Neigen Kraftsportler auch zu Verspannungen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Frage ist sicher eher, woher die Nackenverspannungen rühren. Ob mangelnde Muskulatur, zu wenig Bewegung überhaupt (statische Sitzhaltung), Zug oder Stressreaktionen, manchmal auch ein orthopädisches Problem ... am Ende ist es gar eine Mischung aus allem. Bewegung überhaupt hilft meines Erachtens bei der Lösung der Verspannungen, aber auch eine gute Massage und Dehnung/Stretching. Manchmal muss man sich auch mal therapeutisch unterstützen lassen.

Zur Vermeidung (von vornherein) muss man ggf. sein Leben ein wenig umstellen. Um dir das aber gezielt zu beantworten, müsste man mehr wissen. Da ist deine Frage zu speziell, einseitig gestellt.

Nein, sind sie nicht. Das kann ich aus eigener Erfahrung berichten. Es ist richtig das ein gezieltes Muskuläres Training dazu beiträgt das Verspannungen sich lösen, jedoch kann ein Krafttraining, gerade wenn man nicht richtig aufgewärmt ist, immer wieder mal dazu führen das bei einer Übungsausführung eine Muskelblockade/Verspannung auftritt. Primär sollte dies natürlich vermieden werden, aber ganz vermeiden kann man es nicht immer. Darüber hinaus treten Nackenverspannungen auch durch Zugerscheinungen auf wenn man zb. mit geöffnetem Fenster verschwitzt im Auto fährt. Hier ist natürlich jeder Mensch unterschiedlich in seiner Anfällig/Empfindlichkeit. Hier hilft dann aber ein gezieltes Muskeltraining durchaus die Blockade/Verspannung wieder zu lösen.

Kraftsport allgemein - die Leistung konstant steigernn?

Hallo zusammen

Angaben zu mir: 17 Jahre alt, 1.85 gross und 85 kg schwer. Ich trainiere seit etwa einem Jahr regelmässig Kraftsport 3x die Woche und nebenbei noch Fussball(2x Training die Woche + Spiel am Wochenende) Ich trainiere Montag Brust Bizeps, Dienstag Rücken Trizeps, Mittwoch hab ich Fussball, Donnerstag Schultern Nacken evtl. Bauch und Freitag wieder Fussball. Ich trainiere in Regel ca. 1 Stunde und pro Muskelgruppe etwa 3 Übungen à 3 Sätze Wdh. 8-12. Nach dem Training nehme ich immer ein Protein(besteht aus 30 % Eiweiss und 70 % Kohlenhydrate, ansonsten ernähre ich mich eigentlich gesund und abwechslungsreich. Seit Beginn mache ich eigentlich gute Fortschritte, zum Glück auch :) Jedoch würde ich mich gerne von den anderen Leuten differenzieren mit besserem Training oder gesündere Ernährung..

Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben, um meine Effizienz zu steigern?

Bitte nur ernste Antworte.

Danke und Gruss

...zur Frage

Verspannungen im Rücken nach dem Joggen

Hallo, ich musste gestern in der Schule den Coopertest absolvieren (12 Minuten joggen und so viele runden wie möglich schaffen). Ich habe keine besonders gute Kondition und habe während des Laufens nach einigen Minuten immer Wadenschmerzen. Dieses Mal habe ich aber schon direkt nach dem Laufen leichte Schmerzen im Lendenwirbelbereich gespürt, die über nacht mehr geworden sind und sich anfühlen wie starke Verspannungen. Woran kann das liegen, dass ich diese Verspannungen durch das Laufen habe und wie bekomme ich die am besten wieder weg?

...zur Frage

Meine Muskeln (vorallem Bizeps und Brust) wachsen nicht mehr weiter, seit einiger Zeit, liegt es...

villeicht daran dass ich immer die gleiche Wiederholungszahl bei den Sätzen mache?

Hat es Sinn an einem Tag Kraft zu trainieren, an einem anderen speziell den Muskelwachstum und wieder an einem anderen die Kraftausdauer?

Ich habe nämlich auch das Gefühl an Kraft nicht wirklich zuzuehmen.

Trainiere ca. seit 2 Jahren und habe auch schon gute Ergebnisse erzielt..aber es geht einfrach nicht weiter :(

P.S: An der Ernährung liegt es nicht !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?