Nehme nicht ab und Kondition wird nicht besser

3 Antworten

also eig. machst du alles richtig, du isst weniger machst jeden tag sport... hab nur geduld bei manchen dauert es länger abzunehmen, du musst es nur durchziehen;) viel erfolg noch

Hi,

ich schrieb doch FRÜHER habe ichn so gefrühstückt : /

Oder meinst du das Aktuelle ist immer noch falsch?

Hi,

willst Du uns hier veräppeln, oder was? Allein mit Deinen Frühstück hast Du ja schon fast Dein Tagessoll aufgefuttert! Wie willst Du denn so abnehmen, da kannst Du froh sein, dass Du nicht noch weiter zunimmst!

Abnehmen funktioniert in erster Linie über die Ernährung, wobei der Sport lediglich unterstützend wirkt. Primär musst Du darauf achten, Deinem Körper weniger Kalorien zuzuführen als er verbraucht (= negative Energiebilanz). Normael weiße Brötchen, dicke Butter, Speck, Bratnudeln, Döner, Pizza & Co. sind hierfür gänzlich ungeeignet.

Hier muss zwingend eine Ernährungsumstellung hier: Vollkornprodukte (Nudel, Reis, Brot, Brötchen), Geflügel, Fisch, Obst und Gemüse (frisch aber auch tiefgekühlt), fettarme Milch-, Käse- und Wurstprodukte, Erzeugnisse aus Soja und Hülsenfrüchte. Vorsicht vor versteckten Dickmachern, wie sie in vielen Müsli-/Fitnessriegeln, Schorlen, Limonaden, Kornflakes etc. vorhanden sind. Und meide alle Produkte mit Weißmehl: Brötchen, Weißbrot, Kekse, Torte, Kuchen, Pizza usw.

Gruß Blue

Ich schrieb doch FRÜHER hab ich so gefrühstückt. Jetzt sind es 2 Gläser o Saft, 2 Roggenbrötchen mit hauchdünn Butter und 1 Scheibe Salami, 1 Scheibe Schinken

0
@walter2012

Ach so, das habe ich falsch gelesen.

Jetzt: 2 Brötchen mit hauchzart Butter, eine Scheibe Salami, 1 Scheibe Schinken Mittags 2 Banenen, 1 Apfel, 1 Möhre, 1 Kiwi oder Pflaume oder Weintrauben Abends: Salat mit Geflügel.

Die 2 Brötchen würde ich ersetzen durch Vollkornbrötchen, Vollkorntoast oder Vollkornbrot. Ansonsten fehlen mir bei Deiner Ernährung die Proteine: Käse-/Milchprodukte, Tofu, Joghurt, Quark, Hülsenfrüchte, Fisch. Du isst viel zu viel Obst, insgesamt aber viel zu wenig. Dadurch schaltet Dein Körper auf "Sparflamme" und senkt seinen Grundumsatz. Folge = Du nimmst nicht ab, Dein Körper hat gelernt, mit weniger Kalorien zurecht zu kommen.

Starte mit einem kohlenhydratreichen Frühstück (Vollkornbrötchen o.ä., Müsli, Haferflocken usw.) in den Tag, iss mittags Mischkost (Fisch, Spinat, Kartoffelbrei usw.) und bau abends auf jeden Fall Proteine in Deinen Essensplan mit ein (Rührei mit Schwarzbrot, Folienkartoffel mit Quark oder Hüttenkäse).

0

Was möchtest Du wissen?