Muss man einen Radhelm nach einem Sturz zwingend entsorgen?

3 Antworten

Ein Helm ist eigentlich nur für einen Sturz geeignet. und man sollte da kein Risiko eingehen, mit einem beschädigten Helm. Ich würde ihn lieber austauschen.

Jeder Radhändler hat natürlich ein Interesse daran, möglichst viel Helm an Dich zu verkaufen, deshalb wirst Du hier wahrscheinlich nahezu immer den Rat bekommen, den Helm selbst beim kleinsten Sturz wegzuwerfen und einen neuen zu kaufen.

Allerdings würde ich das lange nicht als Grund sehen, den eigenen Verstand auszuschalten und das teure Stück gleich wegzuwerfen, nur weil man nach einem kleinen Sturz ein bischen über den Schotter geschlittert ist. Am besten in so einem Fall z.B. durch seitliches zusammendrücken checken, ob Risse entstanden sind, oder nicht.

Grundsätzlich sollte man kein Risiko eingehen. Natürlich sollte man nicht bei jeder kleinen Belastung des Helms gleich einen neuen kaufen, und so oft stürzt man ja auch nicht. Es kommt sicher auch auf die eigene Fahrweise bzw. das Risikopotential an. Ich schließe mich der Antwort von "Mountainbike" an.

Was möchtest Du wissen?