Nach 10 Jahren wieder Fußball spielen (mit 28 Jahren).

3 Antworten

Glückwunsch zu dem Entscheid.

2 Ratschläge für Dich von mir; 1. lass es langsam angehen und 2. Miss dich nicht an deinem Vermögen von vor 10 Jahren sondern am Jetzt. Du kannst nicht in ein paar Trainingseinheiten die Faulheit der letzten 10 Jahre kompensieren. Da warten nur die Verletzungen auf dich. Habe den Mut, dich zurückzunehmen, weniger zu leisten als andere. Du musst mehr trinken, während andere da nachlässig sein können. Du musst dich besser einlaufen als alle anderen und wenn die in die Dusche gehen musst du noch etwas länger auslaufen und dehnen. Ich würde nichts an der Ernährung ändern und schon gar nichts drastisch. Wer viel Sport treibt muss auch anständig essen. Eine Diät wird deine Leistung beeinträchtigen und da kommen wir wieder zu Ratschlag Nummer 1.

Wichtig ist, wie Wurstwurm schon geschrieben hat, langsam und strukturiert ins Training einzusteigen. Um Körperfett zu reduzieren solltest du ein regelmäßiges Ausdauertraining ausüben. Da du Fußball spielen willst bietet sich das Laufen optimal an. Hier sollte die Zielsetzung schon sein 3 mal die Woche für jeweils 1-2 Stunden zu Laufen wobei du natürlich langsam und mit kurzen Distanzen beginnst. In der ersten Zeit solltest du dich der Grundlagenausdauer widmen. Hierbei läufst du nur so schnell, das du dich während des Laufens noch gut unterhalten kannst. Ernärhungstechnisch solltest du dich ausgewogen aber etwas Kalorienreduzierter ernähren damit du in die negative Kalorienbilanz gelangst. Hier solltest du nicht all zu viele KH zu dir nehmen. Um die Muskelsturktur zu straffen kannst du Liegestützen, Klimmzüge und Crunches ausüben. Wenn die Möglichkeit besteht an Kraftgeräten zu trainieren dann nehme dies wahr. Die Wadenkrämpfe können durch zu wenige Flüssigkeitszufuhr auftreten, ein Mineralmangel darstellen oder einfach auch nur auf Grund einer ungewohnt hohen Belastung zustande kommen.

Wurststurm, bitte schön.

0

Laß das Ganze von einem Sportarzt und einer Ernährungsberatung begleiten. Zunächst solltest Du dich komplett durchchecken lassen. Ansonsten wirst Du noch mehr Probleme bekommen, ich denke da an das Herz-Kreislaufsystem im Sinne der Herzkranzgefäße. Das sollte alles geklärt sein. Nach 10 Jahren Pause fängt man Grundlegend langsam an. Gehe in ein Fitnessstudio und trainiere das Gewicht ab und Kondition und Muskeln auf,das Training ist frei von Verletzungen.

Wieder mit Fußball anfangen ?

Hi,

als ich hab seit der C-Jugend kein Fußball mehr gespielt. Natürlich in freizeit schon mal aber ansonsten kaum. Ich war damals total schlank und mir hat das Training nichts ausgemacht. Letztens fragte mich ein Kumpel ob ich wieder bei ihnen im Team anfangen möchte. Die hätten enormen Spielermangel. Ich überlegte kurz und sagte ihm das ich ich ihm Bescheid geben würde.

Ich bin mittlerweile 24 Jahre alt, 1,86 Groß und wiege zurzeit 121,8 KG nachdem ich aber bereits gute 15 KG abgenommen habe.

Meine Frage ist nun diese

Würdet ihr mit diesem Gewicht wieder anfangen Fußball zu spielen ? Ich war damals in der Jugend Torwart und würde jetzt gerne im Feld spielen. Spielerrich ist das kein Problem hatte damals unter anderem in der Schulmannnschaft Libero gespielt.

Würdet ihr ins Tor gehen ? Oder lieber lieber länger warten bis ihr mehr abgenonnen hättet und würdet dann ins Feld gehen ? Oder gar kein Fußball ?

Ich weiß halt nicht ob ich mit diesen körperlichen Ausmaßen derzeit Fußball spielen sollte.

Gruß debelzniggl

...zur Frage

Ist dieses Training sinnvoll? Dauerhaftes Anspannen der Muskulatur für Fußball?

Moin Leute,

ich habe hier mal eine Frage zu 'nem Training. Ich bin Fußballer (kein Profi) und derzeit ist Winterpause. Um auch für die Rückrunde fit zu sein gehe ich nun etwas öfter ins Fitnessstudio um bisschen auf's Laufband zu gehen, bisschen Krafttraining zu machen, sowas halt. Nun hat es zeitlich so gepasst, dass gerade ein Kurs stattfand, als Rücken-Fit, publiziert, den ich einfach mal mitmachte. Schien eher eine Frauendomäne zu sein, denn ich war mit zwei weiteren Männern nur unter Frauen. Auch die kurze Aerobic-Einlage zum Warmmachen hatte mich irritiert, aber darum geht's jetzt eigentlich nicht.

Es hieß zwar Rücken-Fit, aber auch andere Körperteile wurden rangenommen, speziell die vordere Oberschenkelmuskulatur und Gesäßmuskulatur (hab gerade tierischen Muskelkater :D). Dort ging es in der Regel darum die Spannung über einen längeren Zeitraum zu halten. Beispielsweise lag man auf'm Rücken, streckte alle Gliedmaßen von sich und hielt diese ein paar cm über dem Boden und das eben mehrere Sekunden bis wenige Minuten lang (habe mir übelst einen abgebrochen, Muskelzittern setzte ein).

