nach einem LWS Bandscheibenvorfall (Lumboischialgie) wieder Handball spielen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jana,

ich spiele zwar kein Handball, bin aber auch (wenn auch nicht andauernd) von Bandscheibenproblemen im Kreuz geplagt.

Grundsätzlich geht man heutzutage davon aus, dass Ruhe für einen Bandscheibenvorfall nicht so gut und Bewegung dagegen nicht so schlecht ist. Schmerzmittel und Entzünndungshemmer (Cortison) sind ein wichtiger Bestandteil einer modernen Therapie.

Sich mit Schmerzmitteln vollzupumpen und weiter zu machen, geht allerdings selten gut!

Ein Vorfall braucht genau wie eine andere Verletzung Zeit zu heilen. Wenn man dabei einen Sport treibt, der die Bandscheibe nicht belastet (wie z.B. Schwimmen oder Radfahren) dann ist das ok, ich denke aber oft belasten schnelle Lauf- Sprint- und Sprungbewegungen den Apparat im Lendenbereich sicher mehr als für eine Heilung gut ist. Wenn Du die Schmerzmittel weglässt, merkst Du besser was Sache ist. Denk daran, dass es auch noch schlimmer werden kann, wenn die Bandscheibe weiter verschleißt (Lähmungen und Taubheit im Bein sind Dir bisher erspart geblieben...)

Grundsätzlich solltest Du Deinem Körper Zeit zur Heilung geben. Mir hat vor allem Physiotherapie geholfen, leider verschreiben Orthopäden oft die Physiotherapie nicht früh genug. Später hilft dann Kräftigungstherapie für den Oberkörper und die Rumpfmuskulatur. Damit kann man so etwas auch wieder hinbekommen.

Gute Besserung

Was möchtest Du wissen?