Muss ich mich unbedingt aufwärmen?

2 Antworten

egal bei welcher sportlichen Betätigung, lockeres Aufwärmen vorher gehört IMMER dazu - es lohnt sich wirklich, um Verletzungen vorzubeugen!

Eigentlich solltest du dich schon aufwärmen.5 min sollten reichen.Aufwärmen erhöht die Leistungsfähigkeit und reduziert die Verletzungsgefahr.

Vor dem Krattraining aufwärmen ?

HI, Ich trainiere jetzt seit ca. 4 Monaten im Studio. Als mein Trainer mir dem Plan gemacht hat hat er gesagt, vor dem Training 20 min Fahrrad fahren oder laufen.

Mitleweile frage ich mich aber ob das wirklich so sinnvoll ist,weil

  1. 80% von den Leuten die bei mir im Studio sind und sehr muskulös sind machen sich nicht warm. und 80% von den die sich warm machen sind nicht wirklich muskulös ..

  2. Das aufwärmen nimmt mir immer total die motivtaion vomr training.

  3. Frage ich mich ob das laufen davor überhaupt sinn hat, weil ich sowieso vor jeder Übung 2 Aufwärmsätze machen die die Muskulatur auf die anstehende Belastung vorbereiten sollen, und das laufen davor ist ja eigentlich nur Ausdauer, dabei werden die Muskeln ja nicht vorbereitet.

Wie seht ihr das ?

20 min laufen vorm training sinnvoll ?

LG

...zur Frage

Frage über Cardiotraining

Moin,

Ich gehe seit einem halben Jahr ins Studio. Ich bin ein klein wenig über-gewichtig und möchte im ersten Sinne abnehmen und Muskeln aufbauen, das Abnehmen ist aber "erstmal" im Vordergrund. Ich mache erst 10 Min aufwärmen, dann meine Geräteübungen - ich sollte laut Trainingsplan dann 20 Min Cardio machen, schaffe das aber zeitlich meist nicht. Zeit hin- oder her, die Frage:

Zum Thema Abnehmen: ist es sehr Kontraproduktiv, wenn ich das Cardiotraining "am Ende" weg lasse, sprich; kann mit den 10 min Cardio und den sonstigen Übungen der gleiche Effekt erzielt werden, wie ohne? Sind die 20 min Cardio sehr relevant?

Grüße!

...zur Frage

Ausdauertraining und Krafttraining...

Hallo zusammen,

ich hätte mal paar Fragen an euch und ich bin für jede Antwort sehr dankbar. Ich gehe seit 2 Wochen ins Fitness Studio. Mein Trainingsplan sieht im Moment so aus:

Montag: Aufwärmen ca 10 min, Krafttraining ca 30 min (6 Geräte für verschiedene Muskelngruppen und zwar 2 x 20 mal), danach 30 min Ausdauer und Streching.

Dienstag: Ausdauer 1 Std + 30 min Schwimmen.

Mittwoch: Aufwärmen ca 10 min, Krafttraining ca 30 min (6 Geräte für verschiedene Muskelngruppen und zwar 2 x 20 mal), danach 30 min Ausdauer und Streching.

Donnerstag: Ausdauer 1 Std + 30 min Schwimmen.

Freitag: Aufwärmen ca 10 min, Krafttraining ca 30 min (6 Geräte für verschiedene Muskelngruppen und zwar 2 x 20 mal), danach 30 min Ausdauer und Streching.

Samstag + Sonntag = kein Training.

Soo jetzt meine Fragen dazu :-) Den Plan hat mir mein Fitness Trainer erstellt und er meint ich darf 3x in der Woche Krafttraining machen und Ausdauer eigentlich von Mo-Fr , stimmt das? Ist das nicht zu viel? Was würdet ihr zu meinem Plan sagen?

Vielen Dank im Voraus

Natalie

...zur Frage

Stimmt es, dass man beim Aufwärmen die Gelenksflüssigkeit stimuliert?

Stimmt es, dass beim Aufwärmen (egal vor welcher Sportart) die Gelenksflüssigkeit aktiviert und stimuliert wird!? --> wenn ja, welcher Sinn steckt dahinter?

...zur Frage

15 Min Aufwärmen .. 3 * Die Woche + 1 * Mal joggen Ist sowas gut um seine Ausdauer auszubauen ?

Könnte ich dadurch meine Ausdauer verbessern im Fitnesstudio mach ich 15 Min zu jeweils 10 - 12 kmh manchmal fahre ich das Laufband hoch

und dann gehe ich wenn ich das noch Schaffe Sonntag immer Joggen :)

Könte sich dadurch die Ausdauer verbessern Das würde mich sehr intressieren Lg Lukas

...zur Frage

Was sollte ich beim Brusttraining unbedingt beachten?

Das sie zum einen gleichmäßig wird und zum anderen kein Busen wird. Ich habe im Studio nämlich schon das eine und andere Exemplar gesehen. Bei einem ist eine Seite auffällig stärker ausgeprägt als die andere Seite. Und einer läuft rum, der könnte echt einen BH vertragen. Davor hab ich echt Panik. Was muss ich beachten, das mir das nicht passiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?