Nach 1 Stunde auf dem Laufband noch Krafttraining machen?

0 Antworten

Wie mache ich was?

Hallo :)

Ich brauche Hilfe. Und zwar habe ich keine Ahnung wo und wie ich was anfangen soll):

Seit Februar gehe ich ins Fitnessstudio um abzunehmen. Ich möchte schlanke Beine haben, einfach generell schlank werden. Ich möchte einfach nie wieder hungern, da ich gewisse Erfahrungen gemacht habe ): Seitdem ich ins Fitnessstudio bin, habe ich dickere Beine bekommen (Beinpresse, Adduktoren und Abduktoren) bekommen. Ich habe die Trainerin um Rat gebeten, welche meinte, ich solle das Beintraining einfach weglassen. Aber damit bin ich nicht zufrieden. Was soll ich tun? Egal was ich mache, es klappt nicht ): Langsam verliere ich die Lust und Motivation. Zur Zeit gehe ich 30 Min aufs Laufband und sonst nichts anderes, weil ich von allem anderen dicke Beine bekomme. Vor ein paar Wochen bin ich immer eine Stunde gelaufen und es hatte nur ein wenig Wirkung. Den Crosstrainer habe ich auch schon eine Zeit lang für eine Stunde probiert und dicke Beine bekommen. Mir ist klar, dass man nicht gezielt an einer Körperstelle abnehmen kann, da der Körper selbst entscheidet, wo zuerst abnimmt. Ich habe einfach wirklich keine Ahnung von irgendwas. ): Könnt ihr mir bitte helfen und Licht ins Dunkel bringen. Was kann ich tun? Soll ich Workout-Kurse machen oder Cardio? Bitte helft mir, ich hab von echt nichts ne Ahnung, was Fitnessstudio betrifft. Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Kraft- & Ausdauertraining Leichtatheltik

Hallo,

da ich Ende Juni an einem 9-Kampf (Kunstturnen, Leichtathletik, Schwimmen) teilnehme, wollte ich mal nach ein paar Tipps fragen, zwecks Kräftigung der Muskulatur und Ausdauertraining zum verbessern der Kondition. In der Leichtathletik-Disziplin muss ich Kugelstoßen (4kg), Weitsprung und 100m sprint machen. Wie kann ich am besten trainieren, um die Muskulatur und die Leistung zu verbessern? Momentan geh ich zwei Mal die Woche für eine knappe halbe Stunde Laufen und absolviere noch zusätzlich dazu ein paar schnelle Sprints, ob das reicht?! Welche Kraftübungen kann ich zusätzlich noch machen?? Momentan trainiere ich mit einer Langhantelstange, Kurzhanteln und einem Stepper zwei Mal wöchentlich. ich trainiere überwiegend den Oberkörper (wegen dem Turnen und Schwimmen) und für die Beine geh ich eingentlich nur auf den Stepper und mache 3mal30 Kniebeugen mit der Langhantelstange. Reichen die zweimal die Woche oder sollte ich schon öfters trainieren?? Und was kann ich tun, um optimal für den Weitsprung und das Kugelstoßen zu trainieren

Vielen Dank schonmal, Elza

...zur Frage

Kraft- und Ausdauertraining kombinieren ?!

Hey Leute,

Ich würde gerne wissen, ob ich mein Kraft- und Ausdauertraining in einer Trainingseinheit kombinieren kann. Das heißt erst lockeres aufwärmen, dann ganz normales Krafttraining und zum Schluss dann noch mal eine Stunde oder so Ausdauertraining. ( Egal, ob Laufband, Rudergerät oder Bike. ;) )

Jetzt ist meine Frage, ob das anschließende Ausdauertraining die Muskelbildung hemmt oder ob man das so problemlos machen kann. Ich habe nämlich mal gehört, dass durch das anschließende Ausdauertraining Enzyme oder Hormone freigesetzt werden, die den Muskelaufbau hemmen.

Stimmt das ??

Antworten wären echt cool. :-)

...zur Frage

Warum bekomme ich Muskelkater vom laufen?

Ich laufe erst seit ca. 2 Monaten immer Sonntags eine Stunde. Sonst mache ich Kraftsport. Dachte das lockeres laufen ja eigentlich regenerierend wirken würde und nicht so heftig. Ich fühle mich danach wunderbar kaputt. Laufe auch wirklich nur ganz langsam, alle überholen mich. Aber meine Beine fühlen sich immer ganz schlapp danach an und am Abend merke ich schon, wie sich an den Oberschenkeln ein Muskelkater abzeichnet, der am nächsten Tag einfach da ist. Mal stärker, mal leichter. Aber warum?

...zur Frage

3 Stunden Fitnessstudio zu viel?

Hallo Leute!

Also ich habe folgendes Problem und zwar ich gehe seid jetzt knapp 2 Monaten ins Fitnessstudio ich hab jetzt erst meinen 2 Trainingsplan da man den Plan immer 6-8 wochen durch machen soll wurde mir so vom Trainer gesagt. Ich mache einen ganzkörperplan der alle Muskelgruppen beinhaltet und für jede Muskelgruppe habe ich zwei Übungen ausser Bauch da hab ich nur eine Übung für den ganzen Plan brauche ich etwa 3 Stunden plus vorher 10 Minuten aufwärmen auf den Laufband. Nun habe ich in verschiedenen Internet foren gelsen das 3 Stunden viel zu viel sind da jede Muskelgruppe 48 stunden zu Erholung brauch und auch während des Trainings irgendwelche Homone ausgeschüttet werden wo das bei zu langen training dann nicht gut sei. Zu mir ich bin Männlich 19 jahre alt und mein Trainingsziel ist der Muskelaufbau also bisschen Bauchmuskeln, sixpack halt alles schön definiert ich will auch kein bodybuilder werden nur halt das es gut aussieht. jetzt habe ich angst das ich meinen Körper kaputt mache bzw durch die 3 stunden Training eher den negativen Effekt also weniger Muskelzuwachs erreiche. Ich gehe alle 2 Tage ins fitnessstudio also 3-4 die Woche. Ist es ja auch nicht so das ich danach Kaputt bin ganz im gegenteil mir macht das eigentlich nix ausser das ich manchmal keine Lust habe 3 stunden zu trainieren. Ich hatte auch schonmal an einen Splitt trainingsplan gedacht aber ich hab gelesen das für anfänger eher ein Gk Plan angebracht ist Ich sehe mich auch noch als Anfänger . Wie sieht ihr das und was könnte ich besser machen?

Danke im voraus

...zur Frage

Nach dem Kraft-Training Joggen?

Hallo Leute, Ich wollte eben mal fragen ob es ok ist nach einer 1 Std. 30 Min. Krafttraining noch für 20-25 Min Volle Bulle ans laufband zu gehen also 20-25min = 4 KM danach bin ich ziemlich fertig . Aber habe mal gehört wenn ich nach dem krafttraining jogge gehe das es schlecht wäre für mein muskelauffbau (katabolismus) ?

Falls es geht soll ich dann mein Protoin shake nach dem joggen nehmen oder nach krafttraining dann shake dann kurz pause dann joggen?

Klar kann ich an nicht trainings tagen auch joggen gehe aber mir wärs halt lieber nach krafttraining direkt noch mir den rest geben und joggen das ich meine babyspeck weg bekomme

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?