Nach/während dem Laufen auf um die Ferse/Sehnenbereich schmerzen

1 Antwort

Naja, so ein Riesenprogramm ist das ja auch nicht, so dass es zu Überlastungen kommen kann... Aber an sich muss ich 0815 Recht geben. Probleme in dem Bereich, besonders an beiden Füßen ist meist auf Reizungen/Entzündungen durch Überlastung zurückzuführen. Ist nichts wildes, aber nervig. Du kannst evtl. mal andere Schuhe probieren, daran könnte es liegen. Oder mal eine Woche pausieren und gucken ob es besser wird, evtl. unterstützend einen entzündungshemmendes Medikamt wie zB Voltaren Dispers nehmen.

Naja habs nur am linken Fuß...glaube auch nicht das es Übernbelastung ist.

0

Umgeknickt und aufgeprallt

Hallo! Gestern bin ich Stiegen runtergelaufen und habe immer 2 überpsrungen

Plötzlich komm ich genickt auf, und lande am rechten Fuß, am Knöchel.... hatte (natürlich) danach irrsinnige schmerzen!

Leider wurde es nicht besser. Im Büro habe ich es gekühlt.. angeschwollen ist nix, also ist ein Riss ausgeschlossen (wurde mir gesagt)

Heute Nacht konnte ich nicht schlafen. bei jeder bewegung bin ich vor schmerzen aufgewacht!

Heute morgen habe ich meinen Knöchel mit Voltaren eingeschmiert und ein 8er Band darum gewickelt

Ich bin mir sicher, dass ich eine Prellung habe! Aber die tut nicht zur Sache.

Ich kann auftreten, und auch auf Zehenspitzen gehen! Aber mein Ferse tut weh.... und jedesmal wenn ich mich unabsichtlich so bewege, dass es richtig weh tut.. fühlt es sich so an als wär meine Ferse locker!

Ich mach mir nicht soviele Sorgen... ich war erst beim Arzt wegen meinem Knie.. und ich will nicht nochmal zu einem Arzt! Vielleicht habt ihr eine Ahnung was los ist, oder wie lange ich noch abwarten sollte.... wenn es dann nicht besser wird bleibt mir eh nichts anderes übrig

Danke schoneinmal für kontruktive Antwort

Lg Julia

...zur Frage

(Reiten) treiben?

Ich bin als kleines Kind das erste mal geritten. Die Reitschule war nicht so gut und hat mir beigebracht mit den fersen zu treiben und die Zehenspitzen nach außen zu drehen. Obwohl ich da nur 4-5 mal geritten bin, hab ich mir eine völlig falsche Beinhaltung angewöhnt. Mittlerweile reite ich seit 2-3 Jahren woanders. in den ersten 2 Jahren bin ich nur größere Ponys geritten, (z.B. Deutsches Reitpony, Welsh B usw.) dabei hat man nicht gemerkt, dass ich falsch geritten bin, weil meine Fersen unter dem Ponybauch waren und ich mit den Fersen (aufgrund meiner Beinlänge) nicht ans Pony gekommen bin. Jetzt soll ich auf Pferde umsteigen, aber ich trete sie immer mit der Ferse und krieg sie daher nicht vorwärts. Mein RL sagt immer Ferse raus, Zehen eindrehen, aber das ist gar nicht so einfach.

  1. habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das auch im Trab und im Galopp hinbekomme?
  2. wie geht treiben? OBERschenkel(!!!) anspannen? Drücken? Ferse nach unten Federn? Alle sagen was anderes!
...zur Frage

Stechende Schmerzen im Fußgewölbe nach längerer Belastung

Bei längeren Wanderungen oder auch beim Laufen ab etwa einer Stunde verspüre ich nach der Belastung (nicht während) für den Rest des Tages einen stechenden Schmerz im Fußgewölbe beim Auftreten. Am nächsten Tag ist es jedesmal nahezu komplett weg. Was kann das sein und wie könnte man gegen angehen?

...zur Frage

Bundespolizei Belastungs EKG?

Ich muss bei der ärztlichen Untersuchung der Bundespolizei ein Belastungs EKG bestehen. Zu mir, ich bin 182 groß und wiege rund 71 Kg und betreibe Leichtathletik; Sprints und Weitsprung (falls es eine Rolle spielt)

Ich wurde nur leider noch nicht ganz schlau, wie genau so ein EKG nun abläuft und was gemessen wird? Nur die Herzfrequenz? Des Weiteren, wie kann man dadrauf trainieren mit Auddauerlaufen, hat jemand Tipps oder einen Trainingspaln wie oft sollte man laufen sollte und welche Strecke?

...zur Frage

Bin am Reck abgerutsch. Mein Fuß ist umgeknickt.

Ich bin gestern beim Turnen vom Reck abgerutscht und auf meinem Fuß gefallen. Dabei ist er umgeknickt. Im ersten Moment hat es höllisch weg getan und ich habe ihn sofort gekühlt. Nach ca. 10 Minuten hat es aber nicht mehr weg getan und ich hab weitertrainiert. Am Abend habe ich aber wieder leichte Schmerzen im Fuß, ungefähr an der Stelle des Gelenks, bekommen. Heute habe ich auch noch leichte Schmerzen. Aber sie sind wirklich nur sehr leicht. Wenn ich meinen Fuß nach oben bewege, also die Ferse am Boden lasse, spüre ich es auch. Auch das aber nur leicht. Ich weiß, dass diese Plattform keinen Arzt ersetzten kann. Wenn es bis Dienstag/Mittwoch nicht weg ist, werde ich auch zu einem gehen. Was denkt ihr, könnte das sein? Könnt ihr mir irgendwas empfehelen? Ich möchte morgen Fahrrad fahren. Das ist ja gelenkschonend. Ist das in Ordnung? Kann ich auch schon wieder laufen gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?