Nun ist es beim Fußball ja so, dass die Spannung nie gehalten wird. Beispielsweise werden beim Sprint ja jeweils unterschiedliche Muskelgruppen nur kurzzeitig und schnell aktiviert (in sehr kurzen Intervallen), wo die Anspannphase ja keine Sekunde übersteigt. Genauso bei 'nem Schuß, wo der Körper kurz angespannt wird um dann die Kraft beim Impakt auf das Spielgerät entladen wird.

Jetzt habe ich bedenken, dass dieses andauernde Anspannen nicht von Vorteil für das Fußballspielen ist, vielleicht, dass es sogar kontraproduktiv ist. Ich fürchte, dass dadurch sich gar Schußtkraft, Wendigkeit und Spritzigkeit verschlechtern könnten. Sind diese Befürchtungen berechtigt oder absoluter Schwachsinn? Eigentlich hatte mir der Kurs Spaß gemacht und ich würde ich gerne wöchentlich mitmachen bis die Winterpause vorbei ist, auch wenn die weibliche Herde mich da ganz schön alt hat aussehen lassen (ich mecker nie wieder über Yoga oder sowas, bleibt mir fast nur noch Nordic-Walking zur Belustigung :D) und ich mehrmals während des Kurses um ein Ende dieser Geißelung meines Körpers (und Seele :D) gefleht habe merkte ich, dass ich hier eben klare Nachteile habe.

Also die grundlegende Frage: Wenn sich die Muskulatur auf ungewohnte Bewegungsabläufe anpasst, verschlechtert sie sich für eigentlich gewohnte Bewegungen?

Danke für's Lesen des ganzen Textes, aber kürzer ging es nicht zu beschreiben. Auf Antworten würde ich mich freuen!

Gruß Lynx

...zur Frage

WICHTIG! Eishockeytraining für den Sommer Draußen/Fitnessstudio

Hallo zusammen.

Ich berichte mal kurz über meine Situation. Bin jetzt 19 Jahre geworden und spiele seit 4 Jahren Eishockey. Die letzte Saison musste ich aber durch mehrere Verletzungen frühzeitig abhaken. Für die neue Saison also 2014/15 will ich so Fit wie möglich sein und wollte mir jetzt in den nächsten Monaten den Arsch so aufreißen um das Ziel auch zu erreichen.

Meine Frage an euch ist es was & wie ich am besten trainieren sollte um dieses Ziel zu erreichen.

Ich bedanke mich im vorraus über jede hilfreiche Antwort

...zur Frage

Muskelaufbau neben mehrmaligen Fussballtraining?

Hallo liebe Community,

Ich bin 16 und spiele Fussball im Verein. Zu mir : 185 groß, 70 kg. Ich spiele in der leidenschaftlich gerne Fussball, derzeit in der Verbandsliga. Ich möchte aber gerne neben 3 mal die Woche training + 1 Spiel am WE ,für mich Muskeln aufbauen (breiter werden wie jeder heutzutage;P) da mein Körperbau sehr schmächtig ist und ich unzufrieden damit bin. Wie kann ich das mit der Trainingsplanung machen, ich habe ja 4 mal die Woche Fussball und möchte da Leistungsmäßig aufgrund des Kraftsports eig keine großen Abstriche machen. Lieber GK Training oder Splitten? Und kann ich wenn ich 2-3 mal die Woche Kraftsport mache neben meinem Fussball nicht ins Übertraining geraten?

...zur Frage

Knie probleme fussball

Hallo zusammen, habe da mal ne Frage zum Thema Knie, Meniskus und Fussbal. Ich wurde vor ca. 6 monaten am rechten Knie, Innenmeniskus operiert. Leider schon zum zweiten mal, das erste mal vor ca. 9 jahren. Es ist soweit alles gut verlaufen. Aussage vom Arzt: es musste einiges vom Meniskus entfernt werden, ist aber noch was da und ein sehr kleiner Knorpelschaden wurde behoben. Fussball spielen kann ich mittlerweile wieder ohne Probleme, mein Problem liegt eher im alltag... Mein knie fühlt sich oft instabil an, irgendwie komisch beim gehen und spazieren, kein schmerz. Mein arzt sagt das ich wohl damit leben muss, sind Verwachsungen durch die Op's und Narben. Muss ich mich wirklich damit abfinden, oder kann ich da mit Muskelaufbau/Dehnübungen was ändern? Zur info, ich bin 28 und wiege ca. 75 kg. Vielen dank schon fürs lesen und Antworten!!

Gruss

...zur Frage

muskelfaserriss ? Zerrung ?

Hallo Leute Habe vor etwa 5 Wochen beim Fußball spielen bei einem Schuß mein oberschenkel vorne gezehrt kurz nach dem Schuss ging nichts mehr könnte etwa 5 Tage kaum laufen nach 5 Wochen Pause wurde ich gerne anfangen wieder zur spielen aber habe festgestellt das ich im oberschenkel jeweils 1 cm 4 Löcher im oberschenkel habe sollte ich trotzdem anfangen? Welche Übungen würdet ihr mir empfehlen ? Vor etwa 8 Jahren hatte ich die selbe Verletzung damals wurde mir gesagt das es immer als Narbe bleiben wird für jede Antwort bedanke ich mich im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?