Muskelzerrung... was mach ich, warm, kalt?!?!

1 Antwort

Die ersten 4 Tage nur kühlen! Aber nicht direkt auf die Haut sondern leg dir ein Tuch dazwischen, sónst kannst du dich auch verbrennen mit dem Eis, so komisch das klingt. Über Nacht eine Sportsalbe raufgeben. In nächster Zeit solltest du auf schnelle Bewgungn verzichten und eher aufs Rad steigen und eventuell leichtes Krafttraining machen, so weit es geht. Massagen, Wasser usw fördert auch die Durchblutung und beschleunigt die Regeneration!

brennendes ziehen im oberschenkel bei stärkerer belastung beim fussball

Dieses ziehen bemerke ich seit etwa 2 Wochen wenn ich sprints mache oder fest auf den Ball schiesse. Letzten Sonntag beim Spiel hab ich nichts bemerkt obwohl ich ein bisschen zu wenig schlaf die nacht davor hatte und bis zum black out die nacht davor getrunken hab (also kaum noch errinerungen ab ein bestimmten zeitpunkt), was komisch ist da ich etwa 60 Minuten gespielt hab. Und diese Woche beim training sind wieder die symptome aufgetreten. Also es sind gar vielleicht knapp 3 Wochen das es so ist. Meint ihr ich sollte sonntag nicht spielen und montag zum arzt oder etwa zum notarzt morgen oder zum notfall ins krankenhaus. wenn´s geht würd ich nähmlich am sonntag spielen. Und ich will morgen ins fitnessstudio, da soll man sich ja 10 minuten mim stepper, rad oder crosstrainer aufwärmen. gibt es eine alternative um mich warm zu machen? Gartenarbeit kurz davor oder irgendwas anderes was den Oberkörper beansprucht zB. bin mal gespannt. danke im vorraus

...zur Frage

Erster Halbmarathon- Nervosität?

Hallo zusammen, bin neu hier... hab auch schon diverse Antworten gefunden... ich weiß, dass die Nervosität normal ist... ich laufe am Samstag meinen ersten Halbmarathon- leider alleine, da die "Laufgemeinschaft" sich kurzfristig zerschlagen hat... :( ich weiß auch, dass ich mich nicht verlaufen kann- da ich wohl kaum die erste auf der Startbahn bin... trotzdem habe ich Angst vor Engpässen und demzufolge Panikattacken... außerdem soll es regnen- da mir eher zu warm als zu kalt ist, hab ich auch ein "Outfitproblem"... bin beim Training Regenwetter aus dem Weg gegangen... vielleicht will ich einfach nur, dass Ihr mir Mut zusprecht- aber die konkrete Frage ist- was zieh ich an und wie "übersteh" ich das ganze? Vielen Dank im Voraus- und jaaa, ich freu mich drauf und mach das freiwillig und für mich... :)

...zur Frage

Schulterschmerzen nach eintöniger Belastung, wie behandeln?

Hallo, mein Sport am Wochenende war Küchendecke und Wände streichen, inklusive nachher Boden putzen, das war "vorvorgestern" und vorgestern. Gestern war ich ca. 3,5 km "anjoggen" für dieses Jahr und da hatte ich noch keine Schmerzen in der Schulter. Sonst spiele ich 1x wöchentlich Handball und mach auch etwas Hanteltraining, schwimmen und stretchen. Jedenfalls bin ich heute morgen halb 4 aufgewacht wegen der Schmerzen, auf der rechten betroffenen Schulter kann ich gar nicht liegen. Hab jetzt erst mal ein schmerz- und entzündungshemmendes Medikament (Ibu 400 - 1 A) eingenommen, was ich noch zuhause hatte. Was sollte ich noch machen..kühlen? Mal sehen was passiert, wenn die Wirkung der Tablette nachlässt, das müsste ja in den nächsten 2 - 3 Stunden passieren?! Hat von euch jemand ähnliche Erfahrung machen müssen? Grüße Ball..

...zur Frage

Welches Mittel hilft gegen Muskelverspannungen/ Zerrungen und schwere Beine nach dem Sport ?

Hey,

könnt ihr mir sagen, mit welchen Mitteln ihr gute Erfahrung gemacht habt, bei Muskelverspannungen, Zerrrungen etc. ?

Ich benutze seit einiger Zeit Franzbranntwein. Allerdings bin ich damit überhaupt nicht zufrieden !

danke schonmal

...zur Frage

Muskelverletzung, was tun?

