriffs "Firm Ground", wo das Wort "Ascheplatz" jedoch nicht fällt. Was ich ebenfalls genial finde, ist die Bezeichnung härtere, natürliche Bodenverhältnisse. Ich finde jedoch keine Erklärung,was das denn nun überhaupt genau alles ist. Firm Ground Schuhe werden gerne mit dem Begriff Kunstrasen in Verbindung gebracht. Für mich sind jedoch KUNSTrasenplätze keinesfalls NATÜRLICHE Bodenverhältnisse. Ich habe mit den Nike Mercurial Talaria V FG in gelb gekauft, und würd diesen gerne auch auf Asche einsetzen. Jedoch nur wenn ich weiß,dass die Schuhe auch dafür okay sind. Sonst bleib ich bei meinen Multinockenschuhe=)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?