Muss man Langlaufskier noch wachsen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Leuchtturm!

Wahrscheinlich lässt Du Dich von der Bezeichnung "Nowax-Ski" verwirren. Diese Skier haben eine Steighilfe, in der Regel in Form von Schuppen, und benötigen kein Haft- oder Steigwachs.

Digrol sagt das richtig: Eine Wachsschicht verbessert das Gleiten und macht das Langlaufen zum Vergnügen.

Man sollte darüber folgendes wissen:

  1. Neu aus dem Geschäft ist der Belag meistens gewachst. Man erkennt das am schwarz-glänzenden Belag.
  2. Durch das Laufen wird die Wachsschicht abgetragen, der Glanz verliert sich und die Farbe des Belags wechselt von Schwarz nach grau. der Ski wird stumpf, er gleitet nicht mehr richtig.
  3. Man kann nun mit einem güstigen Flüssigwachs den Belag wieder auf Vordermann bringen. Das Wachs wird auf den trockenen Belag bei Raumtemperatur aufgetragen und man lässt es trocknen. Danach wird der Belag mit einem Kork oder Thermopad poliert. Diese Ausrüstung kostet nicht die Welt und jeder Langläufer solle sie haben.
  4. Wenn man den Belag mehrere Male in dieser Art aufgefrischt hat, empfehle ich eine Heisswachsbehandlung entweder im Sportgeschäft oder im eigenen Wachsraum. Wenn man das selbst machen will, muss man mit einer Initialauslage von etwa 100 Euro rechnen für Wachs, Bügeleisen und Ziehklinge Mehr darüber findest Du in den Tipps zum Thema

Da ist meine Anmerkung verloren gegangen. Google in den Tipps nach "Langlauf Wachs". Da findest Du mehrere Ratschläge zum Wachsen von LL Ski.

0

Es gibt noch einen Grund warum Ski gewachst werden sollten. Die Beläge bestehen aus gesinderten Material, in das der Wachs eindringt und den Belag wasserdicht macht. Wachst man nicht nach, kann Feuchtigkeit in den Ski eindringen und ihn beschädigen und unbrauchbar machen.

Da gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, skiwachsen ist eine Wissenschaft für sich deshalb mag ich den Klassichsen Laufstiel auch nicht so sehr.

Es gibt Flüssig-Wachs, Hart-Wachs und Klister... Letzten Winter habe ich etwas neues kennengelernt, kann jedoch nix zur Praxis sagen, Klebestreifen die auf den Steigbereich geklebt werden, die mit Steigwachs behaftet sind, das spart einem zumindest das Klistern bei extremen Bedingungen. Wie der LLFuchs schon bemerkte wird die Gleitzone mit gleitwachs behandelt.

Langlauf mit einem schlecht gewachsten Ski kann schnell zur Tortur werden, deshalb überlässt man das am besten denen, die sich damit auskennen ;-).

Aber natürlich werden noch heute moderne Rennski gewachst. Jedoch ist das abhängig von den Bedingungen und es kommen auch mal "Nowax-Ski" zum Einsatz.

Skating: Ja.

Klassisch: Nein - außer Du bist Profi und es kommt auf die letzte Sekunde an. Etwas Sprühwachs auf die GLeitfläche, sofern die etwas verschrammt ist und gut ist für alle Hobby- Zwecke.

Ja. Das Wachsen erhält/schützt den Belag und verbessert die Fahreigenschaften deutlich.

So jedenfalls lese ich es als Alpin-Fahrer immer wieder.

Was möchtest Du wissen?