Nach welchen Grundprinzipien macht man Höhentraining?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man muss sehr aufpassen, da man in der Höhe SEHR SEHR leicht ins Übertraining gelangt. das Grundprinzip läuft genau so wie du es beschrieben hast: einfach in die Höhe und dort trainieren. der Teufel steckt im Detail, da man SEHR viel falsch machen kann und eine pinibelst genau Trainingsplanung erforderlich ist. Als Laie würde ich die Finger davon lassen - das kann ganz schnell nach hinten losgehen. Lg Urs

wenn man die Höhe nicht gewohnt ist, sollte man bei den ersten Trainingseinheiten auf alle Fälle sehr sehr langsam angehen, und viel Regenerationszeit einplanen! Bis man sich an die Höhe geöhnt hat kann es Durchschnittlich schon 3-5 Tage dauern! Danach kann das Training aber annähernd im normalen Umfang erfolgen.

Welche Höhe eignet sich am besten zum Höhentraining?

Ich würde gerne mal ein Höhentraining (Laufen) probieren und bin mir aber nicht ganz sicher, wo ich das verbringen soll und welche Höhe am besten geeignet ist um die optimale Anpassung zu bekommen. Es ist doch sicherlich ein Unterschied, ob ich auf 1000m Höhe trainiere oder auf 3000m?

...zur Frage

Leben und Trainieren auf 1800m Seehöhe.

Ich wohne ganzjährig auf 1800 m und trainiere seit drei Jahren (nach drei Kindern) wieder meine Ausdauer mit Radfahren und natürlich Berggehen. Heuer möchte ich zum zweiten Mal an einem bei uns stattfindenden Radmarathon (170 km, 3000 hm) teilnehmen, bei dem ich in der kürzeren Distanz schon vor zwei Jahren gar nicht schlecht abgeschnitten habe.

Nun zu meiner Frage: Um planvoller als bisher zu trainieren, habe ich mir Literatur zum Thema zugelegt und versuche, die Ratschläge daraus zu befolgen. Kann ich die Trainingspläne, die in den Büchern vorgeschlagen werden, so durchführen, oder muß ich auf unserer Höhe längere Pausen zur Regeneration einhalten? Oder kann man als Frau eh´ nur in geringerem Umfang als Männer (für die diese Bücher vermutlich vorwiegend gedacht sind) trainieren?

Daß ich sehr auf meine Versorgung mit Flüssigkeit, und Mineralstoffen (v.a. Eisen) achten muß, hab´ ich schon bemerkt und versorge meinen Körper in intensiven Trainingsphasen gut. Bin eher zu schlank.

Habe mich im Internet schon viel zum Thema Höhentraining informiert, aber wie der Körper reagiert, wenn er ganzjährig zwischen 1200 und 2500 m trainiert wird, habe ich nirgends gefunden. Nachdem wir einen Bergbauernhof haben, ist auch die alltägliche Arbeit schon "Höhentraining". Ist das nur positiv oder hat das auch Nachteile? Vielleicht kann jemand dazu was sagen.

...zur Frage

Ab welcher Höhe spricht man beim Ausdauertraining von Höhentraining?

Ab welcher Höhe gilt das Ausdauertraining als Höhentraining?

...zur Frage

Ab welcher Höhe spricht man eigentlich von einem Höhentraining?

Oder anders gefragt, ab wann bzw. welcher tritt der Effekt eines Höhentrainings ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?