Nach 1 1/2 Monaten den Trainingsplan wechseln

5 Antworten

Ich würde den Ganzkörperplan noch eine Weile verfolgen, das kann wirklich nicht schaden, bist du zufällig Anfänger?

Dann würde ich dir den Tipp geben, dir mal diesen Ganzkörperplan zu testen: - http://www.profihantel.de/trainingsplane/ganzkorper-trainingsplan-muskelaufbau/

Den hab ich auch durchgezogen ganze 3 Monate, war ein straffes Programm für mich (bin ja auch schon etwas betuchter vom Alter :D ) danach wollte ich einen WKM oder Push Pull in Angriff nehmen. Um auf deine Frage zurück zukommen Bleib noch eine Weile dabei und sie dir auf jedenfalls mal den geposteten Plan an der ist wirklich nicht schlecht.

Solange du Fortschritte hinsichtlich Kraft u.Hypertrophie erzielst, besteht kein Anlass zu wechseln. Wenn man den genauen Plan kennen würde incl. Frequenz pro Woche zzgl Intensität u.Umfang (Übungen,Gew,Wdh) pro TE u. deiner genauen Zielsetzung,  könnte man besser abschätzen ob ein Wechsel evtl. Sinn machen würde.

Gruss S.

Da unterstütze ich die Aussage von Setpoint. Solange es noch die gewünschten Ergebnisse/Fortschritte gibt, kannst du dabei bleiben. Interessant wäre noch zu wissen in welchem Level man dich einschätzen soll. Eher Anfänger oder doch schon Geübter? Der nächste Schritt wäre dann aber die Intensität zu steigern. 

10km: Zeitverbesserung von 45 auf 40 min

Hallo, bin 16 und laufe jetzt seit 6 Monaten immer wieder und ohne genauen Plan. Habe beschlossen in 7 Wochen an einem weiteren Zehner teilzunehmen. Ist eine Verbesserung meiner Zielzeit von 45 auf 40 Minuten in 7 Wochen möglich? Wenn ja wo bekomme ich den besten Trainingsplan her? lG und danke im Voraus.

...zur Frage

Ca. 10Kg in 2-3 Monaten abnehmen ? ...

Hey ..

Also kommen wir zuerst zu mir ... Ich bin 16 Jahre alt 1.84 Groß und wiege genau 90Kg.. und ich möchte gerne 10kg abnehmen Problem ist nur ich weiß nicht genau wie ich das anstellen soll. Ich bin nicht so krass Fett bloß so pummelig aber Bauch hab ich schon ein bisschen :S. Ich bin eigentlich in einem Fitness-Studio angemeldet aber da geh ich nicht so regelmäßig hin da fehlt mir leider die "große" Motivation und hab halt nie lust allein dahin zu gehen. Ich möchte eigentlich einen "Plan" von einem erfahrenen Menschen der auch denn Plan durchgezogen hat und dass mit Erfolg desweiteren hab ich selber einen Plan gemacht

Und zwar : Ich möchte eigentlich pro Tag 2 Mahlzeiten zu mir nehmen auch nebenbei Obst & Gemüse essen, und jeden zweiten Tag 1 Stunde Joggen.. ( ab 18 Uhr nichts mehr essen) habe leider keine Ahnung ob dass reicht für die 2-3 Monaten deswegen bitte ich um Feedback für den Plan.

( Ich esse schon seid 2 Monaten keine Süßigkeiten mehr nur Sonntags ein bisschen. )

Ich hätte noch eine kleine frage nebenbei vor paar Wochen wog ich noch 95 und in 1 Woche hab ich plötzlich 5kg abgenommen hab auch kein sport gemacht oder irgendwas woran könnte es liegen?

danke im Voraus.

...zur Frage

Wirklich erst nach 9 Monaten von Kraftausdauer auf richtigen Muskelaufbau umsteigen?

