Nach Unfall mit Sport beginnen?

3 Antworten

@whoami: Ich habe ja sport betrieben bis zu dem Zeitpunkt. Nur dann fiel es mir schwer wieder damit anzufangen und jetzt will ich wieder anfangen.

@Auaaua: Es ist ja nicht der ganze Knochen rausgerissen. Es war ein knöcherner Abriss am Oberschenkel (also ein beim Sprint hat sich der Muskel zusammengezogen und ein Stück des Knochens herausgerissen). Es ist jetzt wieder verheilt.

@Juergen63: Ich habe eine sportliche Freigabe, nur dass ich wie schon oben gesagt auf einem Fuß zu stark auftrete und dadurch läuft alles nicht mehr so rund.

Ich glaub, Du schmeisst da einiges durcheinander. Mit einem rausgerissenen Knochen, der an einem Muskel festwächst, schickt Dich höchstens Dr. Frankenstein wieder nach Hause......

Deine Eltern sollen mal den Arzt fragen, was da los ist und wann Du wieder Sport machen kannst.

Ein Teil deines Knochens wurde bei dem Unfall herausgerissen??? Welche Art Unfall war dies ? Ein offener Bruch ? Bei solchen Sachen ist natürlich immer der Arzt gefragt, weil er die Verletzung und auch den Heilungsprozess ganz anders bewerten kann als wir, die sich doch Medizinisch im Laienbereich bewegen. Von daher bespreche alles Weitere mit deinem Arzt. Nur er kann da genaue Angaben zu machen und dir sportliche Freigaben geben.

Hilfe bei MRT-Knie Befund chondromalazie retropatellar grad IV/Morbus Osgood Schlatter?

Hallo alle Zusammen kann mir jemand bei meinem MRT Befund helfen? Ich bin 16 Jahre alt. Seit 3 wochen trage ich eine schiene da ich Morbus Osgood Schlatter im linken knie habe und mein arzt hofft die schmerzen gehen dadurch weg aber sie sind nur schlimmer geworde. Meine Frage nun :was ist mit dem Knorpelschaden grad 4 denn da hat der arzt nicht viel zu gesagt. Ist eine Op notwendig? Mein Sportlehrer meint es ist ein großer schaden und ich solle besser keinen sport mehr machen...

Befund: Wir führten folgende Untersuchungen durch: Kernspintomographie des linken Knies nativ vom 20.07.2015: Klinische Angaben: Verdacht auf Morbus osgood Schlatter links MRT erbeten.

Geringe Auftreibung der rechts Ligamentum patellae an der Tuberositas tibiae mit geringer Signalanhebung des angrenzenden subchondralen knochens. Fokaler subchondralen Knochens. Die Pateila(Wiberg Typ ll) artikuliert regelrecht im Facette mit subchondraler femoropateidaren Kolateralbandapparat Odemreaktion Knorpelschaden(6 mm) an der lateralen retropatellaren Regelrechte Darstellung des femorotibialen Gelenkknorpels Kreuz- und intakt. Innen- und Außenmeniskus unauffallig Retinacula intakt. Schlanke und reziose Plica mediopatellaris. Kein Gelenkerguss, Unauffallige Darstellung der mitabgebildeten Weichteile

Beurteilung: 1. Gering ausgepragter Morbus Osgood Schlatter. 2 Chondro retropatellar Grad iv an der lateralen Facette

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?