Nach Muskelkater schlechtere Leistung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In der Tat können Muskeln durch einen Muskelkater in gewisser Weise geschädigt werden, schließlich handelt es sich hierbei um winzige Risse im Muskelgewebe (auf der so genannten "Z-Scheibe"). Es handelt sich um kleine Traumata der Fasern, die aufgrund zu hoher, übermäßiger mechanischer Belastungen entstehen und nicht nur schmerzhaft sind, sondern auch Folgen haben können.

So wie die Haut nach einer Heilung können hier später Vernarbungen auftreten, die die Bewegungs-, Dehnungs-, Leistungs- und Belastungsfähigkeit der Muskulatur einschränken können.

Aus diesem Grund sollte man eine übermäßige Belastung der Muskulatur vermeiden, damit es nicht zu diesen Traumata kommen kann. Allerdings: Um eine spürbare Leistungseinschränkung zu erreichen, muss schon ein größerer Schaden eintreten, was ich in Deinem Fall nicht gerade vermute. Ich denke eher, dass nicht der Muskelkater, sondern die eingeschränkte Form und die geringere Motivation Ursache sind.

Während eines Muskelkaters solltest Du die Stelle nicht übermäßig belasten, sondern allenfalls ein Regenerationstraining im unteren Herzfrequenzbereich, also unter 60 Prozent der individuellen maximalen Herzfrequenz durchführen. Ganz sicher gehst Du, wenn Du dem Muskel Ruhe gönnst.

Muskelkater sind kleine Mikrofaserverletzungen die auf Grund einer ungewohnt hohen Belastung entstehen. Diese verletzten Fasern füllen sich mit Wasser, auf Grund dessen sie sich ausdehnen und den Schmerz verursachen. Tritt ein Muskelkater ein, dann ist erstmal Regeneration angesagt. Das bedeutet das du mit einem Muskelkater den Muskel auf keinen Fall intensiv belasten sollst. Wenn mit Muskelkater trainiert wird, dann nur ganz leicht und im Regenerationsbereich, damit über die Mehrfachdurchblutung der Heilungsprozess eingeleitet wird. Ansonsten ist eher Ruhe angesagt. Ist der Muskelkater verschwunden leidet die Leistung nicht darunter. Da du jedoch fleißig weiter trainiert hast, kann es einfach sein, das deine Bauchmuskeln noch zu erschöpft sind. Gönne ihnen mal 1-2 Tage Ruhe

15

naja seither sind schon so drei wochen vergangen in denen ich auch mal 5 tage nicht trainiert hab. somit liegt es also nur an meiner form und motivation und nicht an dem anfänglichen muskelkater??

0

Wie soll ich jemals spagat schaffen?

Hi Leute

Heute war das erste mal gardetraining und wir haben spagat gedehnt. Ich bin total gedemütigt weil allle anderen die mit mir angefangen haben schon viel weiter runter kommen. Als ich mich in den spagat gesetzt habe, dachte ich dass das gar nicht so schlecht sei. Doch zuhause vor dem Spiegel haben mir bestimmt noch 20-25 cm gefehlt. Das ist aber nicht das Problem denn man kann ja nur besser werden. Das Problem ist das nach dem Training meine Beine so gezittert haben dass ich kaum noch gehen konnte. Und die trainerin hat gesagt wir sollen unbedingt magnesium nehmen sonst können wir uns morgen kaum noch bewegen. Das hab ich auch gemacht. Nur der Muskelkater fängt jetzt schon an.

Nun aber zum eigentlichen Problem. Und zwar hab ich zuhause privat schon etwas geübt. (Nicht so intensiv) und nach jedem dehen war ich 4 Tage lang flach gelegen. Wie soll ich das nur schaffen, man muss doch für den spagat jeden oder jeden zweiten Tag üben. Und mit Muskelkater darf und geht das nicht. Beim Training kann ich ja nicht sagen. "Stop, das wird mir zu schlimm sonst hab ich totalen Muskelkater und kann nicht üben was ihr gesagt habt". Da muss ich einfach durchziehen.

Doch wie soll ich das den hinbekommen jeden Tag zu dehnen. DAS GEHT NICHT 😭😭😭😭 Warum muss ich immer solchen starken Muskelkater bekommen.

bitte helft mir !!!!!

...zur Frage

Muskel-Reiz fehlt, Hilfe!

Hab ein riesen problem.

Hab erst angefangen zu trainieren und dabei hab ich so meine Schwierigkeiten Mache alle 2-3 Tage Bizeps Training.

hab daheim nicht so die möglichkeiten wie im fs darum sieht das dann immer so aus:

3x a 10 wiederholungen auf jeder hand Curls 3x a 10 wiederholungen auf jeder hand Hammercurls 3x a 6-9 wiederholungen auf jeder hand Konzentrationscurls im sitzen

dann noch soviele liegestütz wie ich schaffe. nach jedem satz ca. 30 sec bis 1 min pause.

Resultat ist folgendes: bin total k.o auf den händen jedenfalls. Ich kann die hanteln nur mehr höchstens 2-3 mal hochheben, mehr geht dann nicht mehr.

Ich dehne nicht (!) und am nächsten tag kommen mir die oberarme dünner als je zuvor vor... hab auch keinen muskelkater oder so...

Ich hoffe ihr versteht mein problem, ich mache die übungen auch richtig also ohne schwung oder so aber ich kann nach diesen übungen wirklich nicht mehr, da geht nix mehr ... Wie reize ich denn nun meine muskeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?