Hay,

(bald 19 Jahre, 69 kg schwer, 1.79m groß)

bin seit 1 1/2 Monaten im Fitness Studio angemeldet und habe jetzt meinen ersten Trainingsplan durch. War ein Kraftausdauerplan und habe nun meinen 2. ebenfalls Kraftausdauerplan bekommen. Auf meine Frage hingegen, ab wann man nun mit richtigem Muskelaufbau (Hypertrophie) anfangen kann, meinte die Trainerin, dass man erst nach dem 6. Trainingsplan (ca. 9 Monate bei mir) auf die Hypertrophie umsteigen sollte, da erst Gelenke usw. mitwachsen müssten. Im Internet habe ich aber gelesen, dass man auch direkt mit einem Ganzkörper Hypertrophie Trainingplan anfangen kann und dabei keine Risiken in Sachen Gelenke eingehen würde. Viele Foren schreiben sogar, dass man mit einem Ganzkörper Trainingsplan anfangen solte, da dieser perfekt für Einsteiger ist. Ahja gehe 3x die Woche ins Studio und habe für jede Muskelgruppe eine Übung, die bei 2x 15 Wiederholungen beginnt und dann auf bis zu 4x 20 erhöht werden kann. Der Trainingsplan umfasst dabei 16 Trainingseinheiten. Habe nun auch gelesen, dass beim Kraftausdauer Training, recht wenig Muskulatur aufgebaut wird. Da ich aber zunehmen will und dadurch Muskelmasse aufbauen will, frage ich mich nun ob es überhaupt Sinn macht, mit einem Kraftausdauer Plan einen Kalorienüberschuss zu erreichen, da eh kaum Muskelmasse aufgebaut wird.

Also nochmal grob zusammengefasst:

1.) Muss ich wirklich erst 9 Monate Kraftausdauer machen, bevor ich mit dem eigentlichen Muskelaufbau (Hypertrophie) anfangen kann?

2.) Ist ein derzeitiger Kalorienüberschuss, bei einem Kraftausdauer Trainingsplan eigentlich sinnvoll oder baue ich dadurch eh nur fett an?

LG Dominik

...zur Frage

Wie kann ich in 5 Monaten sportlich werden??

Hey,

ich würde gern in ca. 5-6 Monaten dünn und sportlich sein!! Weil dann ist wieder Sommer sprich Bikinizeit und ich möcht an den Sporttagen nicht wieder gedisst werden weil ich so unsportlich bin!! Habt ihr Tipps oder einen Trainingsplan für mich?? Oder zumindest einen Link?? Am liebsten mag ich Schwimmen und ab und zu je nach Laune auch mal Joggen, aber ich mach auch anderes wenn es mir hilft :) Danke schonmal im Vorraus!!

LG Unsportlich

...zur Frage

Muskel Aufbau als 15 jähriger?

Hallo zusammen ich möchte etwas Muskeln aufbauen aber sehe nicht wirklich gute Ergebnisse. Ich trainiere seid ca. 2 Monaten bin 1.75 groß wiege 57kg und bin leider Laktoseintolerant. Ich würde mich sehr über ein paar Tips freuen.

...zur Frage

wiederholungsbereich wechseln?

hallo erstmal, ich trainiere seit ein paar monaten auf muskelaufbau und habe auch von manchen trainern gehört, dass man den trainingsplan alle 6-8 wochen wechseln sollte, um den muskel einen neuen reiz zu geben. ich würde es dann so machen, zuerst kraftausdauer ( 20 wdh) danach muskelaufbau (8-12) und zum schluß maxmal kraft (3-6 wdh) und dann wieder von vorn.

meine fragen jetzt:

  1. ist es sinnvoll alle 6-8 wochen die wdh zu wechseln oder sollte man nur die übungen wechseln?

  2. wenn ich 6-8 woch auf max. krafttraining trainiere und relativ gut kraft aufgebaut habe, geht dann die kraft nicht wieder verloren wenn ich mit kraftausdauer wieder anfange?

  3. wie viele sätze pro muskelgruppe sollte man dann in den verschiedenen bereichen machen? momentan mach ich ganzkörpertraining

mein ziel ist muskelaufbau aber ich will meinen körper auch mal eine entspannte phase geben.

ich betreibe seit 1 1/2 jahren krafttraining im fitnessstudio

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?