Muskeln sichtbar werden lassen..

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst mal als erstes deinen täglichen Kalorienbedarf ausrechnen. Das hängt stark davon ab , ob du körperlich sehr aktiv bist, oder viel Trainierst. google nach einen Kalorienrechner und rechne dies dort aus. Du musst nachher auf deine Kalorieneinnahme schauen, das heisst, du solltest 200-300 kalorien weniger zu dir nehmen als du verbrauchst. Eiweissreich essen, gesättigte Fette zu dir nehmen, die helfen dir beim Fettabbau. Viel Gemüse und Obst und trinke bis zu 3-4 Liter am Tag, damit sich der Körper dehydrieren und entgiften kann. Probier auf Brot und Mehl und Vollfett Produkte wie : Vollmilch oder Margarine zu verzichten. Es gibt sehr viele Varienten wie du die ersetzen kannst. zmbs durch Vollkornbrot etc. Und immer nach dem Training einen Proteinshake zu dir nehmen. Wichtig: Probier nicht vor dem Schlafen gehen viel zu essen. In der Regel kannst du 3-4 stunden bevor du Schlafen gehst aufhören zu essen. Und am Abend immer weniger essen. Halte dich an den Mahlzeitschema: Morgen viel, Mittag normal und Abend wenig und viel Gemüse. (Abend weniger Früchte zu dir nehmen) Ich weiss es ist ein durcheinander , aber ich bin überzeugt dasses dir beim definieren hilft. Das tat es einerseits bei mir :) Viel Glück!!

Also ich hab einen KFA von 20 % Und wenn ich anspanne sieht man den Bizeps sehr gut.

Wieso verändert sich meim Körper trotz regelmäßigem Training nicht?

ich trainiere seit 8 Monaten regelmäßig 4 mal pro Woche. Dabei gehe ich jeweils zwei mal eine Stunde laufen (wobei ich mein Tempo seit dem Anfang ca verdooppelt habe) und zweimal trainiere ich daheim den Muskelaufbau. (Kein Studio in der Nähe) Ich habe nicht das Gefühl das ich mich beim Training nicht ausreichend verausgabe und ich achte auch darauf möglichst viele Proteine zu mir zunehmen. Ich halte wahrscheinlich nicht den allerstrengsten Ernährungsplan der Welt ein doch ich finde schon das ich meine Essgewohnheiten seit den 8 Monaten ziehmlich umgestellt habe. (morgens: Proteinshake+Obst, mittags: meist Fleisch und reichlich gemüse, abends: meist Müsli oder Obst+Proteinshake) Dazwischen esse ich auch meist Obst. Trotzdem kann ich keine starke Veränderung meines Körpers erkennen. Ich habe ne dünne Fettschicht die meine Bauchmuskeln verdeckt die hätte ich gerne los. Ich weiß das es nicht möglich ist gleichzeitig Fett abzubauen und Muskeln aufzubauen doch kann ich durch gezielten Muskelaufbau das Fett nicht irgendwie verdrängen? Es handelt sich nämlich nur um eine minimale Fettschicht und ich möchte nicht auf totale Kalorienverbrennung umschalten und so Muskeln abbauen. Kann mir jemand Tipps geben? dankeschön

...zur Frage

Fettabbau mit Muskelerhalt

Hallo Leute. Ich habe mir schon sehr starke Bauchmuskeln (auch andere Muskeln) antrainiert und müsste jetzt die kleine Fettschicht über dem Bauch, besonders im unteren Teil wegkriegen, aber natürlich will ich dabei (möglichst) keine Muskeln verlieren. Ich trainiere zudem auch regelmässig Kardio mit Fussballtraining und Spielen. Also meine Frage, wie ich Fettabbauen kann ohne Muskeln zu verlieren? Danke für Antworten! ;)

...zur Frage

Laut BMI Übergewicht?

Ich hab nen BMI Test gemacht (um genau zu sein mehrere) und bei allen kam 5-10kg Übergewicht raus. Jetzt ist es aber so, dass ich ordentliche Muskeln habe (nicht wie ein Bodybuilder, aber deutlich sichtbar) Ist das jetzt ein Grund zur Sorge oder wird das einfach nixht berücksichtigt, dass Muskeln mejr als Fett wiegen?

...zur Frage

Wie fühlen sich Muskeln bei Kreatin-Supplementierung an?

Sind die dann ein bisschen weich wegen dem vielen Wasser? Oder fühlen sie sich genau wie normale Muskeln an? (fest usw.)

Wie wirkt sich Kreatin auf den Körper aus, wenn man eine ganz dünne Fettschicht aufzuweisen hat? (1.90/80kg) wird es durch das "Aufpumpen" des Muskels verdrängt und damit unerkennbar?

...zur Frage

Muskelmasse erhöhen - wie?

Servus,

also ich bin 1,82m groß, 19 Jahre und wiege Morgens in Boxershorts 67-68kg. Ich betreibe jetzt seit 9 1/2 Monaten Crossfit und Krafttraining. Vermischt sich öfters. An trainingsfreien Tagen gehe ich locker joggen oder springe Seil. Mein Körper hat sich schon verändert in der Zeit. Habe sichtbar mehr Muskeln bekommen.

Zudem habe ich nebenbei meine Ernährung komplett umgestellt und ernähre mich jetzt extrem ausgewogen und gesund. Keine Süßigkeiten, FastFood und der Gleichen. Viel Obst und Gemüse und eiweißhaltige Nahrung wie Magerquark, Tunfisch und Hüttenkäse.

Was mich wundert ist, dass ich vor 10 Monaten noch satte 74kg gewogen habe, obwohl man ja eigentlich durch Krafttraining an Gewicht zunimmt? (Muskeln wiegen mehr) Waren die 6kg einfach nur Körperfett?

Meine Frage ist, wie ich denn jetzt meine Muskelmasse erhöhen kann, ohne das mein Körperfettanteil steigt. Denn in letzter Zeit merke ich nicht mehr große Veränderungen. Sollte ich meine Ernährung einfach so lassen und einfach hart weitertrainieren, oder sollte ich einfach mal mehr essen, womit dann aber sicherlich mein Körpergewicht auch wieder steigen würde.

Was schlagt ihr vor, wie ich verfahren sollte?

Auch ein Statement zu meinem ganzen Geschriebenen wäre freundlich.

Gruß

Der Kickflip

...zur Frage

Welches zusätzliches Training zum Rudern?

Hallo Allerseits, ich habe vor ca. 7 Wochen relativ intensiv mit dem Rudern begonnen, ich wollte etwas abnehmen und Muskeln aufbauen, da schien mir Ruden ideal. Ich habe auch schon Erfolge damit, ca. 1kg sichtbar abgenommen, ich war überrascht, dass das so schnell geht. (Ich bin Anfang 16 und 180cm groß, wiege 74.5kg) Nun Rudern soll ja 80% der gesamten Körpermuskulatur trainieren, aber wie kann ich die restlichen 20% gut trainieren (welche Muskeln wären das überhaupt)?. Ich trainiere 5-6 Tage pro Woche, ca. 70min (1200 Ruderschläge). 200 mal "langsam", kurze Pause, 100 mal Sprint, kurze Pause, usw. Ich bin an der letzten Stufe vom Kettler Cambridge M angekommen. Vielen Dank im vorraus und Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?