Nach Umknicken vor 2 Monaten schwaches Sprunggelenk

4 Antworten

Das ist mir schon klar das ich auf den 800m auf dem Vorfuß laufen muss. Aber ich rede hier von langen Dauerläufen, die man bestimmt nicht im Vorfußlauf absolviert!

wahrscheinlich wurden die bänder in mitleidenschaft gezogen... ich würde mal zu einem sportmediziner gehen. am besten kernspin oder so machen lassen. dann weißt du was sache ist. das mit dem abrollen ist natürlich nicht gut.gibt fehlbelastung auf die noch gesunden muskeln,gelenke etc.

ok danke, ich mache jetzt erstmal für diese Woche Pause und vereinbare einen Termin

Mit meiner Antwort will ich mal hinten anfangen: Ich stelle fest, dass du, obwohl du für die Mittelstrecke trainierst, Fersenläufer bist, d.h. bei Laufschritten jeweils die Ferse aufsetzt und nach vorn bis zu den Zehenballen abrollst. Das ist für Leichtathleten generell und für Mittelstreckenläufer im Besonderen eher ungewöhnlich. Der Vorfußlauf ist in jedem Fall wesentlich ökonomischer und du solltest darüber nachdenken, den Laufstil umzustellen. Im Übrigen ist beim Vorfußlauf aus Gründen, die ich in diesem Forum schon dargestellt habe, ein Umknicken eher ausgeschlossen. Wenn beim Aufsetzen dein rechter Fuß „aufklatscht“, ist das für mich ein Zeichen, dass der vordere Schienbeinmuskel (und oder andere „Fußheber“) beim Fußaufsatz inaktiv ist. Aus welchem Grund, kann ich von hier aus nicht sagen. Entwerder liegt ein direktes muskuläres Problem (Schwäche, Verletzung, Lähmung....?) vor oder die Muskeln werden reflektorisch gebremst, weil noch Folgeschäden vom Umknicken im Sprunggelenk bestehen und der Körper sich vor einer falschen Beanspruchung schützen will. Meine Empfehlung: Unbedingt und sofort auf Vorfußlauf umstellen! Dazu bieten sich die Winterpause und die Rehabilitationspause gleichermaßen in idealer Weise geradezu an. Ansonsten stöbere mal in diesem Forum zum Stichwort Vorfußlauf.

Ergänzung: Wenn sich ein Gelenk (hier: Fußgelenk) schwach anfühlt, liegt das nicht am Gelenk; denn ein Gelenk kann von sich aus keine Kraft entwicklen. Statt dessen liegt das an den das Gelenk umgebenden Muskeln, die - wie schon gesagt - entweder schwach sind oder reflektorisch gebremst werden.

0

Was möchtest Du wissen?