Nach dem Aufwärmen unmittelbar in den Wettkampf einsteigen?

3 Antworten

Hallo torpedo, ich persönlich finde es gut, wenn man nach dem Aufwärmen noch ein kurze Zeit ausruht. Beim Aufwärmen kommt man ja doch schon außer Atem. Die kurze Pause lässt den Puls etwas runter kommen, du kühlst aber sicher nicht aus. Zur Not nochmals die Trainingsjacke anziehen.

Das Aufwärmen dient dazu das Herz-Kreislaufsystem und die Muskulatur auf die bevorstehende Belastung vorzubereiten. Eine kurze Pause zwischen dem Aufwärmen ist durchaus sinnvoll um seine Konzentration zu sammeln. Es sollte aber nicht so viel Zeit vergehen, das der Körper wieder kalt wird. Auf der anderen Seite ( ist von Sportart zu Sportart unterschiedlich )kann allein aus organisatorischen Gründen zwischen dem Aufwärmen und dem Start schon einige Minuten vergehen, was auch mit einbezogen werden sollte. Beim Radsport ( Zeitfahren ) fahren die Fahrer sich vorher gründlich auf der Rolle warm und drehen unmittelbar vor dem Start mit ihrem Rad noch einige Kreise bevor es auf die Startrampe geht. Hier kann dies recht zeitnah eingebunden werden. Beim Leichtathletiksprinter dagegen dauert der Startvorgang etwas länger an. Und wenn dann noch ein Fehlstart hinzu kommt.... Im Endeffekt hat hier jeder Sportler aber auch seine eigenen Methode.

Alles klar, also eine kurze Pause dazwischen schadet nicht. Danke vielmals an alle!

0

jeh nachdem welche belastung auf dich zukommt ist es sogar sinnvoll eineige minuten nach dem aufwärmen wieder etwas runterzufahten. nicht nur der musklen zuliebe, was zum beispiel beim sprint der sinn dahinter ist, sondern um sich mental zu sammeln. nicht kalt werden ist wichtig aber das merkt man ja selbst

Was möchtest Du wissen?