Muss man beim Tauchen die Luft lang anhalten können?

3 Antworten

Soviel ich weiß, musst du es beim tauchen mit Flasche nicht können. Du lernst dort ruhiger zu atmen, und so kommst du mit dem Sauerstoff länger hin. Wenn du schnorcheln würdest, wäre es ratsam die Luft länger anhalten zu können. Aber das kannst du super in der Badewanne trainieren ;-)

bei der Ausbildung wird sogar darauf hingewiesen, dass du in keinem Fall die Luft anhalten sollst

sidewalker hat recht, beim tauchen mit flasche ist es sehr wichtig ruhig und gleichmäßig zu atmen. sonst verbrauchst du den sauerstoff aus der flasche zu schnell. also keine sorgen luftanhalten ist nicht gefragt.

Du musst die Luft für 20 sec anhalten können, wenn du zB einen Tauchschein machst, da es im Notfall passieren kann dass du für kurze Zeit die Luft anhalten musst. Aber nicht um schnell aufzutauchen, das kann nämlich böse enden, sondern wenn du zB Wechselatmung mit deinem Tauchpartner machen musst weil zB deine Luft alle ist. Wie gesagt das sind Notfallsituationen! Aber ich bin mir sicher das du im Notfall die 15-20 sec auch hinbekommst. Und wenn du beim Flaschentauchen die Luft anhalten musst immer darauf achten, dass du kleine Bläschen ausatmest. Das ist gemeint mit dem "nicht Luft anhalten". Ich bin selber Taucher somit sollte meine Aussage richtig sein ;)

Kommt ganz drauf an !! Wenn du tauchst kannst du die Luft auch während der Schwimmbewegungen ausatmen. D.h man kann auch ohne viel Luft einzuatmen Tauchen

Was möchtest Du wissen?