Nach der Defiphase, wie weiter?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Massephase bedeutet nicht wahllos Fressphase.

Fast Food sollte die Ausnahme sein zb als Refeed allerd. auch nur bis zu den Erhaltungskalorien.

Überwiegend sollte man sich "clean" ernähren.

Kalorienzufuhr gewissenhaft u. richtig zu tracken ist eine Voraussetzung.

Kalorien sind natürlich wichtig allerdings beinhaltet jeder massive Kalorienüberschuss auch Fettaufbau.

In welchem Maße deine Überchuss-Kalorien zum Aufbau an Muskulatur mitverwertet werden ist genetisch vorgegeben.

Hast du eine ungünstige P-Ratio, baust du mehr Fett als Muskulaur auf.

In der Defiphase ist es wichtig aureichend Protein zuzuführen bei einem angepassten Kaloriendefizit u. angepassten Training.

Wenn nicht mehr viel von der Muskulatur übrig ist, hast du entweder in der Massephase  zB kaum Muskulatur aufgebaut, in der Defiphase zuwenig Protein zugeführt,dein Kaloriendefizit war zu hoch oder du hast zu umfangreich u. wenig intensiv trainiert.

prinzipiell ist dieses Vorgehen wesentlich schneller als beide Prozesse parallel ablaufen zu lassen, allerdings speicherst du bei einer cleanen Vorgehensweise kaum Fette ein weil du dich permanent im leichten Defizit befindest.der Muskelaufbauprozess dauert länger.

Ob der Energiegehalt der Dextrose in deine Fettzellen landet ,entscheidet letztendlich die Energiebilanz!

Die Carbs lagsam hochzuschrauben ist schon mal ein lobenswertes Vorgehen.

Gruss S.



Bei deiner Ernährung könntest du was ändern:

Morgens: 2 Vollkornbrotscheiben mit Magerquark und frischen Früchten + Putenbrustschreiben mit Gurken- oder Tomatenscheiben

Massephase hin oder her, das Frühstück ist am Morgen mit das Wichtigste!!!!

Snack: Reiswaffeln, Maiswaffeln, Magerquark mit Früchten und Zimt

2-3h später: Training - vor dem Training Bcca's + Creatin - nach dem Training 30g Whey Protein + 5g Creatin + 30g Dextrose

1h später große Portion Reis mit Fisch und Erbsen

2-3h 500g Magerquark 

Kannst du machen, aber abends wäre eine Magenschonende Ernährung vorteilhafter. Beispielsweise ein leichter Salat

Was ich nicht begrerife ist, du bist derjenige, der hier in den letzten 5 Jahren hunderte Fragen stellte zu praktisch jedem noch so unwichtigen Detail in Kraftaufbau und Ernährung. 

Und jetzt stellt du fest, dass du alles falsch gemacht hast? 

Als Ratgeber ist das echt frustrierend.

Was möchtest Du wissen?