Muss man neue Golfschläger immer fitten lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nur die wenigsten Schläger aus dem Regel lassen sich nachträglich gefahrlos anpassen bzw. fitten. Das macht man vorher und dann werden die Schläger so gebaut, wie der Spieler sie braucht. Die meisten Billig- wie Markenschläger werden zu Dumpingpreisen in China gegossen. Das Material droht daher beim nachträglichen Biegen zu reißen oder zu brechen. Nur bei geschmiedeten Eisen kann man das gefahrlos machen.

Aber Vorsicht: Nicht alle Hersteller, die ein Fitting versprechen, können das auch halten. Gemessen wird z.B. bei PING noch sehr genau. Was dann aber produziert wird, kann man in den meisten Fällen nur noch als Müll bezeichnen. Ich habe drei Schlägersätze durchmessen lassen und nicht ein Winkel hat gestimmt. Mit so etwas kann man nicht erfolgreich Golf spielen.

Also: Fitting, ja unbedingt, aber immer vorher beim Fachmann. Finger weg von PING. Hier gibt es mehr Infos: http://www.golf-for-business.de/golfportal/golfschlaeger-fitting.php

Ich würde meine neuen Golfschläger an mich anpassen sprich fitten lassen. Sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene oder Handicap-Golfer ist es wichtig, dass sie mit einer passenden Ausrüstung sprich Golfschlägern auf die Runde gehen.

Ob Regalware passt, hängt von den Proportionen des Spielers ab. Pauschal kann man hier nichts sagen, auch ist die Körpergrösse allein nicht ausreichend. Bei Golfhaus.de im Forum werden die unterschiedlichen Notwendigkeiten und auch die unterschiedlichen Fittingmethoden sehr detalliert erklärt und diskutiert. Einfach dort mal die Suchfunktion nutzen.

Am Ende ist das aber eine Werbeveranstaltung von einem sehr sehr ahnungslosen Fitting-Anbieters. So etwas nennt man wohl Bauernfängerei. Ich würde mir die Infos lieber von neutraler Stelle holen.

0

Was möchtest Du wissen?