Hallo :)

Ich tanze schon seit Jahren Ballett. Vor ca. einem Monat hatte ich auf einmal beim Dehnen Schmerzen in den Unterschenkeln, deswegen habe ich nur noch so weit gedehnt, wie es nicht schmerzte. Ich habe mir gedacht, dass ich wahrscheinlich eine leichte Zerrung hatte. Vor ca. 3 Wochen hatte ich während des Tanzens dann auf einmal ein komisches Gefühl in der Hüfte. Es tat nicht weh, deswegen habe ich nicht mit dem Training aufgehört. Am nächsten Tag konnte ich nicht mehr richtig gehen und hatte Schmerzen in der Hüfte. Die Schmerzen begannen vorne an der Hüfte in der Nähe der Innenschenkel. Nach 1-2 Tagen schmerzte es auf einmal hinten am Rücken unten zur Mitte hin auf der rechten Seite recht stark und eher etwas stechend. Es schmerzte auch wenn ich mich nicht bewegte (was bei der Hüfte nicht so leicht war) und vor allem beim Nachvornebeugen. Ich habe gekühlt und Ibuprofen eingenommen. Da es nach 3-4 Tagen immer noch nicht weg war, bin ich zum Arzt gegangen. Der hat nur geröntgt und meinte es sei nichts gebrochen, es ist wahrscheinlich eine Muskelverletzung. Welche Art von Muskelverletzung könne man mit einer MRT feststellen, die er aber noch nicht machen wollen würde. Ich sollte erst noch abwarten. Ich sollte eine Woche Ibuprofen einnehmen und kühlen. Zusätzlich habe ich noch Wobenzym-Plus verschrieben bekommen, was ich aber nicht lange eingenommen hab, da ich davon Magenkrämpfe bekam. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg. Das hielt aber leider nur 4-5 Tage an. Jetzt schmerzt es wieder. Nicht so stark wie vor 3 Wochen, aber es tut weh. Ich habe gekühlt und Ibuprofen genommen, um es vielleicht noch hinzukriegen, dass es nicht wieder genau so wird wie vor 3 Wochen. Ist das richtig? Oder sollte ich doch wieder zum Arzt? Ich hab seit 3 Wochen dann natürlich auch keinen Sport mehr gemacht, also daran wird es nicht liegen. Kann es ein Muskelfaserriss sein, statt einer einfachen Muskelzerrung? Wann kann ich wieder Sport machen und welche Übungen kann ich machen um leicht wieder mit dem Sport zu beginnen? Die Pause hält jetzt schon 3 Wochen :(

Ich hoffe ihr könnt weiter helfen! Danke im Voraus :)

...zur Frage

Ständig Zerrungen am Ober- und Unterschenkel an beiden Seiten seid ein paar Monaten

Hallo, und zwar bin ich 18Jahre alt und spiele schon seid ich 6Jahre alt bin Fussball für mein Leben gern. Hatte bis jetzt eigentlich noch nie schlimmere Verletzungen zum Glück und auch eigentlich nie Zerrungen bis vor ein paar Monaten. Seit der Vorbereitung quälen mich ständig irgendwelche Zerrungen am Unterschenkel oder Oberschenkel an beiden Seiten. Bin zurzeit richtig am verzweifeln und weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. Mach immer wieder lang genug Pause (2-3 Wochen) und fang dann langsam wieder an, jedoch spiel ich dann wieder ne Woche ungefähr und dann kommt die nächste Zerrung wieder hoch (immer an verschiedenen Stellen). Hab jetzt sau oft im Internet nachgeschaut was der Grund sein kann und beim Arzt war ich auch schon aber es wird einfach ned besser. Intensiv aufwärmen tu ich mich jedes mal und ich achte auf ne gesunde Ernährung. Was ebenfalls komisch ist, dass die Zerrungen nicht sofort auftauchen beim Fussballspiel z.b, sondern meistens erst am nächsten Tag. Auslaufen nach jedem spiel mach ich ebenfalls. Wisst ihr irgendwelche Gründe woran es noch liegen kann ? Oder gibt es irgendwelche Spezialärzte die einem helfen können ? Will wirklich nicht deswegen Fussball aufgeben weil ich locker den Sprung in die erste Mannschaft schaffen könnte :( Schonma danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?