Muskeln wachsen nicht weiter...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aus der Ferne ist dies schwer zu beurteilen, da wir nichts über deinen Trainingszyklus wissen. Wie oft pro Woche trainierst du, in welcher Form ( Split etc. ), wie intensiv sind deine Einheiten gestaltet usw. Grundsätzlich mußt du hart, regelmäßig und strukturiert trainieren um Erfolge zu erzielen. Du mußt der Muskulatur einen entsprechend hohem Trainingsreiz aussetzen um diesen zum Wachstum anzuregen. Bedenke auch das der Muskelaufbau ein langwieriger Prozess ist der sich über mehrere Jahre erstreckt. Da gibt es immer wieder mal Phasen der Stagnation bzw. wo nur sehr kleine Erfolge erzielt werden. Auf der anderen Seite ist nach 1,5 Jahren des Trainings dein Potential mit Sicherheit noch nicht ausgeschöpft. Da sollte noch Luft nach oben sein. Zu guter Letzt spielt dann die Genetik eine sehr entscheidende Rolle und da bist du als Ektomorpher Typ ein kleines bisschen benachteiligt. Mehr als Trainieren und dich gesund und optimal zu ernähren kannst du nicht machen. Du mußt dich hier in Geduld und Disziplin üben.

Hallo, könntest du uns dann bitte deinen Trainingsplan darlegen mit genauen Angaben zu den Übungen, Intensität, Umfang, Trainingshäufigkeit etc. damit wir uns ein genaueres Bild davon machen könnten? Und wie alt bist du und seit wann beobachtest du diese Stagnation? Danke.

tyvmdp 07.01.2015, 20:58

Also ich trainiere 4 mal die Woche: Montags Bein, Dienstag Brust Bizeps, Mittwoch ist Restday, Donnerstag Rücken Trizeps und Freitag Schulter Nacken Bauch. Samstag und Sonntag sind Restday. Teilweise baue ich an den Restdays nich eine ausdauereinheit ein.

Mein Ernährungsplan sieht wie folgt aus: (bin derzeit in der Aufbauphase) Direkt nach dem aufstehen Ein großes Glas Wasser mit Chia Samen und eine Banane, Danach als erstes Frühstück 80g Haferflocken plus Milch und ein bis zwei Scheiben brot. Ca 3h später esse ich zwei vollkornbrötchen mit Wurst oder Käse gefolgt von etwas Obst. Wieder 3h später esse ich meine erste "richtige" Mahlzeit, meist Hühnchen mit Gemüse und Naturreis. Das gleiche esse ich erneut nach 3h. Zum Abendbrot esse ich das was von meiner Mutti auf den Tisch kommt, da ich noch Zuhause wohne. Dies ist allerdings meistens auch genau auf meinen Bedarf abgestimmt. Danach esse ich nochmal etwas fruchtiges. Kurz vor dem schlafengehen esse ich dann nochmal 125g Magerquark mit Erdbeeren und/oder Himbeeren. Insgesamt komme ich dabei auf ca 3000-3500 kcal wobei ich von ca 150g Eiweiß und 70g fett ausgehe.

Bin derzeit 17 Jahre und ernähre mich seit ca 0,5 Jahren nach Plan. Diese Stagnation beobachte ich seit ca 1 Jahr. Vielen Dank für die Hilfe!

0

Das kann verschiedene Ursachen beinhalten vom zu geringem Schlaf über zuviel Stress über zuwenig Kalorien/Protein bis hin zum suboptimalen Training oder bis hin zu geringer Regeneration usw.

Ohne weitere detaillierte Infos (siehe FitnessElite) kann man nicht mehr dazu schreiben!

Gruss S.

Hallo, könntest du uns dann bitte deinen Trainingsplan darlegen mit genauen Angaben zu den Übungen, Intensität, Umfang, Trainingshäufigkeit etc. damit wir uns ein genaueres Bild davon machen könnten? Danke.

Was möchtest Du wissen?