Muss ich mir beim Berglauf Sorgen um die Achillessehne machen?

2 Antworten

Natürlich musst du dir Sorgen machen! Wenn sie auch schon geschädigt ist, dann muss du dir sogar Sorgen machen wenn du in der Ebene läufst und nicht nur auf dem Berg. Du solltest sie erst richtig auskurieren, auch wenn es schwer fällt, aber sonst wirst du immer Probleme damit haben und wirst immer mit Tapes und Schmerzen laufen dürfen. Kann ich dir nicht empfehlen!

Hallo Zecke,

machst du schon Berglauf, willst du damit anfangen, oder hast du die Achillessehnenbeschwerden wegen des Berglaufs? Tatsache ist, dass gerade das Bergauflaufen die Achillessehne stark beansprucht, besonders wenn man das nicht gewohnt ist. Da muss man sehr vorsichtig sein. Wenn du eh schon Probleme mit deiner Achillessehne hast, würde ich derzeit vom Berglauf Abstand nehmen. Wie schauts denn mit deinen Laufschuhen aus? Sind die neu? Vielleicht hilft dir eine Laufanalyse in Sport-Fachgeschäft weiter? Auf jeden Fall musst du erst die Ursache der Beschwerden finden. Mit dem Tapen behandelst du immer nur die Folge!

Ich hoffe, dass ich dir etwas weiterhelfen konnte. Alles Gute!

Rücken stabilisieren - wie?

Hallo,

Ich habe seit geraumer Zeit Probleme mit meinem Beckenknochen. Der renkt sich ganz gerne schonmal aus. Ich war jetzt schon mehrmals beim Chiropraktiker zum einrenken, aber er hat mir nie gesagt, was ich für Übungen zum Stabilisieren machen kann.

Mein Genick bereitet mir allerdings auch recht große Sorgen. Das knackt manchmal ganz fies. Könnte das damit zu tun haben, dass mein Rücken durch den Beckenschiefstand verspannt ist oder könnte das andere Ursachen haben?

Dazu ist zu sagen, dass ich jetzt seit etwa einem Jahr regelmäßig (3 mal die Woche) ins Fitnessstudio gehe, und vor allem meinen Rücken trainiere. Aber das hilft irgendwie nicht.

Habt ihr vielleicht ein paar Tipps oder kennt ihr ein paar Übungen mit denen ich meinen Rücken stabilisieren kann? Freue mich schon auf eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?