muss ich einen muskelkater haben um sehr gut muskeln aufbauen zu können?

2 Antworten

du musst sicher keinen Muskelkater haben, um Muskulatur aufzubauen. Muskelkater bedeutet ja dass du die Muskulatur überbeansprucht hast, und es zu kleinen Muskelfaserrissen, sprich Verletzungen gekommen ist. Du solltest auf jeden Fall deine Muskulatur beanspruchen, aber nicht überbeanspruchen.

Nein, mußt du nicht. Muskelkater sind kleine Muskelfasserrisse, die durch eine ungewohnt hohe Belastung zustande kommen. Und Verletzungen sind ja nun nichts Gutes. Auch wenn der Muskelkater jetzt nicht sonderlich einschränkt und recht schnell verheilt. Der Muskel benötigt zwar einen hohen Trainingsreiz um genügend Aufbauimpulse zu erhalten, aber keinen Muskelkater.

Muskelkater, Kann den Arm nicht mehr beugen/strecken

Hi, ich bin seit Donnerstag ( heute ist Montag) im Fitnessstudio angemeldet und habe Donnerstag direkt meine Brust trainiert was auch gut geklappt hat.

Am Samstag war ich dann wieder trainieren aber diesmal den Arm, sprich Bizeps Trizeps. Ist alles ganz gut gelaufen obwohl ich gemerkt habe, dass ich mit dem linken Arm mehr kann als mit dem rechten obwohl ich Rechtshänder bin. Am Samstag habe ich noch nichts gespürt und bin Abends feiern gegangen doch am nächsten Tag bin ich aufgewacht und hatte einen übelen Muskelkater oder sonst was im rechten und linken Arm. Kann die Arme seit dem her nicht mehr strecken. Hab mich mal im Internet erkundigt und dort ist von zu kurzen Sehnen die rede. Habe Sonntag auch sofort ein heißes Bad genommen wie es im Internet empfohlen wurde und nehme seit dem mehrfach eine Schmerzlindernde Salbe. Nun ist meine Frage ob das wirklich nur ein Muskelkater ist wie ich hoffe oder ob ich mich ernster verletzt habe.

Ich weiß Ferndiaknosen sind nicht das wahre aber eine erste Hilfe wäre es mir sicherlich

Freue mich auf jede Antwort und bedanke mich für eure Hilfe und Tipps

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?